Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Schaltgruppe bei Ortsnetztransformatoren

Dieser Bereich ist für eine Diskussion allgemeiner elektrischer Probleme, die nicht LCN spezifisch sind, vorgesehen. Hier geht es um Erdung, Null-Probleme, Abschirmung, RCDs, VDE und ....

Themenersteller
obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1802
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#1 Schaltgruppe bei Ortsnetztransformatoren

Beitragvon obeis » Do 4. Feb 2016, 00:06

Moin Moin.

Achtung Hochstrom.

Ich bin bei einem Versorgungsnetzbetreiber tätig. Seit ein paar Tagen beschäftige ich mich mit meinem Azubi mit Trafos und allem was für uns dazu gehört.
Heute wollte ich die Schaltgruppe Dyn5 erklären und bin bei der 5 hängen geblieben.
Kann mir irgendjemand hier sagen warum gängige Trafos fast immer 150 Grad Phasenverschiebung von OS zu US haben?
Ich bin für jeden Link dankbar. Meine bisherigen Herleitungsversuche habe ich mir immer selber wiederlegt und das Argument "das ist eben so" von einem Berufsschullehrer hat mich auch irgendwie nicht befriedigt.

Wer weiß was?
Oder
Wer kennt eine gute Quelle?

Danke im voraus

Siebo
Der auf andere Starkstömer hier im Forum hoft.
Warum geht eigentlich 240 qmm nicht in die Klemmen vom HU ?


BBL
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 86
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2 RE: Schaltgruppe bei Ortsnetztransformatoren

Beitragvon BBL » Do 4. Feb 2016, 08:23

Ich hatte nur Elektrotechnik im Grundstudium, aber wenn man sich das Zeigerbild der Dy5 Schaltung anschaut, dann sieht man, dass die Sekundärzeiger immer um 150 Grad verschoben sind. Aber frag mich jetzt nicht nach der Herleitung der Spannungsübersetzung, da bin ich zu lange raus.

Dieser Forumsbeitrag hier versucht auch eine Erklärung: techniker-forum.de
openHAB Nutzer


Themenersteller
obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1802
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#3 RE: Schaltgruppe bei Ortsnetztransformatoren

Beitragvon obeis » Sa 6. Feb 2016, 23:48

Moin

Beim Techniker Forum Han ich mich jetzt noch nicht angemeldet. Die anderen Erklärungen sind gut Aber lösen mein Problem nicht. Ich verstehe nicht wo die 150 Grad herkommen.
Ist bestimmt ganz einfach aber Ich sehe es einfach nicht.
Es hängt mir Sicherheit an der Beschaltung der Spulen, aber wo.

Schönen Sonntag

Siebo


BBL
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 86
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 RE: Schaltgruppe bei Ortsnetztransformatoren

Beitragvon BBL » So 7. Feb 2016, 08:39

Ja, die Beschaltung. Schwierig zu erklären. Schau mal hier im PDF auf Seite 188.
openHAB Nutzer

Benutzeravatar

Ram-Brand
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 249
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 18:25
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#5 RE: Schaltgruppe bei Ortsnetztransformatoren

Beitragvon Ram-Brand » Mo 15. Feb 2016, 18:01

Also wenn ich mir das Zeigerbild angucke, aus dem Link, dann stelle ich fest das 30° Unterschied in der Anordnung der einzelnen Wicklung von OS zu US herrschen.
Das macht dann sicher 120° + 30° => 150°.
Bild Bild


Themenersteller
obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1802
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#6 RE: Schaltgruppe bei Ortsnetztransformatoren

Beitragvon obeis » Mi 17. Feb 2016, 21:51

Moin zusammen.

Das letzte Dokument hat mich gerettet. Das Zeigerdiagramm stellt die übertragung sehr gut dar.
Die 150 Grad oder besser die 30Grad Schritte ergeben sich grundlegend aus der Umrechnung von Stern auf Dreieck. Das war auch schon zu beginn meine Vermutung, aber mir fehlte der entscheidende Wink mit dem Gartenzaun.
Vielen Dank.
Siebo


Zurück zu „Elektrik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast