Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Module hängen sich sporadisch auf


Themenersteller
beikoenigs
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 12:54

#1 Module hängen sich sporadisch auf

Beitragvon beikoenigs » So 3. Nov 2019, 14:37

Hallo zusammen,
ich hab eine Hausinstallation mit 30 Modulen +5 virtuelle via LinHK. Die Installation ist ca. 9 Jahre alt und läuft an sich sehr stabil und wird von mir selbergewartet und/oder erweitert.
Seit ca. 1 Jahr häufen sich sporadische Aussetzer in den Modulen - konkret ist solch ein Module dann nicht mehr ansprechbar, weder via Pro oder LinHK oder auch mit einem Taster. Die Ausgänge sind dann immer auf 100%. Setze ich das Modul stromlos via LS für ca. 2 Minuten läuft es im Anschluss wieder ohne Probleme.
Es betrifft unterschiedliche Module - ich hatte auch schon 4 mal den Effekt dass alle Module im gesamten Bus dieses Verhalten zeigten (Weihnachtsbeleuchtung) und natürlich während meiner Abwesenheit (Murphys Law). Das Gute daran ist mein Nachbar weiß inzwischen wo mein Sicherungskasten mit den FI hängt aber als Lösung im Bereich Smart Home möchte ich das nicht betrachten :confused:

Im Forum konnte ich hierzu nichts vergleichbares finden, habe natürlich auch schon das eine oder andere Module manuell neu programmiert hat bisher aber nicht nachhaltig gefruchtet. Wie gesagt nach stromlosschalten funktionieren die Module wieder ohne Einschränkung. Hab auch schon von Problemen beiden IS gelesen, die sind bei mir aber optisch i.O. nicht braun und gefühlt wohl temperiert nicht besonders heiß.

Hatte im letzten halben Jahr auch mal ein defektes Module nach Rethen zur Reparatur geschickt und dabei zwei weitere zur Überprüfung dort konnten sie nichts feststellen. Im Standard Protokoll der LinHK konnte ich dazu auch nichts finden, im Zeitverlauf wird das Module dann einfach nicht mehr ausgewertet da vermutlich nicht mehr ansprechbar.

"Leider" tritt der Effekt nicht ganz so häufig auf das ich die Pro mitlaufen lassen könnte mal sind es 6 Tage mal sind es 90Tage wo es auftritt.

Ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe es kann mir von Euch jemand weiter helfen.
LG aus Oberschwaben Alex

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14191
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Module hängen sich sporadisch auf

Beitragvon Uwe » So 3. Nov 2019, 15:04

Moin Alex,
sind das immer die selben Module die sich da verabschieden?
Wenn du die dann mit entsprechendem Hinweis im Reparaturschein einschickst kann die Reparatur aber auch schon mal bis zu 90 Tagen dauern (bis der Fehler auftritt) - wobei ich nicht glaube, dass die Hotline dafür so viel Geduld aufbringt. Ein "unsichtbarer" Fehler lässt sich halt i.d.R. schlecht feststellen und reparieren.
Und ja: solche Fehler sind zwar selten, aber sie kommen auch nach meiner Erfahrung durchaus vor. 90% solcher (meist mit dauerhaften Fehler) von mir eingeschickte Reparaturen bekomme ich mit einem deutlichen Verweis auf ein defektes Bauteil repariert zurück. Ein Service den ich so von keinem anderen Hersteller kenne. Ein VT ist jedoch für Module außerhalb der Garantie (5 Jahre) auch bei Issendorff nicht mehr möglich).

Ich habe in meiner heimischen Anlage ein paar (deutlich über 10 Jahre alte) Module die ich mit einem regelmässigen Reset am Leben halte. Wie weit die dafür notwendigen X2-Kommandos allerdings von der LinHK unterstützt werden kann ich dir leider nicht sagen. Mit der PCHK geht das (aber auch nicht mit allen Serien).

BTW: schau mal in der Pro auf die RE/SE-Werte. Wenn die bei 65535 (=max. Wert) sind habe ich solche "Aussteiger" häufiger beobachtet. Da hilft dann nur reset/reboot.

Grüße, Uwe - der ein 'reboot' auch nicht für 'smart' hält :D
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
beikoenigs
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 12:54

#3 Re: Module hängen sich sporadisch auf

Beitragvon beikoenigs » So 3. Nov 2019, 18:55

Danke Uwe ich dachte schon an so etwas. Ich kann es vermutlich auf 3-4 Module eingrenzen die häufiger betroffen sind. Werde mal 1-2 austauschen und weiter beobachten.
Der Totalausfall dass alles On ist kann ich mir noch nicht erklären und macht mir zwecks Abwesenheit/Urlaub schon noch etwas Sorgen

Wenigstens Einbrecher sind in solch einem Fall hoffentlich abgeschreckt oder freuen sich Dank der guten Beleuchtung


Mario
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mo 7. Feb 2005, 14:15

#4 Re: Module hängen sich sporadisch auf

Beitragvon Mario » Mi 6. Nov 2019, 21:02

Hallo, meine Anlage ist schon fast 16 Jahre alt und hat gelegentlich auch schon solche Probleme gehabt. Die Module hatte ich dann nach Testen von neu Programmieren und mal woanders einbauen etc. nach Issendorf geschickt und die kamen dann repariert zurück. Man muß halt immer noch das Eine oder Andere als Reserve rumliegen haben. Der Service ist dahingehen schon Toll.
Gruß Mario

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5736
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: Module hängen sich sporadisch auf

Beitragvon Thomas » Do 7. Nov 2019, 20:08

Module hängen sich sporadisch auf

Ist hier nicht anders.
Ich suche aber nicht mehr. :confused:
Ich haue da einen RESTET drauf, der per PCHK Befehl zu gewissen Zeiten kommt(in IPS kann ich das lösen :lol: ) , und erst mal gut. :mad:
Das läuft jetzt schon seit Jahren so, bei mir im LCN. :confused:

Aber auch Uwe kennt das ja bestens, von seiner Heizungssteuerung per LCN, damals. :lol:
Daher frage ich Uwe, läuft das immer noch so mit dem Reset ? Oder hast du deine alten Module ausgetauscht ?
lg Thomas

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14191
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#6 Re: Module hängen sich sporadisch auf

Beitragvon Uwe » Fr 8. Nov 2019, 14:40

Thomas hat geschrieben:Aber auch Uwe kennt das ja bestens, von seiner Heizungssteuerung per LCN, damals. :lol:
Daher frage ich Uwe, läuft das immer noch so mit dem Reset ? Oder hast du deine alten Module ausgetauscht ?

Warum sollte ich Module tauschen, Thomas?
Damals wie heute - läuft prima (ich habe das seit Jahren nicht mehr angefasst) :w00t: .
LG, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5736
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

#7 Re: Module hängen sich sporadisch auf

Beitragvon Thomas » Di 12. Nov 2019, 21:21

Uwe hat geschrieben:
Thomas hat geschrieben:Aber auch Uwe kennt das ja bestens, von seiner Heizungssteuerung per LCN, damals. :lol:
Daher frage ich Uwe, läuft das immer noch so mit dem Reset ? Oder hast du deine alten Module ausgetauscht ?

Warum sollte ich Module tauschen, Thomas?
Damals wie heute - läuft prima (ich habe das seit Jahren nicht mehr angefasst) :w00t: .
LG, Uwe


Na ja..
Hier lösen immer mehr alte Module Probleme aus, und das mit dem Reset ist keine schöne Lösung. Geht zwar, bringt mir aber auch kurze Probleme. Und ich lasse LCN einfach nur machen, da ist nix neues reingekommen.
Die I-Port Geräte die Jahrelang gelaufen sind, lösen jetzt komische Dinge aus, aber da suche ich nicht mehr.
Nach einem Rest vom Modul geht es wieder für ~30Tage, ich werde (habe) die wichtigen Dinge auf andere Systeme verschoben, und beobachte nur noch im LCN, bei vor 17er Modulen. :(
lg Thomas


Zurück zu „Hardware Ungereimtheiten - systembedingt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast