Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Zur Orientierung für LCN Einsteiger.
Viele Neulinge haben sehr ähnliche Probleme, die in diesem Forum gesammelt werden.

Themenersteller
BOM
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 21:55

#1 Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon BOM » Di 8. Jan 2019, 13:26

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, in der Hoffnung, dass ich evtl. Hilfe finden kann.

Ich bin kein Elektriker und in Sachen LCN auch recht unbeleckt. Allerdings habe ich in den letzten Jahren viel hier und im restlichen Internet gelesen. Trotzdem würde ich mich als absoluter Laie sehen.

Nun zu meinem Problem. Wir hatten in der Bauplanung zwischen klassischer Elektroinstallation und Bus hin und her überlegt. Als wir dann ein Angebot erhielt unter dem Motto: "wir können alles vorbereiten, aber zu Anfang nur klassische Schalter, etc. anbringen. Und später schließen Sie dann die Intelligenz an." haben wir uns für LCN entschieden. Es war auch nicht sehr viel teurer als die klassische Installation. Aber das ist ja sicher nichts Neues für Euch.

Leider haben wir erst im Nachhinein erfahren, dass unser Haus erst die dritte LCN-Installation für den Handwerker war. Und auch so halte ich heute absolut garnichts mehr von diesem Betrieb. Schlecht beraten, sehr chaotisch, ... ich will garnicht weiter machen, sonst rege ich mich nur auf. Selbst die Elektriker finden nicht die korrekte Sicherung, wenn mal etwas stromlos zu schalten ist.

Auf jeden Fall haben wir heute eine "viel zu klein ausgelegte" (Worte eines Mitarbeiters) Schaltzentrale. Dadurch müssen die immer stundenlang suchen, wenn ein Fehler zu beheben ist. Was leider regelmäßig vor kommt. Heizung, Türsprechanlage sind garnicht im BUS angeschlossen. Und die PKU hängt der Elektriker immer manuell an, wenn er seinen Laptop anschließen möchte. Selbst dafür braucht er jedes Mal ne knappe Stunde, bis er die richtigen Drähte hinter der Blende gefunden hat.

Ursprünglich war unser Gedanke, dass wir in einiger Zeit (also heute) Lichter, Jalousien, etc. über Smartphone oder Tablet schalten können, bzw. bestimmte Dinge automatisieren.

Dass ich DIESER Firma keine weiteren Aufträge mehr gebe, ist klar. Was ich allerdings nicht beurteilen kann, ist, ob überhaupt jemand auf dieser Installation aufbauen kann und sich da zurecht findet? Oder kann es so einfach sein, dass man einfach eine PKU (oder mittlerweile PKE) anschließt, daran einen Raspberry Pi mit OpenHAB (oder eben IP Symcon o. ä.) hängt. Und dort dann die Steuerung vornehmen kann?

Mir ist klar, dass dort (OpenHAB, FHEM) dann noch etwas gefrickelt werden muss. Aber da hab ich schon ein paar Trockenübungen absolviert. Das sieht machbar aus. Bevor ich mir allerdings hier weiter Arbeit mache, wollte ich wissen, ob meine Gedanken in die richtige Richtung gehen? Oder ob die Installation mit dieser Firma eine totale Fehlinvestition war.

Schon mal vielen Dank für Eure Rückmeldungen! Und entschuldigt meine laienhaften Beschreibungen.

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14151
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon Uwe » Di 8. Jan 2019, 15:05

Moin Moin,
wenn es schon mal funktioniert ist das doch mal die "halbe Miete" - 'Chaos hinter der Blende' kenne ich auch von anderen Baustellen ...

Generell kann man daraus natürlich was machen, was dann genau geht muss man (eigentlich) vor Ort sehen.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5346
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#3 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon Beleuchtfix » Di 8. Jan 2019, 15:37

Hi Bom, willkommen bei den Bus-Profis.
Gib doch mal einen Tipp, in welcher Gegend Deutschland man dich antrifft, ohne genauere Details kann man dir nicht helfen. Im Prinzip brauchst du ja einen Elektriker, der auch LCN kann.

Gruß
Florian


Themenersteller
BOM
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 21:55

#4 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon BOM » Di 8. Jan 2019, 18:04

Hallo Uwe, hallo Florian,

vielen Dank für Eure Antworten. Das beruhigt mich ja schon einmal ein Stück weit.

Wir wohnen nahe Karlsruhe. Also garnicht soweit von Florian entfernt.

Im Grunde ging es mir mit meinem Eintrag darum, entscheiden zu können, ob und mit welchem Aufwand, es sich "lohnt" unsere Pläne weiter zu betreiben.

Natürlich kann mir das, ohne konkret vor Ort gewesen zu sein, niemand genau sagen. Aber mal angenommen unter der Haube passt alles einigermaßen. Was würde mich die Verbindung bis zu einem funktionsfähigen OpenHAB kosten? Was brauche ich dazwischen? Diese PKE und...?

Danke!

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5346
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon Beleuchtfix » Di 8. Jan 2019, 23:38

Hi BOM,

ja, PKE brauchst du, oder eine anderes Koppelmodul und die PCHK, oder auch LinHK. Was du sonnst noch alles brauchst, kann man erst nach genauerer Begutachtung sagen. Änderungen am System kannst du nur mit einer LCN Pro machen, wenn du das PKE hast, dann kann man viel auch per Fernwartung erledigen.

Gruß
Florian

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14151
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

#6 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon Uwe » Mi 9. Jan 2019, 02:09

Moin,
bei Karlsruhe fällt mir immer l-vis (https://l-vis.com/) ein. Die haben im Team auch einen "LCN-fähigen" Elektromeister.

Wenn es denn OpenHab sein soll ist die preiswerteste Schnittstelle dafür heutzutage eigentlich das PKE. Eine PCHK+PCHKL+PKU + dann z.B. ein Raspberry (der dann auch für OpenHab gehen würde) ist teurer.
Wenn eine Schnittstelle möglich ist (auch wenn dein Elektriker dafür immer 1 Stunde "gebastelt" hat, es ging ja) dann geht auch jede LCN-fähige Visualisierung. Die Auswahl ist da mittlerweile nicht schlecht - angefangen mit der LCN-GVS, x-solution, Symcon ...
Jede hat so ihre "Besonderheiten" - die Qual der "richtigen" Wahl hat dann eigentlich der Endkunde.
Von OpenHab weiß ich leider auch nur, dass "... es geht". Ich konnte mich bislang aus Zeitgründen nie näher damit auseinandersetzen.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
BOM
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 21:55

#7 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon BOM » Mi 9. Jan 2019, 08:33

Und schon wieder vielen Dank. Das läuft ja echt super hier.

Dann ist es jetzt wohl an mir zu entscheiden, wie ich weiter vorgehe. Zu den Unterschieden zwischen den (ich nenne sie mal:) kommerziellen Standardlösungen ist hier und im restlichen Internet ja schon viel geschrieben. Im Moment sagt mir OpenHAB mehr zu, weil ich mir einbilde, dass ich da auch als Laie smarte Sachen außerhalb von LCN gut einbinden kann. Oder liege ich da falsch. Für mich wäre halt der Aufwand erst einmal LCN richtig in OpenHAB einzurichten größer. Oder?

Noch ein Wort zu LCN pro: Wenn alle Schalter den richtigen Leuchten und Jalousien zugeordnet sind (mehr haben wir ja garnicht), gibt es da ja nichts zu programmieren, oder? Evtl. automatische Abläufe kann ich dann ja auch über OpenHAB steuern.


Dinmor
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 247
Registriert: So 5. Okt 2014, 18:14
Danksagung erhalten: 2 Mal

#8 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon Dinmor » Mi 9. Jan 2019, 15:45

Genau, wenn mit der pro alles korrekt eingerichtet wurde, kannst du dich openhab wittmen. :thumbup:

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5723
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#9 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon Thomas » Mi 9. Jan 2019, 23:09

Hi BOM,
ich würde in deiner Stelle mal mit Florian telefonieren, wegen der Nähe.
Sonst würde ich mich auch mal an Nils wenden.

OpenHAB (kostet nix) ist mir aber damals zu viel gefrickel gewesen.

Ich bin bin bei IP-Symcon gelandet(kostet was viel mehr, ist aber das Geld Wert).l
Testversion kann man auch mal probieren, einfach mal anschauen und im IPS-Forum etwas lesen
lg Thomas

Benutzeravatar

LCNJürgen
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 394
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 19:14
Hat sich bedankt: 1 Mal

#10 Re: Desolate Rohinstallation bittet um Hilfe

Beitragvon LCNJürgen » So 13. Jan 2019, 13:35

Wenn ich was wegen der Hardware oder dem anschauen helfen kann, einfach melden, wohne auch ganz in der nähe.
Grüße aus Baden an den rest der Welt.


Zurück zu „LCN für Einsteiger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste