Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

LCN-PKE

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 50
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14

#1 LCN-PKE

Beitragvon htefs » Do 22. Mär 2018, 15:21

Moin!
Eben im Symcon-Forum folgendes Modul gesehen:
Link
Hat das Ding schon mal jemand in freier Wildbahn gesehen? Gibt es schon ein Datum, ab wann das verfügbar ist und evtl. einen Preis?
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14120
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: LCN-PKE

Beitragvon Uwe » Do 22. Mär 2018, 22:37

Moin Helge,
die einzige "freie Wildbahn" ist derzeit der Messestand in Frankfurt ...
'Verfügbar ab April' heißt es dort - netto Liste ~280€.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 50
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14

#3 Re: LCN-PKE

Beitragvon htefs » Fr 23. Mär 2018, 09:04

Moin Uwe!
Danke für die Info. Ja, zur Messe wäre ich auch gern gefahren, aber da das für mich nur Hobby ist und wenig mit Arbeit zu tun hat, ist das immer schwierig, meinen Kollegen zu vermitteln, dass ich da unbedingt hin muss. Frankfurt ist ja auch nicht gerade um die Ecke.
280€ geht ja sogar noch. Der PKU stand (Jan. 2015, hab keine aktuellere Preisliste) ja auch mit 146EUR in der Liste, dazu PCHK mit 199EUR, das man sich ja jetzt sparen kann, wenn man mit zwei Zugriffsmöglichkeiten gleichzeitig auskommt.
Gruß, Helge


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 50
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14

#4 Re: LCN-PKE

Beitragvon htefs » Fr 13. Jul 2018, 08:48

Ich hab mir den PKE geholt. Kam gestern an. Der Austausch des PKU gegen den PKE ging problemlos. In der Fritz-Box geschaut, welche IP das Ding über DHCP bekommen hat, Verbindung im Webbrowser dahin geöffnet, eine feste IP konfiguriert und Login und Kennwort angepasst, die IP für die PCHK im Symcon geändert, fertig. Hat insgesamt weniger als 15min gedauert und lief danach sofort und ohne Probleme. Ich bin begeistert.
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14120
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: LCN-PKE

Beitragvon Uwe » Fr 13. Jul 2018, 08:55

Moin Helge,
versuch mal im Symcon statt der IP einfach 'LCN-PKE' einzutragen - wenn der Router DNNS unterstützt (wie z.B. die FritzBoxen) geht das auch.
Eine feste IP ist dann nicht mehr zwingend notwendig - das begeistert mich total :w00t:

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 50
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14

#6 Re: LCN-PKE

Beitragvon htefs » Fr 13. Jul 2018, 09:40

Moin Uwe!
Ja, das funktioniert natürlich auch. Ich hab aber eh alles, was "feste" Netzwerktechnik ist, auch mit festen IPs versehen. Macht sich einfacher, wenn einem mal wieder nicht der Name vom Netzwerkgerät einfällt, weil man den so selten braucht. Zahlen kann ich mir besser merken, als Namen. :)
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14120
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#7 Re: LCN-PKE

Beitragvon Uwe » Fr 13. Jul 2018, 13:23

Ich finde das für Kunden/Anlagen (die ja meistens keine Ahnung von Netzwerktechnik haben) in Verbindung mit der 'symbox.local' ideal.
So kann der Kunde auch mal den Router/Provider wechseln ohne dass dann für die Gebäudetechnik gleich ein Serviceauftrag mit "Suchfunktion" generiert werden muss. Wenn dann im Symcon noch der connect-Dienst genutzt wird, braucht er nicht mal die App für seine "Fernzugriffe" zu ändern.
"So einfach" habe ich das bei anderen Kombinationen bislang noch nicht gesehen :thumbup:

Leider hat das PKE keinen DHCP-Dienst und keine Verbindung zwischen LAN+WLAN. Auf der Baustelle muss ich also zur Inbetriebnahme erst mal einen (beliebigen) Router anstecken. In meinem Fundus sind da aber leider auch ein paar alte Dinger, die die "Namensgebung"(DDNS) nicht unterstützen ... :blush:

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 50
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14

#8 Re: LCN-PKE

Beitragvon htefs » Fr 13. Jul 2018, 15:17

Wenn Du Dich an einem neuen/auf Werkseinstellungen resetteten PKE über den angeboteten WLAN-Hotspot verbindest, bekommst Du doch eine IP aus dem 10-er Bereich zugewiesen, also muss er ja zumindest für den WLAN-Bereich einen DHCP-Server laufen haben. Für die erste Konfiguration der LCN-Module mit dem LCN-Pro reicht das im Normalfall aus. Zumindest kann man dann das Licht darüber an und ausschalten ;)
Auf der LAN-Seite gibt es im PKE keinen DHCP-Server, das ist richtig. Wenn es das gäbe und der Installateur das auszuschalten vergisst, dann kann das im Netzwerk zu argen Probleme führen, wenn sich zwei DHCP-Server bekriegen.
Dass Du über das WLAN vom PKE nicht ins LAN kommst, finde ich persönlich jetzt auch nicht verkehrt. Hat den Vorteil, dass man als LCN-Installateur immer Zugriff auf den Bus haben kann, auch wenn man vielleicht nicht ins LAN des Kunden darf.
Aber natürlich, wenn man darüber auch gleich andere Geräte im LAN konfigurieren könnte, wäre das auch nicht schlecht und man könnte u.U. schon mit einem einfachen Crossover-Kabel auskommen.
Hat alles sein Für und Wider. Es gibt ja die Möglichkeit des Firmwareupdates. Vielleicht baut man ja in eine der zukünftigen Versionen noch ein paar Features ein. Fürs Erste finde ich das Ding jedoch ganz gut gelungen.
Rein aus persönlichem Interesse würde mich ja noch interessieren, was die da an Intelligenz in das Ding reingebaut haben. Ich will aber natürlich nicht das Siegel verletzen, dass da drübergeklebt ist und das Öffnen des Gehäuses verhindert.
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14120
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#9 Re: LCN-PKE

Beitragvon Uwe » Fr 13. Jul 2018, 16:41

Mir sind die Vor- und Nachteile durchaus alle bewusst. Von daher ist das für mich (und andere vergessliche Elektriker) schon OK so.

Für "nur" eine LCN-Programmierung ist das einfach nur genial, meine "Baustellenschnittstelle" ist jedenfalls kein PKU mehr.

In der Symbox läuft eine Raspberry-Compute Platine als "Professor" - das was da im PKE durch die Schlitze schimmert, sieht schon sehr ähnlich aus ;) .
Dass man noch über Erweiterungen nachdenkt, kam aus der 'Gerüchteküche' durchaus schon mal raus. Mit 'etwas Software' geht ja so einiges, es muss aber natürlich auch in das Webinterface einzubinden sein. Also würde ich das nicht "in Kürze" erwarten.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5688
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#10 Re: LCN-PKE

Beitragvon Thomas » Fr 13. Jul 2018, 23:03

So, mal ne Frage in die Runde :
Welchen Vorteil hat das PKE zu einer PCHK Lizenz mit PKU, die auf verschiedenen Systemen läuft ?
Ich nutze PCHK weiterhin auf Pi Systemen, kann aber auch mal schnell umschalten auf andere Betriebssysteme.
Habe aber auch zwei PKU und noch ein altes LCN-PC(welches auch noch werkelt, wenn ich es brauche..)
Macht es Sinn von einem Pi mit PKU auf PKE zu wechseln ? (In meinen Augen noch Nein, da ein PKU mehr mit der PCHK an Software abdecken kann.) Aber warten wir mal ab, was da so kommt.
Ich werde erst wechseln, wenn die Hardware den Geist aufgibt. :lol: Auch wenn ich gerne mit einem PKE mal spielen möchte. :lol:

Bei neuen Anlagen ist das kein Thema.
lg Thomas


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast