Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

220V Rolladen und 24V Rolladen mit Position

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Themenersteller
Darth.Weber
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 159
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 07:16

#1 220V Rolladen und 24V Rolladen mit Position

Beitragvon Darth.Weber » Mi 31. Mai 2017, 08:15

Hi Bussies, folgende Anfrage an die Hotline gab bisher keine befriedigende Antwort. Also frage ich mal euch:

folgende Situation: An einem R8H hängen 3 Rollomotoren mit 220V und mech. Enadabschaltern sowie über ein Trennrelais ein 24V Dachfenstermotor mit Umpolung. Das würde ich gerne um Positionierung erweitern. Mit dem NH24 + BS4 ist ja offenbar Essig am gleichen Modul - wie bekomme ich das nun hin ? Und selbst, wenn ich nur für das Dachfenster ein eigenes Modul nehme: Wie realisiere ich die Positionierung mit dem NH24 ? Der Anschluss für den B3I scheint ja inzwischen eingespart worden zu sein. Und ohne Positionierung kann ich auch gleich meine Trennrelais so lassen. Das Dachfenster positioniere ich gerne auf eine Lüftungsschlitzposition, da käme mir eine Positionierung über LCN gelegen. Die anderen Rollos würde ich auch gerne positionieren, da wäre also wohl der BS4 zwingend erforderlich. Aber wie kriege ich da den 24V Motor drauf ? 2 Netzteile an den 220V Motorausgängen hängen und diese dann antiparallel am 24V Motor klemmen - das wird ja wohl auch eher nix bei der Stromerkennung im BS4.

Falls die Antwort trotz Uwe "geht nicht" lautet:
Zur Nor würde ich den 24V Motor auch auf ein eigenes SH legen - Funktionierte denn jemals (zuverlässig) die Positionierung mit dem NH24 ? Falls ja, wo bekommt man noch solche NH24 mit Stromsensorklemme ?

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14010
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: 220V Rolladen und 24V Rolladen mit Position

Beitragvon Uwe » Mi 31. Mai 2017, 10:26

Moin Tom,
geht nicht gibt es nicht :lol:
Das NH24 in meinem Fundus hat die 'Stromklemme' noch ... ich habe das aber nie probiert, so dass ich eine Aussage zur sicheren Funktion nur mit 'Perfektion' beantworten würde :| .
Was sagt denn die Hotline zur Erlennung eines NH24 mit dem BS4? Habe ich selbst auch nie probiert ... könnte ich mir aber vorstellen (wäre aber eigentlich kontraproduktiv zum Vertrieb, der ja gerne 'ein Modul mehr' verkauft :P ).

Grüße, Uwe - der leider kein BS4 zum probieren im Fundus hat (und keine Rollos im Haus :D )
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

tolot27
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 14:31
Kontaktdaten:

#3 Re: 220V Rolladen und 24V Rolladen mit Position

Beitragvon tolot27 » Mi 31. Mai 2017, 21:55

Hi Tom,

wie viel Strom zieht denn der Dachfenstermotor? Die Werte sind oft für Rolladen hoch/runter unterschiedlich, da bei runter ja die Gravitation unterstützt.

--
Viele Grüße,
Mathias
--
Viele Grüße,
Mathias


Themenersteller
Darth.Weber
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 159
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 07:16

#4 Re: 220V Rolladen und 24V Rolladen mit Position

Beitragvon Darth.Weber » Do 1. Jun 2017, 06:09

Hab ich nie gemessen - aber wenn es daran liegt, sehe ich zumindest einen Ansatzpunkt mit einem Shunt. Ich fürchte da eher, dass der Strom "nicht schnell genug" kommt. Ich werde das mit Uwe mal testen :thumbup:

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5641
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: 220V Rolladen und 24V Rolladen mit Position

Beitragvon Thomas » Do 1. Jun 2017, 21:57

Hm Tom,
Verbraucher ab 30W werden sicher erkannt

Daher habe ich mir kein BS4 gegönnt, und nutze da zwave für meine 230V Geräte, da ich dort auch direkt den Watt Wert von ~1 - 3000 in IPS auswerten kann. Ich brauchte eine Erkennung von ~5-6 Watt, ~8-9 Watt und ~10-100 Watt um den Status eines Gerätes zu erfassen und darzustellen. Das klappt mit zwave Steckdose sehr gut, der nächste Schritt wird ein Sonoff Modul werden. :scared:
lg Thomas

Benutzeravatar

tolot27
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 14:31
Kontaktdaten:

#6 Re: 220V Rolladen und 24V Rolladen mit Position

Beitragvon tolot27 » Do 1. Jun 2017, 22:49

Ich kenne einen Stromsensor, der eine Ansprechzeit von 57µs hat. Das sollte schnell genug sein. Der kommt sowohl mit Gleich- als auch mit Wechselspannung klar, und auch mit mW.

--
Viele Grüße,
Mathias
--
Viele Grüße,
Mathias

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14010
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

#7 Re: 220V Rolladen und 24V Rolladen mit Position

Beitragvon Uwe » Fr 2. Jun 2017, 01:36

Moin Moin,
ich glaube ein paar µSek Verzögerung spielen bei einer Rollopostionierung keine Rolle.
Das Problem beim Rollo ist da eher der elektronische Endschalter. Der "zieht" nämlich beim abschalten auch gerne mal mehr Strom als beim laufen.
Da ich bei den "Issendorfschen" Stromerkennungen nur I/O-Signale bekomme, geht das mal gar nicht.
Was der Stromsensor im alten NH24 dann an 'Perfektion' für eine Positionierung an den Tag legt, werde ich bei Tom mehr oder weniger staunend erleben.

Natürlich ist ein 'echter' Stromwert heutzutage sinnvoll, nur bringe ich solche Werte nicht in die Positionierung eines LCN-Moduls.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast