Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Domiq vs. LCN GVS

Zur Orientierung für LCN Einsteiger.
Viele Neulinge haben sehr ähnliche Probleme, die in diesem Forum gesammelt werden.

Themenersteller
olaf1702
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mo 16. Sep 2013, 09:22

#1 Domiq vs. LCN GVS

Beitragvon olaf1702 » Sa 3. Feb 2018, 14:30

Hallo zusammen,
Ich habe in unserem Haus eine LCN Steuerung verbaut.
Alles würde von einer professionellen Firma installiert.
Die Visualisierung läuft über Domiq.
Ich möchte jetzt selbst in das programmieren unseres Hauses einsteigen und frage mich was besser / einfacher von der Visualisierung. Domiq oder LCN GVS?
Hat hier jemand Erfahrungen mit den beiden Systemen? Rein subjektiv gefällt mir die GVS ganz, weil unter anderem schwarzer Hintergrund. Bitte um eure Meinung.
Danke
Olaf

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Domiq vs. LCN GVS

Beitragvon Uwe » Sa 3. Feb 2018, 15:02

Moin Olaf,
ganz vorneweg mal: das wirkliche "programmieren" kannst du weder mit der GVS noch mit Domiq, dazu benötigst du die LCN-Pro. Da gibt es zwar auf (fast) allen Systemen Schnittstellen auf die auch die Pro zugreifen kann, aber ohne Softwarelizenz bringt dir das nicht wirklich was.

Von Domiq, GVS &Co. bekommst du 'nur' eine Visualisierung und Remote-Bedienung deines Hauses und ggf. mit Skripten etc.pp. noch zusätzlichen Komfort.
Alle Systeme erfordern eine "Einarbeitung" (für Grundkenntnisse der GVS könntest du - wenn private Kunden 'zugelassen' wären - z.B. 2 Tage zur Schulung gehen). Ähnlich ergeht es dir beim Domiq-Base - es gibt "Berge" von Tutorials, durch die man sich natürlich durcharbeiten kann.

Es gibt ja durchaus noch mehr Systeme - bis hin zum kostenlosen OpenHab. Alle kochen nur mit Wasser (bzw. bits&bytes) und benötigen entsprechendes Hintergrundwissen. Wenn du also bereits ein Base im Haus hast, solltest du versuchen, dich damit auseinander zusetzen. Eine neue weitere Hardware macht es da nicht unbedingt besser/leichter (völlig egal, welche). Auch beim Base kannst du dir die Visu entsprechend individuell anpassen ...

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5329
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#3 Re: Domiq vs. LCN GVS

Beitragvon Beleuchtfix » Sa 3. Feb 2018, 18:35

Und bei manchen Visualisierungen brauchst du noch eine Koppelsoftware.

Gruß Florian


Themenersteller
olaf1702
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mo 16. Sep 2013, 09:22

#4 Re: Domiq vs. LCN GVS

Beitragvon olaf1702 » Sa 3. Feb 2018, 19:50

Danke erst einmal für das Feedback.
Das ich mich erstmal in LCN pro einarbeiten muss ist mir klar. Ich habe ein Musterkoffer und somit die Software. Das Haus/ Steuerung ist auch schon programmiert. Wir wohnen ja seid mittlerweile 3 Jahren im Haus. Hier könnte ich mich in die Steuerung einwählen und Änderungen vornehmen.
Warum ich Änderung vornehmen möchte? Wir haben Fensterkontakte und darüber eine Alarmanlage programmieren lassen. Diese aber klappt mehr schlecht als recht. Die Meldung auf dem Handy kommen gar nicht mehr, etc.
Jetzt habe ich gedacht Mann könnte es mit der GVS besser machen.


rayb
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 50
Registriert: Di 9. Apr 2013, 21:15
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: Domiq vs. LCN GVS

Beitragvon rayb » So 4. Feb 2018, 19:18

Hi,
ich bin "ähnlich" angefangen. Die Domiq war auch meine erste Wahl. Bin dann aber über Raspberry PI auf Openhab gekommen.

Heute habe ich eine LinHK@Raspberry und ein openhab@Raspberry am laufen und die Domiq ausgeschaltet.

Wenn Du mich fragst, nimm die kleinen Himbeeren, wenn Dir linux + vi keine großen Probleme bereiten. Ich habe meine Erfahrungen hier dokumentiert http://www.berhorst.net/smarthome . Dort hab ich auch meine OpenHAB configs abgelegt und sind sicherlich eine gute "Kopiervorlage" ;-)

Viele Grüße
Ralf
LCN Bus sowie LinHK@PI, OpenHab@PI usw....


Zurück zu „LCN für Einsteiger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast