Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

OpenHAB

Themenersteller
lacber
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:16

#1 PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon lacber » Do 7. Nov 2019, 22:18

Wir haben uns hier gerade ein ganz nettes openHAB System auf einem Raspberry Pi 3B+ eingerichtet. Verwendet haben wir dafür das neueste openHABian, also Raspbian Buster basiert, mit openHAB 2.4. Nun stellt sich die Frage, wie wir dieses am Besten mit unserem LCN Bus verbinden können.

Momentan wäre am LCN Bus der alte Buskoppler (LCN-PK) mit serieller Schnittstelle angeschlossen, den ich mittels des USB zu seriellen Kabels auch an den Rasbperry anschließen könnte.

Ich würde momentan 3 Möglichkeiten für die Verbindung openHAB <-> LCN sehen, hätte dazu aber auch noch offene Fragen:

1) Die PCHK Software von Issendorf direkt (Preis ca. 270€). Diese würde ich dann natürlich gerne auf dem Raspberry betreiben auf der bereits openHAB läuft und dann mit dem bestehenden seriellen Buskoppler verbinden. Die Version die auf http://www.lcn.eu downloadbar ist, hat allerdings den Namen lcnpchk322_RaspBianJessy_dynamic.tar.gz. Das hört sich für mich jetzt nicht so vertrauenerweckend an. Jessy ist ja jetzt schon eher veraltet. Stellt sich die Frage ob die Software überhaupt unter Raspbian Buster läuft? Wird sie überhaupt noch gepflegt? Gibt es neuere Versionen? Eine zeitbeschränkte Demoversion oder so etwas zum Testen gibt es vermutlich nicht, oder?

2) LinHK Software (Preis ca. 300€). Auch diese würde ich dann natürlich gerne auf dem Raspberry betreiben auf der bereits openHAB läuft und dann mit dem bestehenden seriellen Buskoppler verbinden. Ich werde aus der Beschreibung zu LINHK aber nicht so richtig schlau. Kann man diese unter Raspbian Buster installieren? Was bedeutet die Aussage "Für den Betrieb von LinHK wird eine optimal darauf abgestimmte Firmware bereitgestellt"? Bedeutet dies LinHK benötigt den Raspberry exklusiv? Auch hier gibt es vermutlich keine beschränkte Testversion, oder?

3) Neuer Buskoppler LCN-PKE (Preis ca. 370€). Wenn ich das richtig verstehe hat dieser ja die PCHK Software quasi integriert. Richtig? Und das auch gleicht mit 2 Lizenzen. Ich könnte als openHAB und LCN Pro gleichzeitig nutzen? Insofern wäre der ja fast schon wieder ein Schnäppchen, zumal er den geringsten Installationsaufwand, zumindest softwäremäßig, verspricht und ich könnte noch versuchen meinen alten LCN-PK zu verkaufen.

Beim überfliegen des Forums scheinen ja alle 3 Möglichkeiten prinzipiell mit openHAB und dem LCN Binding zusammenarbeiten zu können. Oder ist dies nicht so? Welches wäre wohl die beste Lösung? Vielleicht kann ja der ein oder andere bei den Fragen helfen.

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon Uwe » Fr 8. Nov 2019, 14:26

Moin Moin,
dann tue ich einfach mal meine Erfahrungen kund ...
zu 1) die PCHK(L) läuft bei mir auch problemlos mit stretch - bei buster bin ich bislang noch nicht "gelandet", das müsste aber theoretisch auch gehen. Die V3.2.2 ist immer noch die aktuelle, die läuft auch auf dem PKE. Beim Raspberry musst du beim PK auf den richtigen Treiber für das USB-Interface aufpassen, da gehen nicht alle RS232/USB am RasPi.
zu 2) da bin ich eigentlich raus - aber wenn meine Informationen richtig sind benötigt die einen eigenen Raspberry.
zu 3) das PKE ist aktuell die beste Wahl, aber auch die teuerste. Sie wird bei Neuanlagen in jedem Fall von mir bevorzugt, da rechnet sich das.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
lacber
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:16

#3 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon lacber » Fr 8. Nov 2019, 17:25

Danke für die Antwort Uwe.

Wenn das mit LinHK so ist, wäre es für meinen Zweck auf jeden Fall auch raus. Wenn man den benötigten Raspi noch dazu rechnet wäre die Lösung kaum billiger als die PKE Lösung und dazu zumindest für meinen Zweck auch noch umständlicher. Vor allem da ich die zusätzlichen LinHK Funktionen nicht brauche.

Was PCHK angeht könnte ich natürlich mal probieren wie weit das ohne Lizenz unter Raspbian Buster startet. Aber so ein richtiger Test wäre es halt nicht. Ich glaube das Kabel das ich habe, wurde damals mit dem LCN PK mitgeliefert. Es wurde von Raspbian als "Prolific Technology, Inc. PL2303 Serial Port" erkannt und ich gehe daher davon aus, dass es funktionieren sollte.

Ohnehin tendiere ich aber eher zur PKE Lösung, auch wenn sie die teuerste wäre. Irgendwie habe ich das Gefühl sie macht auf Dauer am wenigsten Probleme.

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#4 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon Uwe » Fr 8. Nov 2019, 18:25

lacber hat geschrieben:Ohnehin tendiere ich aber eher zur PKE Lösung, auch wenn sie die teuerste wäre. Irgendwie habe ich das Gefühl sie macht auf Dauer am wenigsten Probleme.

Mittlerweile ist das so, ja - mein PKE der "ersten Stunde" war durchaus schon mehrfach 'daheim bei Papa' um "Kinderkrankheiten" zu beseitigen. Die aktuelle Version läuft so zuverlässig wie die PCHK auf dem RasPi :w00t:
Mit dem seinerzeit mitgelieferten Prolific-Adapter hatte ich auch schon Erfolge am RasPi - mit anderen Chipsätzen hatte ich aber auch schon Probleme. Das PKU wird übrigens auch klaglos am RasPi erkannt.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 63
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14
Hat sich bedankt: 3 Mal

#5 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon htefs » Mo 11. Nov 2019, 17:44

Uwe hat geschrieben:Mit dem seinerzeit mitgelieferten Prolific-Adapter hatte ich auch schon Erfolge am RasPi - mit anderen Chipsätzen hatte ich aber auch schon Probleme. Das PKU wird übrigens auch klaglos am RasPi erkannt.


Der PKU hat meines Wissens nach einen FT232RL von FTDI drin. Der Chip ist bisher hinsichtlich Kompatibilität mit meinen Systemen ungeschlagen und läuft bei Bedarf sogar unter Android. Die meisten meiner USB-seriell-Wandler habe ich deshalb mit diesem Chip gekauft bzw. eigene Projekte damit ausgestattet. Mit Prolific (Speziell PL-2303) hatte ich bisher nur Probleme. Unter Windows 10 hab ich den nur mit vielen Tricks zum Laufen gekriegt. Aber so hat jeder seinen eigenen Erfahrungen ;)

Welche Firmwareversion ist eigentlich auf dem LCN-PKE aktuell? Auf meinem ist die 1.78 (PCHK 3.2.2) installiert. Laut Jahreszahl ist die von 2018. Hab ich das Ding tatsächlich erst letztes Jahr gekauft? :scared:
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#6 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon Uwe » Mi 13. Nov 2019, 19:06

htefs hat geschrieben:Welche Firmwareversion ist eigentlich auf dem LCN-PKE aktuell? Auf meinem ist die 1.78 (PCHK 3.2.2) installiert. Laut Jahreszahl ist die von 2018. Hab ich das Ding tatsächlich erst letztes Jahr gekauft? :scared:

Die gibt es ja noch gar nicht so viel länger, Helge :lol:
Ich habe gerade mal wieder (m)eins aus Rethen bekommen ...
©2018 - Issendorff KG - Version: 1.82 - LCN-PCHK 3.2.2
Eine Firmwareaktualisierung per Datei hat es für das Ding aber bislang noch nie gegeben.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 63
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14
Hat sich bedankt: 3 Mal

#7 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon htefs » Do 14. Nov 2019, 08:34

Uwe hat geschrieben:
htefs hat geschrieben:Welche Firmwareversion ist eigentlich auf dem LCN-PKE aktuell? Auf meinem ist die 1.78 (PCHK 3.2.2) installiert. Laut Jahreszahl ist die von 2018. Hab ich das Ding tatsächlich erst letztes Jahr gekauft? :scared:

Die gibt es ja noch gar nicht so viel länger, Helge :lol:


Mit kam das länger vor. Aber ja, ich hab da auch letztens gleich nochmal nachgesehen, wann ich das Ding eingebaut habe. 07/2018. Lief seit dem problemlos. Hat sogar den etwas längeren Stromausfall letzte Woche klaglos überstanden.

Uwe hat geschrieben:©2018 - Issendorff KG - Version: 1.82 - LCN-PCHK 3.2.2
Eine Firmwareaktualisierung per Datei hat es für das Ding aber bislang noch nie gegeben.


Ich denke, das wird es auch nicht geben. Wird sicher schwierig, das per Datei zu machen. PCHK ja, aber das komplette System mit Sicherheit nicht. Das Thema hatten wir ja schon mal vor einem Jahr ;) Da mein PKE mit 1.78 läuft, fasse ich das Ding jetzt auch nicht an. Ich hab zwar immer noch Angst wegen der nicht möglichen Sicherheitsupdates für das Linux, das auf der Büchse läuft, aber ich hoffe, ich hab mein Netzwerk genug verrammelt, dass da niemand Unberechtigtes von Außen rein kommt, um irgendwelches Schindluder zu treiben.

Gruß, Helge


Themenersteller
lacber
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:16

#8 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon lacber » Sa 16. Nov 2019, 12:43

Ich habe mir ja jetzt tatsächlich einen LCN PKE gegönnt. Version 2.06 / PCHK 3.22 übrigens.

Eingebaut ist er auch schon. Funktionieren tut es nicht. :confused:

Ich bekomme schon keine Verbindung mit LCN Pro hin. Es kommt immer die Meldung:
ControlApp Fehler: Der Server akzeptiert keine weiteren LCN-Software-Verbindungen. Es ist ein zusätzlicher Lizenz-Key erforderlich. (Code: 0))

Was allerdings offensichtlich quatsch ist. Denn es sollen ja 2 Verbindungen möglich sein und ich probiere es nur mit einem LCN Pro. Auf die Web-Oberfläche des LCN PKE komme ich übrigens. Dort wird auch angezeigt Verbindungen: 0.

Vielleicht hat hier ja jemand Tipps?

Kann natürlich auch sein, dass ich etwas in der Anleitung übersehen habe. Müssen die internen Lizenzen irgendwie aktiviert werden?

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#9 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon Uwe » Sa 16. Nov 2019, 12:59

Moin,
2.06 sind glaube ich schon die wo das WLAN immer nach 10 Minuten ausgeht ... B)

Du musst nach dem (ersten) Einschalten einmalig die Netzwerkeinstellungen bestätigen ("privates Netzwerk ..."), sonst geht nicht ...

Das kannst du (m.W. nach nur) über das WLAN des PKE machen (Zugangsdaten stehen im 'Waschzettel').
Also Strom aus, wenn die blaue Leuchte an ist anmelden (Geduld, die Kiste bootet länger als eine SymBox). Falls die nach 3 Minuten nicht angeht > Knöpfchen lt. Waschzettel drücken.

und dann viel Spaß
Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
lacber
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:16

#10 Re: PCHK, LinHK oder LCN-PKE zur LCN openHAB Anbindung?

Beitragvon lacber » Sa 16. Nov 2019, 13:37

Per WLAN habe ich es noch gar nicht probiert. Das ist jetzt auch ausgeschaltet.

Bin gleich per LAN dran. Wie gesagt damit problemlos auf die Einstellungsseite bekommen. Ja, beim ersten mal kam die Frage nach dem Netzwerk, da habe ich mich dann für privates Netzwerk entschieden und anschließend auch das Passwort geändert.

Mit dem PCHK Monitor kann ich mich auch verbinden und bekomme da auch Vorgänge auf dem LCN Bus angezeigt.

Nur LCN Pro Verbindungen funktionieren nicht, weil angeblich keine weitere Verbindung möglich ist.

Der PCHK Monitor zeigt dann auch das an, wenn ich mich mit LCN Pro verbinden will:
[PCHK] ControlApp error: Maximum number of connections was reached. An additional license key is required. (Code: 0))


Zurück zu „OpenHAB“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast