Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Lichtsteuerung Pergola

Zur Orientierung für LCN Einsteiger.
Viele Neulinge haben sehr ähnliche Probleme, die in diesem Forum gesammelt werden.

Themenersteller
mr_claus
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

#11 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon mr_claus » Sa 5. Jan 2019, 14:39

Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, mit dem LCN-DDR zu testen und mich mit DALI zu versuchen. Es ist am besten erweiterbar, leider mit höheren Investitionskosten zu Beginn. Mir sind einige Dinge aufgefallen. Das HL ist für 12/24V Anwendungen, ich benötigte ein Netzteil für 350mA Konstantstrom.

1. Die Programmierung der Netzteile über das DDR und die Pro funktioniert nicht, man kann die Netzteile nicht aus einer Gruppe entfernen und einer Gruppe zuordnen, warum auch immer.

2. Möchte man dem Dimmvorgang mit Kurz/Lang/Los programmieren, dann muss man sich wohl der vordefinierten Gruppen 1-3 bzw. 1-4 bedienen, auch wenn jede andere Gruppe auch ansteuerbar ist, mit DALI Kommandos. Allerdings habe ich es nicht geschafft, mit nativen DALI Kommandos die gleiche Funktionalität herzustellen, man kann nicht dimmen mit Lang, es gibt dafür anscheinend keinen Befehl.

3. Es ist eine Spielerei den Dimmvorgang sanft aussehen zu lassen, Fade-Time sollte möglichst niedrig sein, es addiert sich anscheinend mit der eingestellten Rampe. Stellt man Fade-Time auf 0, dann verläuft der Dimmvorgang in Stufen, die nicht wirklich schick aussehen.

4. Ich schaffte es nicht, die Lampen wirklich bis zu Schluss zu dimmen, ist aber eventueil eine Eigenart von LEDs.

Hat jemand schon Erfahrungen mit DALI in Kombination mit LCN gemacht und kann berichten?

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14167
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

#12 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon Uwe » Sa 5. Jan 2019, 16:20

Moin Claus,
es ist schon richtig, das du einige "Eigenwilligkeiten" umschiffen musst.
LED sind (auch an DALI) tw. bauartbedingt nicht unter 10% dimmbar.
DALI kann beim dimmen nicht (wie vom LCN gewohnt) UMschalten, da geht nur UP und DOWN - das wäre dann nur mit 2 Tasten bedienbar.
Die 4 Ausgänge vom LCN werden aber 'wie gewohnt' mit allen Kommandos umgesetzt.
Das DDR kann leider nicht alle Einstellungen am DALI - versuch mal (wenn möglich) mit der Fade-Time zu 'spielen'. Evtl. kannst du damit auch das Dimmverhalten noch verbessern.
Die LCN-TD zu DALI kennst du?

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
mr_claus
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

#13 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon mr_claus » Sa 5. Jan 2019, 17:01

Hi Uwe,

die LCN-TD habe ich gelesen, natürlich erst, als ich das Meiste schon gelöst hatte. Dennoch stehen dort alle wichtigen Dinge, die man wissen muss. Fade-Time und Rade-Rate auf 1 zu setzen macht am meisten Sinn, auch wenn in der TD die Werte 5 und 9 empfohlen werden. Dimmen mit Rampe ist da nicht wirklich möglich, auch nicht wenn man über eine zweite Taste ein Fade-Stop über DALI schickt. Ehrlich gesagt, ich wünsche mir den glühenden Draht zurück. Alleine wegen dem Wohlbehagen des Lichts im Vergleich zur LED.

Viele Grüße
Claus

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14167
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

#14 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon Uwe » Sa 5. Jan 2019, 17:18

mr_claus hat geschrieben:Ehrlich gesagt, ich wünsche mir den glühenden Draht zurück.

Ja, das waren noch (schöne) Zeiten :w00t:

Ich hatte auf der letzten Baustelle 'tunable white' - das geht dann nur noch mit DALI-DT8 (also SDH oder DIH).
Eine wirklich sinnvolle Programmierung (ohne Visu) im LCN hat sich mir nicht erschlossen ... wir sind dann einfach bei einer Lichtfarbe geblieben.
Fazit: "braucht eigentlich keiner" :-/

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
mr_claus
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

#15 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon mr_claus » Sa 5. Jan 2019, 17:44

Ich hatte damit begonnen, die bestehende Halogenbeleuchtung durch LED zu ersetzen und dabei auf Retrofit Leuchtmittel gesetzt. Ich habe Osram und Philips getestet, bin dann bei Philips geblieben, mit WarmGlow. Funktioniert mit meinem Phasenan/abschnitt Treiber ganz gut, direkt an den LCN Ausgängen. Ganz runter komme ich beim Dimmen nicht, aber es ist akzeptabel. Die LEDs flackern kurz beim Einschalten, danach funktioniert das Dimmen aber anstandslos und flackern gibt es auch keines. Leider passen die nicht in die Sparren der Pergola, sonst wäre alles einfacher gewesen.

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#16 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon Thomas » Mi 9. Jan 2019, 23:46

Hallo Claus,
die WarmGlow gehen hier sehr gut mit LCN-UPP und LCN-UPU (eine Testlampe).

Bei anderen LED Beleuchtungen hier im Haus setze ich sich jetzt auf WLAN-Module mit Tasmota Firmware.
Ist halt etwas basteln, aber alles über IP-Symcon mit LCN verbindbar, und auch vom LCN Taster schnell. :confused:

Ikea Tradfri Gateway und Leuchten habe ich per Skript auch im IPS, und so auf LCN Taster.
Geht auch, aber die Funkreichweite ist nicht so toll, halt zigbee.

Wir sind für 12-24V LED Stripes jetzt bei WLAN im Aussenbereich mit ESP Modulen unterwegs , per MQTT(intern) über IPS auf dem gleichen "Pi3 Server".

Nur mal so als Überlegung, den die Hardware kostest fast nix.
IP-Symcon Module für Sonoff (mit Tasmota Firmware) und Shelly hat mein Sohn geschrieben und werkeln gut.
EV. kannst du dir da was abschauen.
lg Thomas


Themenersteller
mr_claus
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

#17 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon mr_claus » Sa 12. Jan 2019, 14:44

Ich habe mit LCN die kleinsten Probleme, Zigbee hatte ich mir aberaberschon überlegt. Hauptproblem ist die Qualität des Lichts. Ich habe nur einen Lochdurchmesser vonvon 50mm in den Sparren befindetverfügbar. Da gibt es kaum Leuchten.SLV und Hera, beide dimmbar und warmweiß, aber ohne Dim-to-warm. Also unbrauchbar, denn wenn gedimmt, sehr kalt von t Licht. Möglich wären PhilipsPhilips Warmglow, gibt es aber keine Fassungen für den Lochdurchmesser, müsste ich reinkleben. Falls jemand eine Idee hat, immer raus damit.

Hast Du die Philips als GU10 oder MR16 getestet? Wenn MR16, welcher Treiber? Wenn Du sie einschaltest, blitzen sie dann zu Beginn kurz auf?

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#18 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon Thomas » Sa 12. Jan 2019, 21:58

Hallo Claus,
ich habe bisher nur Philips Warmglow 230V getestet, in fast allen Bauarten. Und die laufen gut.
MR16 habe ich nur ein Osram LED am normalen Trafo hängen, ist zwar auch dimmbar, aber die Lichtfarbe ist "Sche..."
MR16 mit Philips Warmglow konnte ich hier in den Läden noch nicht finden, daher noch nicht versucht
lg Thomas


Themenersteller
mr_claus
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

#19 Re: Lichtsteuerung Pergola

Beitragvon mr_claus » Di 15. Jan 2019, 19:23

Die Sparren sind 50mm breit, max. Lochdurchmesser 43mm, also fallen die GU10 auch raus, die bekomme ich nicht mal ohne Halterung rein. Ich gebe das Thema jetzt auf, entweder ich baue helles Licht ein, welches beim dimmen kalt wird, oder ich dimme nicht. Alternativ finde ich bestimmt irgendwelche Funzeln, die nicht hell machen, dafür aber warm sind. Da tut es dann auch eine Kerze, die funktioniert sogar ohne Strom :)

Oder eine Pendelleuchte in der Mitte der Pergola, da ist keine Markise. LCN und Dali haben bestanden, die Leuchten, die passen würden, sind alle durchgefallen.


Zurück zu „LCN für Einsteiger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast