Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

LCN-SHD - RGBW - Dali

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Themenersteller
DJens
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Sa 27. Aug 2005, 10:19

#1 LCN-SHD - RGBW - Dali

Beitragvon DJens » Sa 6. Jul 2019, 16:28

Ich grüße euch,

ich arbeite mich nun schon ne Weile in das Thema Dali und Dimmen von LEDs ein.
Manches funktioniert einwandfrei, manches nicht so und anderes gar nicht.

Wie folgendes, dieser Aufbau liegt mir jetzt vor:
Ein LCN-SHD steuert einen 4-Kanal LED Treiber von OSRAM (OTi Dali 50/220 ....) und daran hängt ein RGBW-Stripe.
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was ich in den Dali-Einstellungen einstellen muss. Stelle ich bei DT8 RGBW ein, funktioniert gar nichts, bei Standard-4-Ausgänge gehen alle 4 Farben beim Einschalten von Ausgang 1 an. Wenn ich dieses EVG mehreren Gruppen zuordne, gehen alle 4 Farben immer gleichzeitig an, egal welchen Ausgang ich einschalte.

Wer hat denn diesbezüglich bessere Erfahrungen gesammelt und kann mir helfen oder anderweitig Tipps geben?
Danke.

Gruß Jens

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: LCN-SHD - RGBW - Dali

Beitragvon Uwe » Sa 6. Jul 2019, 23:46

Moin Jens,
meine Erfahrungen mit SHD und DT8 sind nicht die besten. Du wirst dafür das DALI mit einem externen Programmiergerät (z.B. tridonic) einstellen müssen, dann steuert das SHD meist auch vernünftig.
Bessere Erfahrungen habe ich mit dem DIH gemacht - mit dem lassen sich deutlich mehr Einstellungen auch am DALI vornehmen (reicht für RGBW aber auch nicht immer).

Du musst in jedem Fall erst mal Einstellungen am DALI machen bevor LCN das "richtig" steuern kann.
Welche das genau sind solltest du aus den 'Osram-Fibeln' auslesen können.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
DJens
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Sa 27. Aug 2005, 10:19

#3 Re: LCN-SHD - RGBW - Dali

Beitragvon DJens » Mo 8. Jul 2019, 18:23

Hallo Uwe,

danke für Deine Antwort. Welche mich aber nachdenklich stimmt :|
Uwe hat geschrieben:meine Erfahrungen mit SHD und DT8 sind nicht die besten


Da werde ich mich mal umhören, wer ein Programmiergerät für Dali besitzt.

Gruß Jens


Themenersteller
DJens
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Sa 27. Aug 2005, 10:19

#4 Re: LCN-SHD - RGBW - Dali

Beitragvon DJens » Mo 8. Jul 2019, 18:40

... muss nochmal nachhaken.

In der Hoffnung, ein LCN-Techniker hat noch eine Antwort.
Macht es Sinn im Forum auf LCN.eu die Frage zu stellen: Kann ein SHD ein 4-Kanal DT8 Dali LED Treiber adressieren?

Gruß Jens

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14193
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: LCN-SHD - RGBW - Dali

Beitragvon Uwe » Mo 8. Jul 2019, 18:49

Das brauchst du da nicht nachfragen, Jens.
Es kann das - aber du musst die DALI-Einstellungen mit einem DALI-PRG machen (das habe ich mit dem SDH nicht hin bekommen).

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


BerndKorzineck
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 09:41

#6 Re: LCN-SHD - RGBW - Dali

Beitragvon BerndKorzineck » Di 16. Jul 2019, 17:48

Ein LCN-SHD kann ein Mehrfach-EVG nicht adressieren. Das RGBW-Dali benötigt vier Dali-Adressen für alle vier Kanäle.
Hier bist du auf ein Dali-Programmiergerät (Nicht LCN (HU; SHD; DIH)) angewiesen.
LCN behauptet zwar, dass man mit den Modulen auch Dali-Geräte programmieren kann aber das funktioniert eher unzuverlässig bis gar nicht. Wenn es mal funktioniert dann kann man die Adresse im Nachgang nicht abändern! Das ist ein großes Manko finde ich.

Also: Dali-Programmiergerät zum Adressieren der Dali-EVGs nehmen, das spart viel Zeit und Nerven.

Gruß Bernd Korzineck


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste