Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Themenersteller
MarcelL
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 65
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 14:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon MarcelL » Mi 24. Mai 2017, 07:53

Hallo,

um meinen Energiezähler auszuwerten, suche ich nach einem passenden Lesekopf, den ich dann per BU4L auswerten kann.
Es ist ein eHZ-I der Firma emH eingebaut. Besser gesagt zwei, weil noch eine Wärmepumpe vorhanden ist...
Man kann anscheinend sogar mehr mit dem Teil machen als nur die Impulse auszuwerten über SML oder so. Allerdings glaube ich nicht das das interessant ist.

Also die Frage, wie habt ihr eure Zähler ans LCN angebunden?


Xtof
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 67
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 09:45

#2 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon Xtof » Mi 24. Mai 2017, 21:36

Hallo MarcelL,

meinen Hauptzähler des EVU, der keine eingebaute galvanische SO Schnittstelle hat, habe ich über eine kleine Schaltung und einen Fototransistor mit einem LCN-IV Model (betrieben als Impulszähler) eingebunden.
Am Zähler ist eine IR-Sendediode, die mit 10.000 Impulsen/kWh sendet. Da klebt mein Fototransistor vor und macht über die Schaltung (5V Versorgung erforderlich) ein SO Signal draus. Vielleicht geht das auch einfacher, aber ich hatte ohne die Schaltung negative Erfahrungen mit Umgebungslicht und/ oder die richtige Position/Stellung des Lesekopfs zu finden.

Ein kleines Script im DOMIQ/Base wertet die Überläufe des IV aus und rechnet in kWh um. Zählerstände schreibe ich im Base regelmäßig mit und versende sie ab und an per Mail an mich. Über "TIMER" kann man dann auch Tageszähler, Monatszähler etc. bauen.

Einen kostengünstigen Zwischenzähler von Eltako mit bereits vorhandener SO Schnittstelle, an dem nur die Wärmepumpe hängt, werte ich über einen BU4L direkt, also verdrahtet aus. Da kann man sich dann z.B. die aktuelle Heiz-/Kühl-Leistung der Wärmepumpe anschauen.

Grüße

Xtof


Sven
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1107
Registriert: Do 10. Jan 2008, 15:38
Kontaktdaten:

#3 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon Sven » Mi 24. Mai 2017, 21:43

Am einfachsten ist einen Zähler hinter zu setzen (digital mit S0) und diesen per BU4L auszuwerten.
Die Energieanbieter möchten nicht, das an Ihrem Zähler irgendwas angeschlossen wird. :sleep:


Xtof
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 67
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 09:45

#4 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon Xtof » Mi 24. Mai 2017, 22:39

Nee, Sven, das ist nicht wahr.
Wie geschrieben wird nichts an den Zähler "angeschlossen", sondern über einen Luftspalt optisch und unidirektional eine ohnehin vor sich hin impulsende LED "beobachtet". Der Zähler wird weder geöffnet, noch manipuliert, noch sonstwie beeinflußt, nichtmal berührt (bis auf 2 cm angebrachte Tesastreifen). Niemand kann da was gegen haben oder es verbieten.
Meines Wissens nach ist auch nicht der www.volkszaehler.org verboten - und der "redet" über einen Schreib-/Lesekopf mit dem Zähler.

Deinen ersten Vorschlag habe ich übrigens wie beschrieben auch im Einsatz, ist aber mit höheren Kosten, Umverdrahtung und mehr TEs verbunden.

Xtof


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1761
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#5 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon obeis » Do 25. Mai 2017, 00:00

Moin zusammen.
Es ist richtig das man am Zähler alles Nutzen kann was ohne das lösen eine Probe frei zugänglich ist. Auch die Nutzung eines optischen Tastkopfes stellt kein Problem dar. Schließlich handelt es sich bei der Schnittstelle um die
Kundenschnittstelle.

Ich habe einen zweirichtungszähler. Hersteller komme ich gerade nicht drauf. Wenn ich da einen Optischen Tastkopf anlege und die richtige Einstellung wähle schickt mir mein Zähler alle ein oder zwei Sekunden einen Datensatz ins gute alte Terminalprogramm. Darin stehen momentanwerte und zählwerte pro Phase und als Summe.
Das muss ich nur noch passend verarbeiten.
Das EVU/VNB/MSB nutzt die selbe Schnittstelle, verhindert allerdings den Zugriff über spezielle Software und zugangsschutz per Pw usw.
@xtof kannst du die LED den schnell genug auswerten? Auch bei grossen Verbräuchen?

Schönen Vaterland.

Siebo


Xtof
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 67
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 09:45

#6 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon Xtof » Fr 26. Mai 2017, 01:18

Moin,

bei einer Grenzfrequenz von 500 Hz beim IVH im Inpulsbetrieb und meinem Zähler mit 10.000 Impulsen/kWh ergäbe sich rechnerisch eine noch erfassbare Leistung von 180kW. Da muss man als Privathaushalt erstmal hinkommen.

Da das Tastverhältnis (Dauer an/Dauer aus) bei den kurzen Impulsen nicht gleich ist, können sich eventuell auch kleinere Werte ergeben, aber dazu schweigt der Issendorff-Zettel.

Mein ELTAKO Zwischenzähler hat übrigens 1000 Impulse/kWh, womit man dann schon ein kleines Kraftwerk auswerten könnte.

Xtof


Themenersteller
MarcelL
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 65
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 14:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon MarcelL » Fr 26. Mai 2017, 14:42

Okay und irgend einen "fertigen" Lesekopf hat bisher keiner ausprobiert? Datenpakete mit irgendwelchen Zusatz Infos interessieren mich wie gesagt nicht wirklich. Nur der reine Verbrauch

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5641
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#8 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon Thomas » Fr 26. Mai 2017, 21:29

MarcelL hat geschrieben:Okay und irgend einen "fertigen" Lesekopf hat bisher keiner ausprobiert? Datenpakete mit irgendwelchen Zusatz Infos interessieren mich wie gesagt nicht wirklich. Nur der reine Verbrauch

Klar habe ich das mal probiert mit einem Testzähler, mit einem eigenen I-Port Modul, mit allen Info's.
Aber jeder Zähler tickt anders, also verworfen !
An der Stelle werde ich nicht mehr mit LCN die Werte aufnehmen, wenn ich es mal brauche.
Das kann ein Pi besser, und per LCN-PCHK und IPS (oder andere Systeme) könnten dann die Daten auch wieder ins LCN kommen, je nachdem was gebraucht wird.
Aber ich habe den Bedarf und die Geräte nicht, also mache ich an der Stelle nichts mehr.
lg Thomas


Themenersteller
MarcelL
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 65
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 14:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#9 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon MarcelL » Di 30. Mai 2017, 19:56

obeis hat geschrieben:Ich habe einen zweirichtungszähler. Hersteller komme ich gerade nicht drauf. Wenn ich da einen Optischen Tastkopf anlege und die richtige Einstellung wähle schickt mir mein Zähler alle ein oder zwei Sekunden einen Datensatz ins gute alte Terminalprogramm. Darin stehen momentanwerte und zählwerte pro Phase und als Summe.


Welchen optischen Tastkopf hast du denn angelegt?

Thomas hat geschrieben:Klar habe ich das mal probiert mit einem Testzähler, mit einem eigenen I-Port Modul, mit allen Info's.
Aber jeder Zähler tickt anders, also verworfen !


Aber grundsätzlich brauche ich doch erstmal nur was zum auslesen der IR Diode. Eben eine Selbstbauschaltung mit Fototransistor oder, was mir lieber wäre, einen fertigen IR Empfänger. Ob ich dahinter nun die Möglichkeit vom LCN nehme oder dann doch einen uC o.ä. dazunehme wäre eine andere Sache.


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1761
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#10 Re: BU4L S0 Schnittstelle auswerten

Beitragvon obeis » Di 30. Mai 2017, 21:57

Moin.
Der Tastkopf ist leider ohne Bezeichnung. Er stammt von einem alten Auslesesystem aus unserer Firma.
Scheint eigentlich ein Standart Teil zu sein mit RS232 Schnittstelle.
Ich habe leihweise auch schon einen Tastkopf mit USB gehabt. Läuft alles über das hyperTerminal von Windows.

Siebo

Melde mich wenn ich noch eine Bezeichnung finde.Bild


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste