Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Zisternen Wasserstand

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Darth.Weber
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 159
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 07:16

#11 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon Darth.Weber » Sa 31. Jan 2015, 05:39

klar geht günstiger, mit den Bausätzen von Jens Dietrich. Ich habe noch eine fertige Platine, die ein analoges Ausgangssignal ausgibt - das kannst du am AD1/2 auswerten. Selbst einen AD1 hätte ich noch über.

Ich mache das mittlerweile mit IX+Srf05

Wenn dein Ziel allerdings NUR die Pumpensperre bei zu wenig Wasserstand ist, würde ich einfach einen Schwimmerschalter mit reinwerfen.


Themenersteller
alex.m
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 109
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 19:37

#12 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon alex.m » Sa 31. Jan 2015, 09:37

Darth.Weber hat geschrieben:klar geht günstiger, mit den Bausätzen von Jens Dietrich. Ich habe noch eine fertige Platine, die ein analoges Ausgangssignal ausgibt - das kannst du am AD1/2 auswerten. Selbst einen AD1 hätte ich noch über.

Was ist das für ein Bausatz? Ich benötige dennoch zur Platine einen Sensor oder? AD2 hab ich von Sven erhalten :thumbup:


[zitat]
Wenn dein Ziel allerdings NUR die Pumpensperre bei zu wenig Wasserstand ist, würde ich einfach einen Schwimmerschalter mit reinwerfen.[/zitat]
ne ist nicht mein Ziel... sollte schon in Liter oder % den Füllstand anzeigen

Gruß
Alex


Darth.Weber
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 159
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 07:16

#13 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon Darth.Weber » Sa 31. Jan 2015, 10:52

ist eine von mir fertig aufgebaute Platine inkl. Sensor (Ultraschall. Müsstest du nur in ein Gehäuse basteln, 3 Adern zum AD/Saft. Benötigt werden 12V DC. Ich habs da beschrieben: http://www.bus-profi.de/index.php/forum/topic/3360.html

hast du da ein 14er oder 17er Modul ? (Schreib mir besser ne Email)


Themenersteller
alex.m
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 109
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 19:37

#14 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon alex.m » So 1. Feb 2015, 15:31

Hallo zusammen,
Möchte mich mal bei euch allen für die gute Unterstützung die ich hier im Forum erhalten habe bedanken :thumbup:
Von Sven hab ich ein AD2 und Tom vermacht mir in naher Zukunft sein Uni Projekt Ultraschall Sensor ... einfach nur Top

Habe in den letzten Tagen im Netz einiges zu Ultraschall Sensoren gefunden aber nichts ist ohne Basteln mit LCN kompatibel. Für KNX gibt es einen...
Hat jemand noch eine Lösung bei sich Laufen? Könnte noch was für meinen Öltank brauchen... Hab noch einen Platz am AD2

Gruß
Alex

Benutzeravatar

LuckyLPA
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2450
Registriert: Di 13. Apr 2010, 16:17
Danksagung erhalten: 6 Mal

#15 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon LuckyLPA » So 1. Feb 2015, 21:05

Moin.

nochmal von mir etwas zur Messart. Bei der Messung, der Entfernung zur Oberfläche, würde ich den Sensor in ein Rohr 100er setzen, in dem eine Styroporplatte schwimmt. Damit gleichst du Bewegungen aus, die z.B. durch einlaufendes Wasser entstehen. Ich messe den Wasserstand per Drucksensor im Boden, ist aber nicht wirklich Günstig...

Beim Öltank wäre ich vorsichtig, da bei Basteln daran, dir der Schornsteinfeger schnell mal die Betriebserlaubnis entzieht. Also, wenn dann so anbringen, dass man ihn nicht sehen kann...

MfG Carsten
Wenn du Hufgetrappel hörst, denk an Pferde und nicht an Zebras.

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1125
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#16 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon Thomas.Einzel » So 1. Feb 2015, 22:53

Moin Carsten,

LuckyLPA hat geschrieben:Beim Öltank wäre ich vorsichtig, da bei Basteln daran, dir der Schornsteinfeger schnell mal die Betriebserlaubnis entzieht.

Ja, da sollte man deutlich vorsichtiger sein.

[zitat] Also, wenn dann so anbringen, dass man ihn nicht sehen kann...[/zitat]
Ich schlage vor, einen dafür vom Hersteller vorgesehenen Sensor gut sichtbar anzubringen, gibt es auch mit 0-10V Schnittstelle oder per Webinterface.

Thomas

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5699
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#17 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon Thomas » Mo 2. Feb 2015, 19:22

Öltank, mache ich auch.
Aber über Zeitmessung Brenner an, dass klappt recht gut mit IP-Symcon.
Jeder Brenner hat eine Angabe vom Durchsatz pro Stunde, Spannung am Brenner auf einen Binäreingang(ein-aus), dieses rechne ich auf Sekunden um und habe so Tankinhalt und Verbrauch seit dem letzten tanken.
OK, Nachteil : beim tanken müss ich die Daten von Hand eingeben, aber mir reicht das.

lg Thomas
lg Thomas

Benutzeravatar

LuckyLPA
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2450
Registriert: Di 13. Apr 2010, 16:17
Danksagung erhalten: 6 Mal

#18 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon LuckyLPA » Mo 2. Feb 2015, 22:26

Moin.

Da gebe ich dir nur Teilweise recht. Das stimmt nur bei "alten" Brennern. Neuere Brennwertgeräte arbeiten modulierend und da variiert der Momentanverbrauch teilweise recht stark.

mfg Carsten
Wenn du Hufgetrappel hörst, denk an Pferde und nicht an Zebras.


Dietmar
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 163
Registriert: So 10. Jan 2010, 22:08

#19 RE: Zisternen Wasserstand

Beitragvon Dietmar » Di 3. Feb 2015, 12:39

Ich habe keine Füllstandsanzeige. Dachte am Anfang, dass das nötige wäre. Mittlerweile habe ich einen Schwimmerschalter als Trockenlaufschutz für die Pumpe installiert. Dies ist ein Wechselschalter, der bei zu wenig Wasser die Pumpe abschält und die Wasserspeissung über ein Magnetventil einschält. Die Wasserspeisung erfolgt über die Spüldüse des Filters. Das habe ich nachträglich verbaut, da mir der Filter aufgrund von nahestehenden Laubbäumen oft zugesetzt war. Mittlerweile schaue ich einmal im jahr rein und es gibt keine Probleme damit. Die Spülung erfolg einmal pro Woche über eine Zeitschaltuhr. Das ganze System habe ich bewusst autark ohne Busanbindung ausgelegt, da ich dies auch der Verwandschaft verbaut habe.:thumbup:
Mein Zisterne hat ein Volumen von 6,5 m³.


blitzer7630
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Mär 2016, 20:12

#20 Re: Zisternen Wasserstand

Beitragvon blitzer7630 » Mi 28. Dez 2016, 23:51

https://portal.endress.com/wa001/dla/50 ... E_0810.pdf
Das wäre das Richtige in komination mit dem LCN-AD2. Dann kann man die Menge genau sehen bzw. auch räumlich darstellen. Vielleicht denkst du ja noch einmal darüber nach. Ich werde das für meine Sickergrube mit Tauchpumpe benutzen Zwecks Überwachung der Füllmenge und die geförderten Mengen der Pumpe. Gruss Syrko


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste