Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

LCN-PKE

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Martin
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 62
Registriert: So 25. Jan 2004, 13:06

#21 Re: LCN-PKE

Beitragvon Martin » Mo 12. Nov 2018, 09:42

Hallo Uwe,

es ist anscheinend ein Firmware-Problem.

Viele Grüße
Martin


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 55
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14

#22 Re: LCN-PKE

Beitragvon htefs » Mo 12. Nov 2018, 10:10

Da bin ich ja mal gespannt, was an der Firmware das Hindernis ist. Wird ja dann vielleicht im Changelog stehen, wenn es mal ein Update gibt...
Hast Du mal im PCHK-Monitor geschaut, was der PKE als Lizenz eingetragen hat?
Bei mir werkelt der PKE seit Einbau ohne Probleme...
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14151
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

#23 Re: LCN-PKE

Beitragvon Uwe » Mo 12. Nov 2018, 10:10

Moin Martin,
Die Firmware vom PKE?
Oder "spukt" dir eine alte Modulserie ins Protokoll?

Grüße, Uwe

Gesendet von meinem TERRA PAD 1004 mit Tapatalk
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5723
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#24 Re: LCN-PKE

Beitragvon Thomas » Mo 12. Nov 2018, 21:37

Martin hat geschrieben:Hi,

bringt leider nix - habe auch einen Reset durchgeführt, welcher auch erfolglos ist....

Viele Grüße
Martin

Da bist du nicht allein, habe ich Heute gehört.
Zitat :
Probleme habe ich mit dem LCN-PKE, ebenfalls in XXX. Das Teil hat sich irgendwann verabschiedet und lässt sich nicht mal mehr resetten.

Bin gespannt was da raus kommt.
lg Thomas

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14151
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

#25 Re: LCN-PKE

Beitragvon Uwe » Mo 12. Nov 2018, 21:45

Also ich hatte auch schon "Abstürze" auf 2 Baustellen ...
Aber wenn ich das hier lese weiß ich nicht ob ich gespannt oder erschreckt sein soll.
Wobei für mein Verständnis der Weboberfläche das PKE ja eigentlich 'updatefähig' sein sollte.

Grüße, Uwe

Gesendet von meinem TERRA PAD 1004 mit Tapatalk
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Martin
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 62
Registriert: So 25. Jan 2004, 13:06

#26 Re: LCN-PKE

Beitragvon Martin » Mo 12. Nov 2018, 21:57

Hallo,

ich habe die PKE Version 1.8 und LCN-PCHK 3.2.2 - laut Footer der Web-Oberfläche des PKE.

Die LCN-PCHK Software lässt sich einwandfrei mit dem PKE verbinden, eine Lizenz wird weder angezeigt noch lässt sich diese einspielen, wobei ich auch verwundert bin, denn die Struktur des Lizenznehmers und des Keys sind einfach zwei Felder, und zumindest der Lizenzkey hat ja eine Struktur.......

Ersatz ist auf dem Weg - ich bin gespannt.

Viele Grüße
Martin

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5723
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#27 Re: LCN-PKE

Beitragvon Thomas » Di 13. Nov 2018, 19:29

Uwe,
ich kenne das PKE nicht, aber ich vermute da ein Linux Problem.
Mal sehen, ob ich mir das aus der Ferne mal anschauen darf, wenn Zeit ist.

Dann ist mir doch ein Pi oder Clone mit der PCHK lieber, auch wenn es etwas teuerer ist, aber ich den Vollzugriff auf das Sytem habe.

Und noch eine Frage, was steckt im PKE für Hardware drin ?

Würde mich über Bilder freuen.
lg Thomas

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14151
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

#28 Re: LCN-PKE

Beitragvon Uwe » Di 13. Nov 2018, 20:02

Das Gehäuse ist versiegelt, Thomas. Aus Garantiegründen werde ich den Siegel nicht öffnen, aber was da durch die Schlitze leuchtet sieht schon der RasPi-Compute-Platine in der SymBox sehr ähnlich ;)

Und ja: es gab ein FW (Linux) Problem, welches aber bereits beseitigt ist. Fehlerhafte Geräte (es betrifft nicht alle) werden wie gewohnt klaglos ausgetauscht.
Das FW-Upgrade ist übrigens nur für die PCHK, sie geht nicht für das System (da finde ich das SymOS auch mal deutlich 'eleganter').

BTW: zusätzliche Lizenzen kann man über den PCHK-Monitor eingeben. Die bestehenden 2 bleiben, jede weitere PCHK+PCHKL bringt einen Zugriff mehr.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5723
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#29 Re: LCN-PKE

Beitragvon Thomas » Di 13. Nov 2018, 22:48

Austauschen bei Firmware Problemen ?
Ne, da habe ich keine Bock mehr drauf, ich hätte das Ding auseinader gepflügt, wenn nicht eine schnelle Lösung vor Ort kommt, um zu sehen !

Das FW-Upgrade ist übrigens nur für die PCHK, sie geht nicht für das System

Das ist ja mal ganz toll, wenn es so ist. Also ein NO GO für das PKE, für mich.
Da bleibe ich bei mir, lieber bei meinem Pi(oder Clone) System.
lg Thomas

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14151
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

#30 Re: LCN-PKE

Beitragvon Uwe » Mi 14. Nov 2018, 01:31

Das ist doch nicht anderes als bei allen anderen Modulen auch, Thomas.
Reparaturen am besten "daheim bei Papa".
Die 'wichtigen' Sachen lassen sich über das Web-Interface und den PCHK-Monitor einstellen. Das sollte für jeden Elektriker und technisch versierte Endkunden problemlos machbar sein. In der Kombination mit der SymBox (bei der das ja sehr ähnlich funktioniert) ist das für mich das 'ideale' Equipment für die normale Baustelle.
Bei den Anlagen die ich selbst direkt im Zugriff habe werde ich auch bei Raspberry&Co bleiben.

Grüße, Uwe

Gesendet von meinem TERRA PAD 1004 mit Tapatalk
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast