Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

LED glimmen

Zur Orientierung für LCN Einsteiger.
Viele Neulinge haben sehr ähnliche Probleme, die in diesem Forum gesammelt werden.

Themenersteller
mr_claus
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 443
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 LED glimmen

Beitragvon mr_claus » Fr 9. Nov 2018, 08:12

Ich habe LED Lampen im Dimmbetrieb an einem LCN-SH. Im ausgeschalteten Zustand glimmen nun die Lampen, ich vermute es liegt am eingebauten FI1. Dieser lässt sich ja per DIP abschalten, ist dies anzuraten oder gibt es eine andere Möglichkeit, das Glimmen abzustellen?

Viele Grüße
Claus

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5329
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: LED glimmen

Beitragvon Beleuchtfix » Fr 9. Nov 2018, 08:53

Damit kannst du es in jedem Fall testen, oder das GR2...
Viel Erfolg Florian

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1125
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#3 Re: LED glimmen

Beitragvon Thomas.Einzel » Fr 9. Nov 2018, 12:18

Beleuchtfix hat geschrieben:Damit kannst du es in jedem Fall testen, oder das GR2...
Viel Erfolg Florian

Oder andere LEDs verwenden. *)

Den Filter im Phasenanschnittbetrieb (bzw. bei den neuen auch Phasenabschnitt) abzuschalten ist keine gute Idee. Diese Filter sind Entstörfilter, die steilen Flanken beim "schneiden" von Strom und Spannung erzeugen viele Oberwellen, die über die Installationsleitungen wie über Antennen als elektromagnetische Wellen abgestrahlt werden. Der Installateur ist dafür verantwortlich und andere können gegen Funkstörungen vorgeben. Bei LED Leuchtmitteln mit den geringen Leistungen oft unter 10W, fließen zwar geringere Ströme als bei Halogenleuchtmitteln, aber sie sind da.

*) Osram LED GU10 allein an einem Dimmausgang mit Filter an einem älteren HU:
(1) Ein LED Leuchtmittel von Osram lässt sich ohne Probleme dimmen, aus ist aus. (graues Gehäuse ohne Schmuckelemente siehe https://www.amazon.de/gp/product/B00CUU5J4U/ )
(2) Ein anderes LED Leuchtmittel von Osram lässt sich ohne Probleme dimmen, aus "glimmt" weiter, wie ein Nachtlicht wie https://www.amazon.de/gp/product/B01H3E36HE/ )
(3) Gestern erst hat mir ein Kollege von gerade neu gekauften Osram LED Leuchtmitteln eines zum testen mitgegeben, einen Produktlink habe ich leider nicht. Dimmen geht problemlos, aber eigentlich braucht man fast keinen Taster, aus ist bestimmt noch >20% der Endhelligkeit

An diesem HU Ausgang hatte ich mit einem der o.a. Leuchtmittel (Nr 2.) getestet mit einem Eltako GLE das Glimmen zu verringern. Das GLE wurde sehr heiß und hat das glimmen nur geringfügig verringert.

Dieses Leuchtmittel (Nr.2) glimmt an einem UPP+FI allein nur minimal, schwächer als eine Glimmlampe. Zwei gleiche dieser Leuchtmittel (Nr.2) parallel am UPP+Fi und das glimmen ist komplett weg, da kann man als 3. auch das o.a. Nr. 3 parallel betreiben und es ist kein glimmen da. Bei nur 1x Nr.2 + 1xNr.3 glimmte Nr.2 wie als wäre es allein am UPP+FI

Das passende Leuchtmittel zu wählen bzw. auf mehrere Leuchtmittel aufzuteilen und den Filter im Dimmbetrieb zu belassen ist meiner Meinung nach der beste Weg und oft billigere Weg.

Viele Grüße und viel Erfolg - Thomas
Zuletzt geändert von Thomas.Einzel am Sa 10. Nov 2018, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5329
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#4 Re: LED glimmen

Beitragvon Beleuchtfix » Fr 9. Nov 2018, 13:47

Tolle Erklärung, danke.

Im Phasenabschnitt erlaubt Issendorff aber ausdrücklich den Betrieb ohne Filter (UPU).

Gruß Florian

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: LED glimmen

Beitragvon Uwe » Fr 9. Nov 2018, 14:52

Moin Thomas,
schön erklärt, aber ... das abschalten des Filters hat oftmals die gewünschte Wirkung.

An den GLE habe ich mir auch schon die Finger verbrannt, LCN-RSU sind da deutlich kühler :blush:

Dann versuch das ganze noch mal mit 3,4,5 Lichtern - sie werden sich jedes Mal anders verhalten.
Das Problem kommt hier IMHO nicht von LCN sondern eher von Osram.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5698
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#6 Re: LED glimmen

Beitragvon Thomas » Fr 9. Nov 2018, 17:56

Beleuchtfix hat geschrieben:Tolle Erklärung, danke.

Im Phasenabschnitt erlaubt Issendorff aber ausdrücklich den Betrieb ohne Filter (UPU).

Gruß Florian


Und das geht hier mit einerTestlampe am UPU sehr gut. (Phillips WarmGlow in E27 oder GU10).
Nur Thomas hat schon recht, mit den Filtern, kann das leider nicht mehr messen, wie früher.
Aber solange ich hier im Haus keine Probleme habe, wird das einfach gemacht. Bei anderen UPP's (14er firm, oder davor) habe ich schon tolle Erlebnisse ohne Filter beim dimmen gehabt.

Und man muss wirklich jedes Leuchtmittel am LCN (oder anderen Systemen) probieren.
Die Phillips WarmGlow in Gu10 laufen auch bei meiner Tocher im Haus an den Homematic Dimmern ohne Probleme.
Mit den Osram Leuchtmitteln hatte ich Probleme mit der Lichtfarbe und anderen Dingen.
lg Thomas


Andre-sv650
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 15:03

#7 Re: LED glimmen

Beitragvon Andre-sv650 » So 11. Nov 2018, 12:18

Hallo,

Ich habe einfach einen halogen Spot neben den LEDs verwndet. Das glimmen ist weg und ich kann LEDs einsetzen welche ich will.

Gruß André


Zurück zu „LCN für Einsteiger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast