Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Fragen zu den original Modulen von Issendorff
Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5641
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#21 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon Thomas » Sa 4. Nov 2017, 23:01

Und ich verstehe nicht, warum alle an Windows "festhalten". :scared:
Für mich war damals IP-Symcon nicht nutzbar, lief nur auf Windows Systemen, also hatte ich es nicht probiert.
Das sieht seit einiger Zeit ganz anders aus, denn es läuft auf vielen Systemen, und kann einfach mehr !
Wenn ich so sehe, was auf dem Pi2 mit IPS, LCN-PCHK, MQTT, SonOff, Enocean, zwave und GPIO's so los ist, freue ich mich, was da geht. Und wenn es was neues gibt, baut man halt selber oder wartet etwas.

Sicherheit, bestimme ich immer noch selber über die Firewall, aber auch da kann ich Fehler machen.

Nein, ich kann mein Geld nicht rauswerfen, für Server-System die fast nur LCN können.
In meinen Augen, hat LCN richtig die Zeit verschlafen, schade :confused:
Das einzig gute ist noch, die LCN-Datenader.
lg Thomas


interessierter
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 66
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 23:05

#22 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon interessierter » So 5. Nov 2017, 09:54

Eindeutig daran ist vor allem, dass das deine Meinung ist.
In einigen Umgebungen kommt ein Windows 10 IOT LTSB niemals in ein normales (V)LAN, sondern nur ausgerollte, im AD wartbare Systeme. Aliens bleiben draußen.

Was möchtest Du hiermit sagen?


Ein sicheres System kann ja nach wie vor jeder mit einer "nackten" GVS-Lizenz und professioneller Hardware selbst zusammenstellen. Das ist dann nur um einiges teurer als die GVShome - und hier wollte man ja auch mit dem Preis 'punkten'.

Genau der Punkt ist mir auch ein Dorn im Auge. Mit der GVShome bekomme ich eine Hardware mit Lizenzen die schon mal weit über den einer reinen GVS sind. Ein Upgrade von bestehender GVS Lizenz auf die Hardware ist nicht möglich.
Dann sind die Kunden die Dummen, die schon vorher GVS gekauft haben.
Denn auch wenn man die Hardware nicht nutzen würde, hätte man jetzt mehr für weniger Geld.


S.andresen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:42
Hat sich bedankt: 2 Mal

#23 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon S.andresen » So 5. Nov 2017, 10:25

„ Genau der Punkt ist mir auch ein Dorn im Auge. Mit der GVShome bekomme ich eine Hardware mit Lizenzen die schon mal weit über den einer reinen GVS sind. Ein Upgrade von bestehender GVS Lizenz auf die Hardware ist nicht möglich.
Dann sind die Kunden die Dummen, die schon vorher GVS gekauft haben.
Denn auch wenn man die Hardware nicht nutzen würde, hätte man jetzt mehr für weniger Geld.“

Das verstehe ich nicht, meines Erachtens bekommst du mit der GVS Home zwar Lizenz für 20 Module aber alle anderen Punkte sind deutlich weniger. Zeitschaltuhren, Ereignisse Personen im Gebäude gibts je nur 4 Lizenzen, während du mit deiner normalen GVS Lizenz je 10 hast.
Oder bin ich da falsch. War vor 2 Wochen zur GVS Schulung und da wurde es uns zumindest so verkauft.
Und auf 20 Module die GVS mäßig bedient werden muss man erst mal kommen im EFH.
Ich hatte mit der GVS Home eher das Problem das einem die Zeitschaltuhren und Ereignisse viel zu schnell ausgehen.

Schönen Sonntag allen.
Freund von zentraler Installation wenn der Platz es zulässt. :thumbup:

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1111
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#24 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon Thomas.Einzel » So 5. Nov 2017, 11:30

interessierter hat geschrieben:
Eindeutig daran ist vor allem, dass das deine Meinung ist.
In einigen Umgebungen kommt ein Windows 10 IOT LTSB niemals in ein normales (V)LAN, sondern nur ausgerollte, im AD wartbare Systeme. Aliens bleiben draußen.

Was möchtest Du hiermit sagen?.


Nur das was ich geschrieben habe - und es war nur eine Anmerkung zu einem Nebenthema.

Thomas
Zuletzt geändert von Thomas.Einzel am So 5. Nov 2017, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1111
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#25 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon Thomas.Einzel » So 5. Nov 2017, 11:41

Thomas hat geschrieben:Und ich verstehe nicht, warum alle an Windows "festhalten". :scared:

Da es im Thread um das Fertiggerät LCN-GVShome geht, ist das impliziert.

Wenn du von deinen Möglichkeiten ausgehst, ist das etwas anderes.
Was du machst und kannst, kannst du nicht einfach auf andere extrapolieren. Die Mehrheit kann das kaum bis gar nicht. :huh:

Thomas


interessierter
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 66
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 23:05

#26 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon interessierter » So 5. Nov 2017, 14:33

Nur das was ich geschrieben habe - und es war nur eine Anmerkung zu einem Nebenthema.

Ehrlich gesagt verstehe ich deine Aussage nicht. Wir reden hier nicht von Core, sondern von der Enterprise LTSB.
Die setzen Firmen sogar an Office-Plätzen ein.


mr_claus
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 436
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

#27 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon mr_claus » So 5. Nov 2017, 14:35

Ich glaube für jeden Bastler, der technisches Know-How mit bringt, sind individuelle Lösungen auf einem PI oder freie Lösungen wie IPS, ObenHAB und Co die beste Wahl, denn man hat vor allem eines, Flexibilität. Es gibt aber auch eine Zielgruppe, die möchte sich einfach eine schlüsselfertige Lösung in die HV bauen, an diese richtet sich unter anderem auch der Micro GVS. Dabei spielen Themen wie Flexibiltät und Sicherheit eine eher untergeordnete Rolle. Je nachdem, für welche Zielgruppe man den Micro GVS betrachtet, ist es ein sinnvolles Produkt oder nicht.

Benutzeravatar

Bert
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 136
Registriert: Do 11. Aug 2005, 14:11
Danksagung erhalten: 3 Mal

#28 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon Bert » So 5. Nov 2017, 15:00

Sehe ich auch so.

Die wenigsten LCN-Installateure und Programmierer sind IT-Freaks und nehmen das Angebot GVShome sicher gern an.
Anstecken und funktioniert.

Hat der Kunde selbst wegen seiner IT-Sicherheit Bedenken (kann man im Vorgespräch abklären) oder reichen die Tableaus oder Module für GVShome nicht, muss eben die große GVS ran.

Einfach, funktioniert und preiswert oder 100%, ausbaufähig, Sicherheitsnetz und Reserven.
Die Entscheidung liegt letzendlich beim Kunden der bezahlt und nicht beim Installateur.

Bert


Dinmor
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 238
Registriert: So 5. Okt 2014, 18:14
Danksagung erhalten: 2 Mal

#29 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon Dinmor » So 5. Nov 2017, 16:04

Richtig Bert, die meisten Elektriker wollen was einfaches haben, was funktioniert. Ich helfe ab und zu anderen Elektrikern aus, die sind mit dem Thema komplett überfordert. Ich finde das Teil nicht schlecht, ist sicher nicht das non plus ultra, aber es läuft.
Wozu Windowsupdates, wenn man damit nichts weiter macht? Wer das Teil für mehr benutzen will, muss sich halt selbst damit beschäftigen.
Wem es nicht passt, der baut sich da halt selbst etwas zusammen.

Der Kunde ist König, auf die meisten die hier schreiben, kann man es nicht verallgemeinern.


interessierter
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 66
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 23:05

#30 Re: Micro-VisualisierungsServer GVS von LCN

Beitragvon interessierter » So 5. Nov 2017, 17:28

Wozu Windowsupdates, wenn man damit nichts weiter macht?

Da sieht man leider wie wenig die Leute sich mit der Sache beschäftigen, die sie dem Kunden verkaufen und einsetzen.

Ein System "ohne Windowsupdates" am Netz zu haben, ist grob fahrlässig.

In der heutigen Zeit verbauen immer mehr Elektriker auch IT Hardware und haben leider sehr oft gar nicht das KnowHow um diese "Sicher" zu konfigurieren.

Gleiches sieht man auch an den ganzen IOT Geräten die auf den Markt geworfen werden und sich keiner Gedanken um die Sicherheit macht.

Und auch wenn der Kunde "König" ist, ist es die Pflicht eines Installateurs ihn über die Risiken aufzuklären.
Denn Ihr verbaut die Sachen und der Kunde erwartet hier eine kompetente Beratung, die er ja auch bezahlt.

Oft werden durch solche Systeme sensible Elemente gesteuert, wie z.B. Alarmanlage, Türen, Garagentore, ...

Beispiel:
Das System wird durch einen Hackangriff übernommen und damit die Haustür geöffnet. Was denkt Ihr wird der Kunde tun?

Bin mir sogar ziemlich sicher, dass in einem Streitfall vor Gericht auch hier "Stand der Technik" zählt und Ihr als Integrator des Systems voll mit im Boot seid.

Soll nur ein Denkanstoss sein, denn durch die Digitalisierung werden sich Gesetze und Anforderungen stark verändern.


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste