Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Temperaturanzeige ganzzahlig?


Themenersteller
WD
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 10:26

#1 Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon WD » Mo 11. Dez 2017, 22:00

Hallo Zusammen,
habe einen GT4D auf dem die Außentemperatur zur Anzeige gebracht wird. Gibt es eine Möglichkeit die Temperatur statt als Dezimalzahl als Ganzzahl darzustellen. Es gibt die Möglichkeit die Dezimalstelle einfach wegzulassen, ich möchte aber, dass z.B. statt 2,9 Grad nicht 2 sondern 3 Grad angezeigt wird. Es muß also die Dezimalzahl irgendwie gerundet werden, weiß jemand was dazu?

Gruß
Werner


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1808
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#2 Re: RE: Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon obeis » Mo 11. Dez 2017, 22:47

Moin Moin.

Wie alt ist deine Anlage?
Setzt du zusätzliche Software ein?
Mit LinHk würde ich das über das Calc VM und Dynamische Texte nutzen.
Du kannst in Modulen ab 17xxx in den Variablen Formeln einfügen. Damit solltest du zum Ziel kommen.

Siebo


Themenersteller
WD
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 10:26

#3 Re: Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon WD » Fr 15. Dez 2017, 11:37

Moin,
das GT4D und das dazugehörige Modul ist nagelneu. LinHK oä. habe ich nicht.
Aber ich schau mir das mit den Variablen mal an, habe ich noch garnicht entdeckt. Meine Module haben alle noch 14xxx, nur das neue am GT4D hat schon 1Bxxx.

Gruß
Werner


Themenersteller
WD
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 10:26

#4 Re: Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon WD » Fr 15. Dez 2017, 12:03

Hab mir die Variablenzuweisung und die Erstellung der Formeln angeschaut.
So wie ich das verstanden habe, kann ich nur sehr eingeschränkt Formeln, die gerade mal die Grundrechenarten abbilden können, erstellen.
So wie ich das sehe, kann ich nur eine Formel nach folgendem Muster erstellen.
(Variable1 x X + Variable 2 + Y)/Z

Ohne Vergleichsoperatoren (Größer > Kleiner <), Bedingungen oder komplexere mathematische Algorithmen wüßte ich nicht wie ich die Ab- bzw. Aufrundung hinbekommen könnte. Oder denke ich zu kompliziert?

Gruß
Werner


beikoenigs
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 12:54

#5 Re: Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon beikoenigs » Mo 15. Jan 2018, 22:34

Da hast du doch schon die Lösung einfach zur Variable +0.5 addieren und nur Ganzzahlen anzeigen lassen. Das entspricht der mathematischen Rundung.
Gruß Alex


Themenersteller
WD
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 10:26

#6 Re: Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon WD » Mi 13. Jun 2018, 13:08

Hallo Alex
so hat's geklappt, Danke für den Denkanstoß.

Die Umsetzung war für mich als Nicht-Profi nicht ganz trivial - hab ein wenig gebraucht bis ich es umgesetzt hatte, daher für diejenigen die ebenfalls eine ganzzahlige Temperaturanzeigen auf einem GT realisieren wollen:

- Im Modul, an das der Temperatursensor angeschlossen ist, ist Variable 2 mit dem Temperaturwert belegt. Dort einer anderen Variablen folgende Formel zuweisen: (Var2 (TS/TSA/GRT) x 1 + 5)/1 (s. Bild). Die Formel verarbeitet die Werte im LCN-Format, +5 entsprechen dabei +0,5 °C.
- Diesen Wert über die Funktion "Holen" in der Variablenzuweisung einer Variablen des Moduls, an dem der GT hängt, zuweisen.
- Der gewünschten Zeile im GT diese Variable zuweisen und "lin. Funktion" auswählen, denn die "lin. Funktion" bietet die Möglichkeit die Dezimalstellen anzeigen zu lassen. Dort die Standardwerte belassen ( y = 0,1 x X - 100) und nur die Dezimalstelle auf "0" umstellen. Dann noch im Zeichenfeld "# °C" eintragen.

So klappt's bei mir, wenn jemand eine einfachere Lösung parat hat, bitte melden.

Gruß
Werner
Dateianhänge
Bild_1.JPG

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5330
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#7 Re: Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon Beleuchtfix » Mi 13. Jun 2018, 22:58

Ich glaube bei Minus-Temperaturen rundet die Funktion dann falsch.
Gruß
Florian


Themenersteller
WD
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 10:26

#8 Re: Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon WD » Do 28. Jun 2018, 18:52

Hallo Florian,
das ist mir einen Tag später auch gekommen - an diesen Fall hatte ich bei den sommerlichen Temperaturen nicht gedacht ;)

Bleibt wohl doch nur eine Lösung mit zusätzlicher Hardware.

Gruß
Werner

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5330
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#9 Re: Temperaturanzeige ganzzahlig?

Beitragvon Beleuchtfix » Fr 29. Jun 2018, 23:38

Ich habe das auch schon einmal falsch gemacht :rolleyes: das ist eine Aufgabe für IPS oder das BASE.
Gruß Florian


Zurück zu „Programmierfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste