Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Licht aus...


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 63
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14
Hat sich bedankt: 3 Mal

#1 Licht aus...

Beitragvon htefs » Fr 22. Nov 2019, 09:08

Hallo Allerseits!
Ich habe da ein Problem, bei dem ich im Moment nicht weiter weiss.
Wir haben bei uns im Haus ein paar Lampen, die der laufende Meter zwar anschaltet, dann aber vergisst, sie wieder abzuschalten. So kann es auch mal passieren, dass im Bad das Licht den ganzen Tag an ist, obwohl es das nicht muss. Meine Idee war, das einfach über die Treppenlichtschaltung zu lösen. Kurz drücken, an für bestimmte Zeit, lang drücken, aus. Nun ist es aber so, dass der Rest der Familie und Gäste mit dieser Schalterei nicht klarkommen und das Ausschalten noch seltener stattfindet, weil das Licht ja durch kurz Drücken nicht mehr aus geht... Zusätzlich habe ich an einer Stelle den Taster eh schon doppelt belegt (kurz schaltet eine Lampe ein/aus, lang eine Andere). Weiterhin ist die maximale Einschaltdauer für das Treppenlicht für die Frau zu kurz, die braucht mindestens 1h im Bad, also ist eine Mindesteinschaltdauer von 1,5h gefordert.
Was ich gern hätte: Normaler Taster. Kurz (oder lang bei Doppelbelegung) drücken schaltet Licht um (ein/aus). Wenn das Licht ein- aber nicht wieder ausgeschaltet wurde, soll es nach 1,5h automatisch wieder ausgehen. Läßt sich das mit LCN alleine lösen? Wenn nicht, dann muss ich mal sehen, ob ich das Abschalten nach 1,5h ins IP-Symcon verlagert kriege...
Gruß Helge

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5356
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Licht aus...

Beitragvon Beleuchtfix » Fr 22. Nov 2019, 09:29

So eine Funktion ist prädestiniert für einen Präsenzmelder.

Gruß Florian


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 63
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14
Hat sich bedankt: 3 Mal

#3 Re: Licht aus...

Beitragvon htefs » Fr 22. Nov 2019, 09:52

Beleuchtfix hat geschrieben:So eine Funktion ist prädestiniert für einen Präsenzmelder.


Moin Florian,
sicher. Aber ehrlich gesagt sind mir Bewegungsmelder im Haus zuwider. Ich sehe das beim Nachbarn. Da schaltet der Stubentiger auch mitten in der Nacht das Licht im Hausflur lustig ein und aus. Und wir haben zwei von der Sorte bei uns wohnen. Es betrifft ja auch nicht nur Räume, in denen die Katzen normalerweise vor der Tür bleiben. Klar, man kann die Empfindlichkeit entsprechend einstellen, aber die große Katze strahlt genau so viel Wärme ab, wie das kleine Kind, da ist die Unterscheidung für den Bewegungsmelder extrem schwierig. Sehe ich ja beim Außenlicht. Und sicher schalten sollte das schon. Außerdem hab ich es schon oft genug erlebt, daß die Schaltzeit für Bewegungsmelder im Bad so kurz eingestellt war, dass man schon mal plötzlich im Dunklen sitzt und nur durch wildes Gestikulieren das Licht wieder einschalten konnte. Zusätzlich will ich nicht die Faulheit meiner Mitbewohner fördern, indem ich in einigen Räumen das Licht automatisch schalten lasse. Es soll einfach nur eine Hilfe sein, wenn man das doch wieder mal vergisst, auszuschalten. Primär soll der Lichttaster das schaltende Element bleiben, der aktiv betätigt werden muss. Und zu guter Letzt müsste ich die Dinger nachrüsten, was nicht geht, weil die Lichttaster teilweise außerhalb des Raumes sind und ich nicht in einem nicht mal 5 Jahre alten Haus anfange, die Wände aufzuhacken.
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Nils
Administrator
Administrator
Beiträge: 1041
Registriert: Mi 22. Mai 2002, 22:08
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

#4 Re: Licht aus...

Beitragvon Nils » Fr 22. Nov 2019, 10:29

Moin Helge,
du kannst das mit dem "Sente Taste Verzögert" realisieren.
In der Erstbelegung setzt du die ganz normalen Kommandos wie früher für EIN und AUS ab. In der Zweitbelegung (oder auch beim Statuskommando für EIN des entsprechenden Ausgangs) kommt dann ein Sende Tastencode verzögert von 90min auf eine Taste auf der nur das AUS-Kommando für den Ausgang liegt (beim KURZ!).
Wenn du verhindern möchtest, dass das AUS gesendet wird, obwohl die Beleuchtung manuell oder über IPS EIN- oder auch AUSgeschaltet wurde, dann setzte du beim Manuellen AUS noch ein Sende Tastenkommando verzögert auf das selbe Modul auf die selbe Tastentabelle, aber ohne Zeitangabe ;)

Ok?
Beste Grüße
Nils (Gresbrand)
Bus-Profi

Der Bus-Profi ist Partner für LCN, KNX, myGEKKO, Comexio, Mobotix und SONOS-Installer sowie Distributor für Domiq
Xing-LCN-Gruppe: https://www.xing.com/communities/groups/mit-lcn-zum-smart-home-ff6a-1091466


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 63
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14
Hat sich bedankt: 3 Mal

#5 Re: Licht aus...

Beitragvon htefs » Fr 22. Nov 2019, 11:31

Moin Nils!
Danke, das klingt sehr gut. Probiere ich dann am Sonntag Abend mal aus. Bin das Wochenende leider unterwegs.
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#6 Re: Licht aus...

Beitragvon Uwe » Fr 22. Nov 2019, 12:02

Moin,
nur mal grundlegend ... - die hier mögliche Lösung ist ja schon da.
Das "intelligente Haus" lebt von/mit der verbauten Sensorik. Je mehr Werte desto besser ('intelligenter') kann auch reagiert werden.
Da muss ein Bewegungsmelder ja nicht zwingend das Licht einschalten, aber ausschalten ohne Bewegung kann (wie man hier sieht) schon sinnvoll sein. Nachrüsten ist dann meist schwierig, also am besten immer gleich von Anfang an einplanen.
Das "automatische Licht" (inkl. Heizung und Musik) funzt bei mir übrigens seit Jahren auch in den Bädern und der Küche. Wie komfortabel das wirklich ist merkt man erst, wenn mal was ausfällt.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 63
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14
Hat sich bedankt: 3 Mal

#7 Re: Licht aus...

Beitragvon htefs » Fr 22. Nov 2019, 12:36

Moin Uwe!
Du hast natürlich auch Recht. Wenn es nach verbauter Sensorik geht, hab ich beim Bau jämmerlich gepennt und hätte sehr viel mehr Kabel ziehen müssen. Auch wenn ich sie erstmal nicht brauche, einfach, damit sie da sind. Aber ich wollte eigentlich nur Heizung und Licht über den Bus steuern, später dann noch die Rollos. Für den Rest hieß es erstmal "Brauch ich nicht." Die Begehrlichkeiten für verschiedene Extras kamen mit der Zeit. Aber wie heißt es so schön, beim zweiten Haus macht man es besser ;) So lange löse ich den Rest mit selbst gebauten oder umprogrammierten Funk- und WLAN-Modulen. IP-Symcon ist ja recht freundlich, wenn man irgendwelchen LCN-fremden Kram mit einbinden will. Für grundlegende Funktionen sehe ich aber zu, die schon direkt im LCN zu programmieren, dass man z.B. wenigstens noch das Licht an und aus kriegt, oder die Heizung funktioniert, wenn der PI, auf dem das Symcon läuft, abschmiert und ich gerade nicht greifbar bin.
Gruß, Helge


Zurück zu „Programmierfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste