Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

BS4 + BU4L Alarmsensor

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Themenersteller
lima
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 11:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon lima » Di 13. Aug 2019, 16:19

Ein Hallo an alle LCN'ler und die alten treuen Hasen hier!

Im Waschzettel zum BS4 steht:
"Der gleichzeitige Betrieb mit Binärsensoren am I-Anschluss (LCN-B3I, -BMI, -GBL, BT4H, -BU4L) ist nicht möglich!"

Was auch hier bei einigen gefunden Themen immer wieder erwähnt wurde, BS4 sei nicht mit Binärsensoren,
BT4H/BU4L kombinierbar.

Aber warum?
Gibt es andere technische Gründe als mögliche Überschneidungen in der B-Tabelle?

Der BS4 belegt B1-B4, BU4L ist umbelegbar T/A1-4, T/A5-8, B1-4, B5-8, so dass Überschneidungen vermeidbar sind.

Betrifft das nur die Funktion als "Binärsensor"?
Ein BU4L im Modus "Alarmsensor" auf T/A1-4 könnte somit mit BS4 kombiniert werden?

Es ist doch nur zu naheliegend für eine Rolladensteuerung SH+BU4L+BS4+R8H|R4M2H zu kombinieren und die Fensterkontakte im Modus Alarmsensor (Reedkontakte) am BU4L zu haben.

Einwände oder geht das?

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1145
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#2 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon Thomas.Einzel » Mi 14. Aug 2019, 16:48

lima hat geschrieben:...Im Waschzettel zum BS4 steht:(B1/2/3/4
"Der gleichzeitige Betrieb mit Binärsensoren am I-Anschluss (LCN-B3I, -BMI, -GBL, BT4H, -BU4L) ist nicht möglich!"
...
Betrifft das nur die Funktion als "Binärsensor"?
Ein BU4L im Modus "Alarmsensor" auf T/A1-4 könnte somit mit BS4 kombiniert werden?
...
Einwände oder geht das?

Ich kann dir sagen dass ein B3I, der die Tasten B6/7/8 belegt, nicht gleichzeitig mit dem BS4, der B1/2/3/4 belegt, funktioniert hat.
Für das was du vorhast, frage z.B. hotline@lcn.de

VG Thomas

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#3 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon Uwe » Mi 14. Aug 2019, 17:12

Moin,
der BS4 steckt (noch???) am T-Port und "beißt" sich deshalb mit Geräten am I-Port.
Die Hotline wird es wahrschinlich nicht anders erklären - der "Waschzettel" hat daher eine eindeutige Aussage (geht nicht).
Bedenke aber auch, dass du zur Nutzung des BS4 nur Motoren mit mechanischen Endschaltern nutzen kannst - danach musst du heutzutage schon richtig suchen ...

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
lima
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 11:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon lima » Mi 14. Aug 2019, 20:22

BS4 hängt am P-Anschluss.

Du meinst, intern wird nicht nur B sonderen auch die A-Tabelle benutzt? (Und warum schreibt man das nicht in den Waschzettel? :confused: )

Nochmal, damit es mir klar wird, auch der Modus Alarmsensor, nicht als Binärsensor, geht nicht? Weil das BU4L, aus mir anhand der Unterlagen nicht zu erschließenden technischen Gründen, gänzlich nicht am selben Busmodul funktioniert? :blink:


Themenersteller
lima
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 11:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon lima » Mi 14. Aug 2019, 20:54

Unabhängig von der Modul-Kombination, du schreibst was von "mechanischen Endschaltern".

Vielleicht habe ich auch einen Denkfehler in Bezug auf den Mehrwert des BS4 in obiger Kombination zur Rolladenpositionierung und löse das Problem durch weglassen, gibt Platz im Verteilerschrank.

(Die Frage in Bezug auf die Kombination mit BU4L ist aber generell für mich wichtig, auch für andere Einsatzzwecke.)

Im Waschzettel steht "mit eigenen Endschaltern". Naja, mechanisch ist die Abschaltung, bei aktuellen Motoren, heute nicht mehr, aber selber abschalten tun eigentlich alle. Ich dachte der Mehrwert liegt über die genaue Kenntnis der Position (Lernfahrt, Zeit, Wegstrecke) und damit der Möglichkeit Rolladen zu positionieren. Sonst bleibt nur alle Motoren eine Zeitlang fahren zu lassen und zu hoffen, sie stehen dann an der gewünschten Stelle. Das ist bei unterschiedlichen Längen aber auch nicht so einfach. Besonders, wenn ich Eintastenbedienung mit Richtungswechsel vorhabe. Irgendwo steht der Motor und fährt n-Sekunden, bspw. der eine schneller als der andere, paar Fenster kleiner als die anderen.
Was ich eigentlich damit will: Rolladen auf "Halbmast" oder später mit Lichtsensor/Wetterstation witterungsgeführte Nachführung auf der Südseite im Obergeschoss. Da wären relative Werte wie 20%, 40%, 75% sinnvoller, weiß aber noch nicht ob soetwas in der Pro geht und wie es programmiert werden könnte. Ideen? Geht das was ich mir vorstelle auch ohne BS4? (Oder generell nicht?)

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#6 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon Uwe » Mi 14. Aug 2019, 21:18

lima hat geschrieben:BS4 hängt am P-Anschluss.

Da hast du allerdings recht :blush: - das meinte ich aber auch ... (wer Tippfehler findet, darf sie gerne behalten :lol: )
Nun nutzt aber (und viel mehr weiß auch ich nicht) der P-Port (ähnlich dem T-Port) in der Firmware ein "etwas anderes" Protokol. Der P-Port ist 'parallel', der I-Port 'seriell', der T-Port 'vermischt' beides. Die FW unterstützt (aus auch mir unerklärlichen Gründen) eine gleichzeitige Nutzung nicht.
Es bleibt also nichts anderes übrig, als solche Hinweise in der Installationsanleitung als gegeben hin zu nehmen.

Ein "mechanischer" Endschalter ist keine (heute übliche) Elektronik. Man misst mit dem BS4 den Strom, den der Motor beim verfahren 'zieht'. Eine Elektronik in der Abschaltung zieht auch abgeschaltet noch mehr oder weniger Strom - die Abschaltung wird damit nicht erkannt (= BS4 funktioniert damit nicht).
Über Sinn und Unsinn dieser Technik lassen wir uns seit Jahren aus - das ist mit heutigem Stand der Technik alles andere als zeitgemäß.
Das verfahren mit Zeitgliedern steht dir natürlich offen - auch da schafft ein heute üblicher 'Sanftanlauf' der Motoren aber Ungenauigkeiten, wenn man nicht ab und an 0 oder 100% anfährt.
Es geht schon, aber eben (direkt im System) nicht "so einfach" wie andere Systeme das können.
Mit etwas externer Software (meist und gerne auch zur Visualisierung genutzt) kann man da so einige "Mankos" vom LCN gut ausgleichen - bei "frei programmierbaren" Skripten hast du i.d.R. keine Firmwareeinschränkungen. Investiere also das Geld für BS4 besser in irgendeine andere 'Box' - da hast du sicherlich mehr Freude mit ;)

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
lima
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 11:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon lima » Do 15. Aug 2019, 13:45

Nun gut, wenn die Kombination nicht geht und der BS4 ohnehinn nicht den erdachten Mehrwert bringt, lasse ich das mit dem BS4.
Ich hätte nur gerne den technischen Grund verstanden, dann hätte ich mir das für die Zukunft merken können, so werde ich das wohl früher oder später wieder vergessen haben. Der BS4 wird ja eher selten benötigt, kenne auch keine Alternative.

Bezüglich des Ruhestroms habe ich mir keine Gedanken gemacht, da im Waschzettel zum BS4 von einer Erkennung ab 120mA, also 27.6W gesprochen wird und dort auch steht "Verbraucher ab 30W werden sicher erkannt". Mit diesem Schwellwert ist kein Abfall auf 0W notwendig, dachte ich.

Vielen Dank für die Antworten!

Ich werde das mal ohne BS4 machen. Ich wollte keine Abhängigkeit von einem zentralen Server, die Grundfunktionen sollen unabhängig sein. Für komplexere Sachen, wäre skripten ideal, später mal, bisher ging es für mich immer ohne.
Kannst du mir da noch Namen nennen was ich mir mal anschauen könnte? Kenne nur PCHK, aber das ist lange her. Gibt es da neues?

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#8 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon Uwe » Do 15. Aug 2019, 15:00

Man generiert mit diesen 'Mankos' den Verkauf zusätzlicher Module - oder eben auch nicht ... :w00t:

"Neu" ist das PKE, das bringt direkt 2 Zugänge zur PCHK mit.
Mein Favorit in Verbindung dazu ist die SymBox von IP-Symcon. Beim Symcon gibt es z.B. auch ein "Shutter-Modul", das dann auch LCN positionieren kann.
Verwenden kannst du aber auch einen Raspberry, der kann auch mit PCHK-Software 'bestückt' werden. Ob dann darauf noch ein Symcon oder auch ein kostenloses OpenHab läuft ...
Natürlich ginge auch noch Domiq oder L-Vis o.a..

Auch ich sehe die "Grundfunktionen" immer gerne direkt im System - halte aber Beschattung/Positionierung schon für einen gewissen Komfort, der auch von einem externen Server kommen kann.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1145
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#9 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon Thomas.Einzel » Do 15. Aug 2019, 21:52

Uwe hat geschrieben:Ein "mechanischer" Endschalter ist keine (heute übliche) Elektronik. Man misst mit dem BS4 den Strom, den der Motor beim verfahren 'zieht'. Eine Elektronik in der Abschaltung zieht auch abgeschaltet noch mehr oder weniger Strom - die Abschaltung wird damit nicht erkannt (= BS4 funktioniert damit nicht).

Uwe weiß natürlich wie es funktioniert, aber dieser Text vereinfacht nicht. Nicht derBS4 ist das Problem, es ist die Positionierungssoftware in den Modulen - sie erwartet nach Relais "Strom ein" mit der nächsten Netzhalbwelle das Strom ein Signal vom Stromsensor.

Die Firma Issensdorff mag das nicht ändern - trotz entsprechender Vorschläge. Warum weiß ich nicht, ich find es mehr als schade - und es verhinderte bereits mehrmals meine Empfehlung für LCN.

Zur Technik: ich habe damit etwas "experimentiert". Ein Rollladen mit elektronischen Endschaltern mit R8H und BS4 konnte keine Lernfahrt. Aber der BS4 erkannte den Motorstrom. Also z.B. fahren bis zur unteren Endlage und nach BS4 Strom aus kann man z.B. 4s nach oben ansteuern.


Themenersteller
lima
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 11:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#10 Re: BS4 + BU4L Alarmsensor

Beitragvon lima » Fr 16. Aug 2019, 23:36

Ich habe keinen zum ausprobieren, deshalb danke für die ganzen Hinweise.

Wenn ich das so lese, denke ich auch das liegt an der Firmware. Dabei wäre es so einfach (theoretisch ;-)).
Die Einstellung von Schwellwert und offset, Messzeitpunkt. Zwei Variablen.

Der Schwellwert ist ja implizit, laut Waschzelttel, wohl durch die Empfindlichkeit gegeben. Dort steht aber auch "Wenn der Betriebsstrom nicht innerhalb von 30ms vom BS4 erfasst wird, erkennt die Postitionierung einen Fehler und bricht ab." Ein enges Fenster, Motoren mit Elektronik haben wohl eine längere Latenz als 1.5 Wellenlängen. :cry:

Wäre theoretisch eigentlich leicht zu beheben, aber vielleicht nicht genug Resourcen frei im Controller, wenn der BS4 dran hängt. :-/ Die Einschränkung mit den Binärsensoren war ja einleitend.


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast