Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

LCN-HU Modul kaputt, Reparieren lassen?

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Themenersteller
Andre-sv650
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 15:03

#1 LCN-HU Modul kaputt, Reparieren lassen?

Beitragvon Andre-sv650 » Fr 10. Nov 2017, 18:16

Hallo liebe Leute,

heute kam ich nach hause und das Licht außen ging nicht an. Dann haben ich festgestellt, dass der HU überhaupt nicht mehr leuchtet oder sonst ein Lebenszeichen von sich gibt. Merkwürdigerweise war auch die 2,5A Feinsicherung 2 kaputt obwohl dort überhaupt nichts angeschlossen war.

Das Module hat die Seriennummer 15A2099C12, lohnt es sich wohl dieses zur Reperatur einzuschicken?

Gruß

André


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1761
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#2 Re: RE: LCN-HU Modul kaputt, Reparieren lassen?

Beitragvon obeis » Fr 10. Nov 2017, 18:51

Moin André

Fragen lohnt sich immer.
Wenn ich mal Ausfälle hatte wurde mir immer sehr kulant geholfen.
Zuletzt mit einem Di12 (Firmware 07 oder 08) defekt. Selbst da gab es eine kostenlose Reparatur.
Erst eine kurze Mail an die Hotline und danach ab in die Post.

Ich denke bei einem 15er Hu wird sich das lohnen.

Siebo


Themenersteller
Andre-sv650
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 15:03

#3 Re: LCN-HU Modul kaputt, Reparieren lassen?

Beitragvon Andre-sv650 » Fr 10. Nov 2017, 19:04

Danke erst mal für die Antwort,

ich schreibe mal eine Mail an die Hotline. Ich habe den jetzt ausgebaut und der riecht kaputt.

An den HU habe ich ein LCN-R8H und ein BT4H angeschlossen, wie gehe ich jetzt sicher, dass die Komponenten nicht auch einen abbekommen haben oder geht das technisch nicht. Kann vielleicht eine der Komponenten kaputt sein und den HU zerstört haben? Denn die 13A Sicherung war auch raus gesprungen.

Gruß

Andre


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1761
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4 Re: RE: Re: LCN-HU Modul kaputt, Reparieren lassen?

Beitragvon obeis » Fr 10. Nov 2017, 19:38

Nabend.

Welches Teil riecht den am meisten elektrisch?
Im Zweifel würde ich alles einschicken und dann werden die Hotliner den Fehler schon finden. Schilder deine Lage und dir wird geholfen.
Nutzen kannst du die Bauteile ohne Modul eh nicht.

Siebo

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14010
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: LCN-HU Modul kaputt, Reparieren lassen?

Beitragvon Uwe » Fr 10. Nov 2017, 23:51

Moin Moin,
"typisch" wäre ein Fehler im Netzteil ... das muss nicht zwingend auch angeschlossene Peripherie betreffen (will sagen: hatte ich noch nie).
Reparatur lohnt eigentlich immer - mal von "grenzenloser" Kulanz abgesehen - für "Standarddefekte". Es gibt allerdings ein paar (meist ältere) Bauteile, die nicht mehr als Ersatz verfügbar sind. Bei einem 15er Modul (also nicht älter als 5 Jahre) ist das aber unwahrscheinlich.

Irreparabel sind oftmals auch Überspanungs-/Gewitterschäden ("wirtschaftlicher Totalschaden, Reparatur loht nicht").

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste