Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Fragen zu den original Modulen von Issendorff
Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#11 Re: Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Beitragvon Uwe » Di 8. Nov 2016, 11:46

Für mich gehört ein solcher Sicherheitsbegrenzer in den Ofen. Wenn er schon dabei ist, sollte es auch einen Einbauplatz dafür geben.

Für mein Gefühl könnte es auch nicht schaden in der Nähe noch einen Hitzemelder (keinen Rauchmelder) zu setzen.

Du kannst den Regler sperren (wenn die Sperrung frei gegeben ist), dann sollte da auch nichts mehr regeln. Dann bleibt der letzte Sollwert erhalten.
Bei Sicherheit würde ich aber eher das schaltende Relais sperren.
Sicherheitskontakte gehören "hart verdrahtet" vor das Schaltschütz. Da ist nur maximal eine Anzeige als 'Abgriff' im LCN sinnvoll (wenn überhaupt).

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
Cubus
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 60
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:35
Hat sich bedankt: 2 Mal

#12 Re: Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Beitragvon Cubus » Di 8. Nov 2016, 14:16

O.k. ich fasse zusammen.

Sicherheitsbegrenzer in den Ofen

Verkabelung dessen vor das Schütz

Regler per IPS nach Benutzung auf 1 Grad stellen

Dadurch geht das Relais aus, dieses dann sperren. Z.B. per Kreuzdruck auf LCN GT

Sicherung bleibt drin

Fertig

Richtig?



Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5699
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#13 Re: Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Beitragvon Thomas » Di 8. Nov 2016, 18:08

Thomas.Einzel hat geschrieben:
Beleuchtfix hat geschrieben:Nach meiner Meinung gehört in eine Sauna aber in jedem Fall ein Sicherheitsthermostat

Unbedingt gehört da eine unabhängige Sicherheitsabschaltung hin.

Nur eine - auch noch von weiten veränderbare - µP Steuerung für das beschriebene Szenario einzusetzen, könnte vom Brandgutachter als fahrlässig eingestuft werden.

Für mich gehört da die passende Sicherheitsabschaltung zum Ofen da zu !
Ich sehe das so wie bei einer "normalen Heizung", Sicherheitstemperaturbegrenzer, Kesselwasserthermostat usw ist fix dabei.
Die Steuerung greift dann hinter diesen Dingen ein, dann ist es safe....
lg Thomas


Themenersteller
Cubus
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 60
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:35
Hat sich bedankt: 2 Mal

#14 Re: Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Beitragvon Cubus » Di 8. Nov 2016, 19:23

Hallo Thomas,

die Anleitung ist bzgl. dem Thermostat leider etwas dürftig. Ich werde die Tage nochmal mit dem Support telefonieren um den genauen Anbringungsort zu erfragen. Bis dahin wird die Sicherung immer brav rausgemacht.

Grüße
Bruno

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5330
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#15 Re: Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Beitragvon Beleuchtfix » Mi 9. Nov 2016, 18:21

Thomas hat geschrieben:Die Steuerung greift dann hinter diesen Dingen ein, dann ist es safe....

Genauso sehe ich das, unabhängig, mechanisch, da ist die Fehlermöglichkeit gering, wenn der Einbauort stimmt :)

Gruß
Florian


Themenersteller
Cubus
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 60
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:35
Hat sich bedankt: 2 Mal

#16 Re: Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Beitragvon Cubus » Sa 19. Nov 2016, 09:19

Also. Info vom Support “kaufen sie sich die passende Steuerung zum Ofen“. O.k. aus deren Sicht nachvollziehbar, dass die zum Ofen auch die eigenen Steuergeräte mitverkaufen wollen.
Allerdings muss auch hier, wie wohl bei allen erhältlichen Steigerungen, das Gerät hart eingeschaltet und dann noch per Druck auf mindestens einen Softbutton gestartet werden. Das steht für mich im krassen Gegensatz zu einem Bussystem bei welchem ich egal von wo im Haus steuern kann. Ich spreche nicht vom Ofen anschalten von auswärts.
Lange Rede kurzer Sinn.
Ich werde das ganze auf LCN Basis mit einem TS und einem zusätzlichen PT 1000 absichern. Das sollte nicht unsicherer als jede andere Sauna sein.

Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#17 Re: Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Beitragvon Uwe » Sa 19. Nov 2016, 11:18

Moin Bruno,
auch hier zeigt sich ja mal wieder ganz deutlich: alle reden vom Smarthome, aber jegliche Technk von irgendwelchen Geräten (für mich gilt das nicht nur für Saunasteuerungen) sind kein Stück 'smartfähig' ... :thumbdown:

Mit dieser 'smarten' Schaltvariante könntest du prinzipiell sogar den Stromverbrauch (und damit die Kosten) für jeden Saunagang berechnen - ob man das wirklich braucht :blink:

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
Cubus
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 60
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:35
Hat sich bedankt: 2 Mal

#18 Re: Ideen zur "sicheren" Saunasteuerung

Beitragvon Cubus » Sa 19. Nov 2016, 11:54

Da bin ich ganz bei dir Uwe. “SmartHome“ ist für mich mittlerweile ein Reizwort geworden.

Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste