Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Dieser Bereich ist für eine Diskussion allgemeiner elektrischer Probleme, die nicht LCN spezifisch sind, vorgesehen. Hier geht es um Erdung, Null-Probleme, Abschirmung, RCDs, VDE und ....

Themenersteller
mzacki
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: So 6. Jul 2014, 17:16

#1 Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon mzacki » Di 22. Nov 2016, 09:16

Hallo,

ich habe ein kleines Rätsel für alle Elektriker.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=189938-1479801388.jpg
Bild

Beschreibung:

Am FI-Trafos hängt u.a. der LS-Licht[Trafos]. An diesem hängen 2 Trafos (220VAC > 12VDC) einer im Keller und einer auf'm Dach. Beide Tradfos sind geerdet. Diese Trafos versorgen die DMX-Kontroller mit Strom um LED-Leisten zu betreiben. Ausnahme: Die Treppen-LED-Lichter sind 10VDC ausgelegt und deswegen ist vor diesem DMX-Kontroller noch ein Trafo (12VDC > 10VDC) vorgeschaltet.

Am FI-LCN hängt der LS-LCN und LS-Datenader. An diesen hängt u.a. das DOMIQ-Base welches mit einem T-Kabel (sieht so für mich aus) mit einer DMX-Steuerung verbunden ist. Der DMX-Bus geht da raus und steuert in einer Daisy-Chain die DMX-Kontoller wobei am Ende ein 120ohm Wiederstand angebracht ist. Der DMX-Bus steuert die einzelnen Ausgänge R/G/B.

Am FI-Durchgangsräume hängt u.a. der LS-Treppe, der das Treppenhaus absichert. Von dort aus verlaufen L und N in ein NYM-7x1,5 Kabel, daß zusätzlich geerdet ist. Diese 3 Adern versorgen Schuko-Steckdosen im Treppenhaus. Im Gleichen Kabel verlaufen die com/R/G/B Adern des DMX.1-3 Kontrollers (ich weiß, ist nicht die feine Art und das somit erzeugte Schwarze-Loch kann die gesamte Erde verschlucken :-) ). Diese Versorgen die kleinen Treppenlichter im Erd-Geschoss (B), Ober-Geschoss (G) und Dach-Geschoss (R).

Rätsel:

Sobald die Datenader vom DMX.105-107 Kontroller [IN] in den DMX.20-22 Kontroller [OUT] eingestöbselt wird (siehe A im Bild), reagieren die LEDs im EG (siehe C im Bild) nicht mehr auf den DMX Kontroller und leuchten dauerhaft und unabhängig vom Ausgang B. Wird Ausgang B am DMX.1-3 Kontroller aktiviert, fliegt der Durchgangsräume FI (siehe B im Bild).

Alles andere funktioniert einwandfrei :-) (nur vollständigkeitshalber).

Wenn die Datenader bei A nicht eingestöbselt wird, funtkioniert alles einwandfrei.

Fragen:

1. Was hat die Steuerleitung (DMX-Bus) die am 2. Kontroller angehängt wird mit den geschalteten Leitungen am 1. Kontroller zu tun? Wirken die Ströne der Steuerleitung eventuell weil die Steuerleitung auf dem OUT verstärkt wird?
2. Wieso fliegt dann der FI für Durchgangsräume raus? Vermutung, daß N der Treppe irgendwo auf R vom Kontroller aufliegt? Wenn ja, wieso fliegt der FI erst dann, wenn die Steuerleitung (bei A) verlängert wird?

Vorgehen:
1. N abklemmen und Problem beobachten. Wenn Auswirkung feststellbar, dann nach Kurzschluss im 7x1,5 suchen.

Danke fürs Mitmachen und die geleistete Hilfe. *warmer Hädedruck*

Gruß,

Maciej

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5329
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon Beleuchtfix » Di 22. Nov 2016, 13:56

Hi Maciej,

da du einige eklatante Verstöße gegen die VDE und DMX Normen gemacht hast (und es auch weißt) ist mir der Grund eigentlich egal.
  • DMX gehört nicht ins gleiche Kabel wie 230V Punkt
  • DMX Kabel ist geschirmt zu verlegen
  • Du darfst nicht einfach SELV Spannungen in ein 230V Kabel integrieren, da versaust du dir die gesamte Niedervolt-Installation.
Verkabel es richtig (wenn auch vielleicht erst einmal provisorisch mit losen Kabeln und frag dann noch einmal.

Viel Erfolg
Florian

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#3 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon Uwe » Di 22. Nov 2016, 14:13

Moin Marciej,
ich sehe das ähnlich wie Florian :|

Zusätzlich aber auch noch mal darauf achten, dass das Base einen ungeschirmten Netzwerkanschluß bekommt, sonst hast du ggf. Probleme mit Potenzialverschleppungen über das LCN. Andere Geräte (z.B. L-vis) machen das auch so ;) .
Beachte: z.B. beim LCN-IV muss der Schirm immer an N, sonst ...
Hier könnte ich mir den Fehler über DMX beim Base auch vorstellen.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
mzacki
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: So 6. Jul 2014, 17:16

#4 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon mzacki » Di 22. Nov 2016, 15:02

Hallo,

Danke für Eure Antworten.

@Florian Ich werde Deine Idee austesten. Allerdings sollte doch ein einfaches Abklemmen von 230V L und N reichen, richtig? Dann verlaufen im Kabel nur die DMX modilierten 9VDC und eben PE (das ich auch abklemmen kann). Nur dann hüppt auch nicht der FI raus, denn dann ist keine Verbindung mehr zu dem FI da ... wäre aber bei Deiner Lösung auch nicht anders ... :-/

@Uwe Reicht es nicht, wenn ich das Netzwerkkabel vom Base abklemme? Das DMX-Steuerungskabel ist gepached. Dabei ist der Schirm geerdet. Spielt das eine Rolle?

Danke und Gruß,

Maciej

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5329
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon Beleuchtfix » Di 22. Nov 2016, 16:33

Ok, ich hatte übersehen, dass die eigentliche DMX Leitung nicht mit in deinem Kabel liegt, an der Problematik ändert sich wenig.

Ich denke mal, dass du von der 230V Ader so viel Einstrahlung bekommst, dass es zu inakzeptablen Spannungen an den RGB Ausgängen kommt. Die können dann schon je nach Art des Treibers irgendwohin durchschlagen.

Schau mal, wie es ist, wenn die LEDs Treppe über ein separates Kabel versorgt werden.

Viel Erfolg
Florian


Themenersteller
mzacki
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: So 6. Jul 2014, 17:16

#6 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon mzacki » Di 22. Nov 2016, 17:51

So. Problem gelöst.

Wie schon vermutet, gibt es irgendwo einen Kurzschluss zwischen 230VAC N und der 9VDC B Ader. Die genaue Position muss ich noch rausfinden.

Vorgehensweise:

Abklemmen von L: keine Auswirkungen (Keine Auswirkungen von 230V auf 9V ... diesmal) , außer daß der FI nicht fliegt.
Abklemmen vom Netzwerkkabel vom Domiq: keine Auswirkungen
Abklemmen von N: Problem weg

Lösung:

Beim letzten Licht welches die B (B vom RGB) als Nulleiter benutzt die betreffende Ader abgeklemmt und schon wirkt B nicht auf N. Die Suche nach dem genauen Problemort hebe ich mir fürs WE auf. Aber nun funkt DMX korrekt.

Nochmals Danke für die wertvollen Hinweise.

Schöne Grüße,

Maciej


hocky
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 694
Registriert: So 14. Okt 2012, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#7 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon hocky » Di 22. Nov 2016, 18:48

Moin,

Uwe hat geschrieben:Zusätzlich aber auch noch mal darauf achten, dass das Base einen ungeschirmten Netzwerkanschluß bekommt, sonst hast du ggf. Probleme mit Potenzialverschleppungen über das LCN.


oder besser gleich richtig machen (wenn wir schon dabei sind) und das/die Netzwerk-Patchpanel mit einem Potentialausgleich versehen. :P
Die Schirmung bei einem LAN-Kabel hat ja auch einen Sinn.
--
Grüße, Hocky

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5329
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#8 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon Beleuchtfix » Di 22. Nov 2016, 20:00

irgendwo einen Kurzschluss zwischen 230VAC N und der 9VDC B Ader
Und das ist genau der Grund, weshalb SELV und 230V nicht in ein gemeinsames Kabel dürfen und überall Sicherheitsabstände haben müssen.

Gruß
Florian

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5698
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#9 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon Thomas » Di 22. Nov 2016, 22:11

Uwe hat geschrieben:Moin Marciej,
ich sehe das ähnlich wie Florian :|

Zusätzlich aber auch noch mal darauf achten, dass das Base einen ungeschirmten Netzwerkanschluß bekommt, sonst hast du ggf. Probleme mit Potenzialverschleppungen über das LCN. Andere Geräte (z.B. L-vis) machen das auch so ;) .
Beachte: z.B. beim LCN-IV muss der Schirm immer an N, sonst ...
Hier könnte ich mir den Fehler über DMX beim Base auch vorstellen.

Grüße, Uwe

Hm Uwe, hat sich was am BASE verändert ?
I-Port ist klar, der hat N. Aber am BASE war das nicht so. Ausser man hat da irgendwie was über Zusatzgeräte "verbuchselt".
Die Geräte von DOMIQ, die ich mal in der Hand hatte, hatten eine galvanische Trennung verbaut, da dürfte nur durch "Verkabelungsfehler" was passieren. (Ist das jetzt anders ? , habe da nichts mehr....)

Ich würde vermuten, auch hier ist der GND(N) vom LCN irgendwie mit dem GND hinter einem Trafo verbunden, und dann ist "Schluss mit lustig...).
Und hier noch mal, meine letzte Warnung : GND vom LCN ist N (bei vielen Modulen) behaftet, und darf nicht "verschleppt" werden !
Das ist ein Grund, warum ich privat keine ORGINAL I-Port Geräte vom LCN mehr einsetze, und auch andere Wege gehen werde.
lg Thomas


Themenersteller
mzacki
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: So 6. Jul 2014, 17:16

#10 Re: Rätsel: FI-Fliegt raus wenn DMX-Bus verlängert wird

Beitragvon mzacki » Mi 23. Nov 2016, 08:00

Hallo,

vielen Dank nochmal für alle Beiträge. Man lernt immer was Neues, vor allem wenn es teilweise so in die Tiefe geht (z.B.: I-Port).

Gruß,

Maciej


Zurück zu „Elektrik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast