Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Welche Visu?

LinHK Visualisierung - IP-Symcon, LCN GVS und auch Domiq
Hier können eigene Visualisierungen gezeigt werden. Viele Möglichkeiten sind unabhängig von der verwendeten Software, so dass ein gemeinsamer Bereich entstanden ist.

Themenersteller
kindoma
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 10:17

#1 Welche Visu?

Beitragvon kindoma » Fr 21. Feb 2014, 21:42

Hallo zusammen,
ich bin gerade dran, welche Visu für unsere LCN Installation kommen soll.
Anforderung ist die Einbindung ins Netzwerk. Eine Visualisierung via PC und Smartphone bzw. Tablet.
Einbindung und Steuerung von Elsner, Beckhoff o.ä. Modbus Slaves sollte möglich sein.

Habe mir eine paar Beträge zu Domiq und IPS schon durchgelesen. Die richitge Entscheidunghilfe war bisher nicht dabei.
Deshalb würden mich Eure Erfahrungen (Pro / Contra) zu folgenden Visu Systemen ineterssieren:
- Domiq
- IPS
- LCN-GVS
- Andere Systeme mit welchem Ihr auch gute Erfahrungen gemacht habt

Danke im Voraus.
VG Kindoma

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#2 RE: Welche Visu?

Beitragvon Uwe » Sa 22. Feb 2014, 12:11

Moin Christoph,
unsere Erfahrungen beschränken sich auf das, was wir auch verkaufen.

Für das Domiq-Base gibt es u.a. eine Schnittstelle zu ModBus RTU (neuerdings übrigens auch zu Bacnet und DALI - bei uns aber noch ohne eigene Erfahrungen).
Den kleinsten möglichen Hardware- und Verdratungsaufbau kannst du damit mit den Modulen aus Polen erreichen.

IPS kann so quasi 'alles mögliche' koppeln (was eine Softwareschnittstelle hat). Der Aufwand (und damit auch die Kosten) ist dafür dann aber auch nicht ganz ohne. Dann reicht oftmals der stromsparende Atom-PC auch schon nicht mehr.
Die GVS müsste (ohne eigene Erfahrungen) ähnliches hinkriegen, hat aber auch schon ihren (Software)Preis.

Dann wäre da noch unsere LinHK - als Kopplung oder auch als Visu. Hier ist die "Spaßbremse" für vielfältige Anbindungen jedoch die Hardware. Eine FritzBox zeigt da schon recht zügig ihre Grenzen (wenn sie auch schon als DSL-Router, TK-Anlage etc.pp. werkelt).

Grüße, Uwe - der bei allen Hard-/Softwarezusammenstellungen nur selten bei Kosten unter 1k€ landet
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
kindoma
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 10:17

#3 RE: Welche Visu?

Beitragvon kindoma » Sa 22. Feb 2014, 13:23

Hallo Uwe,
danke für die Rückmeldung. So wie ich das sehe ist man mit der Base recht gut augestellt.
Drei fragen noch zur Base:
- Ist eine Unterstützung anderer Smartphones (Andriod) möglich bzw. angedacht?
- Kann die Visu auch auf mehren PC im Haus (fest im Netzwerk) laufen?
- Macht es Sinn die Wetterstation (in dem Fall dann die Elsner) trotz LCN über Modbus dirket an die Base zu koppeln?

VG
Christoph


hagi01
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Do 11. Jun 2009, 15:40
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#4 RE: Welche Visu?

Beitragvon hagi01 » Sa 22. Feb 2014, 14:17

Uwe hat geschrieben:Dann wäre da noch unsere LinHK - als Kopplung oder auch als Visu.
Hier ist die "Spaßbremse" für vielfältige Anbindungen jedoch .....



FÜR INSIDER: "nicht die Hardware", da kenn ich eigentlich nur EINE Spaßbremse! :lol: :lol: :lol:

lg
hagi01

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#5 RE: Welche Visu?

Beitragvon Uwe » Sa 22. Feb 2014, 17:29

Für die Insider: die Hardware ist auch von das Bremse vorgegeben. Ich hätte da auch gerne was anderes.
Wenn das bei mir so weiter geht, muss ich meine LinHK (wegen der WAF-Vorschriften) abschalten.
Meine (Teil)Kenntnisse vom Support-Latein sind am Ende, dauernde Reboots der Fritze kann ich anders wohl nicht verhindern.

[zitat]- Ist eine Unterstützung anderer Smartphones (Andriod) möglich bzw. angedacht?[/zitat]
Das 'Display' geht auf allen Andoids, die Flash unterstützen.
Die App ist angedacht (findet sich auch hier im Forum), leider noch ohne festen Termin.
[zitat]- Kann die Visu auch auf mehren PC im Haus (fest im Netzwerk) laufen?[/zitat]
Natürlich ... probier die Test-Visu auf Domiq.de doch aus (http://demo.domiq.de/)
[zitat]- Macht es Sinn die Wetterstation (in dem Fall dann die Elsner) trotz LCN über Modbus dirket an die Base zu koppeln?[/zitat]
Wenn du wirklich alle Daten der Elsner haben möchtest, ja. Auch die WIH verwendet eine Elsner-WS, dort kommen aber leider nicht alle Daten an die Variablen. Wir verwenden da gerne die Station ohne GPS (~100,-€ preiswerter), da das Base bereits eine RTC-Uhr beinhaltet. Wenn man die Hardware richtig auswählt, wird das schon richtig preiswert.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
kindoma
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 10:17

#6 RE: Welche Visu?

Beitragvon kindoma » So 23. Feb 2014, 18:20

Hallo Uwe,
besten Dank für die prima Rückmeldung.
Das die Base eine integrierte Uhr hat hatte ich noch gar nicht gesehen.

Werde demnächst die Base bei euch ordern und mal vorab schon ein wenig testen.

VG
Christoph

Benutzeravatar

stt66
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 593
Registriert: Di 21. Okt 2008, 13:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7 RE: Welche Visu?

Beitragvon stt66 » So 23. Feb 2014, 19:50

Hallo Christoph.

Wenn du auch Zeitaufzeichnungen machen willst, ist die LinHK immer noch die bessere Wahl, soviel ich weis.
Die die alle Systeme kennen, sollen mich eventuell verbessern, aber das Base hat da nicht sehr viele Möglichkeiten.
Für mich sind die Zeitschreiber z.B. welches Licht wann ein, Temperaturverlauf der einzelnen Räume, Stromproduktion der PV-Anlage,
sind einfach ein Muss. Die Einrichtung und Programmierung der LinHK ist halt so eine Sache, wo wir "normale Elektotechniker" und "nicht Bits und Byts Programmierer" schnell mal den Wald nicht sehen.
Trotzdem ist für mich im Privathaus die LinHK eine sehr günstige und voll ausreichende Kopplung und Visu.
Wann wirklich alle Funktionen der neuen 17er Module in der LinHK implementiert sind, verrät und der Programmierer leider nicht.
Ich hoffe das es nicht daran liegt, dass ich Österreicher bin -> Insider ;) ;) ;)

lg. Thomas "stt66"
Bild

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#8 RE: Welche Visu?

Beitragvon Uwe » So 23. Feb 2014, 23:41

Wir betonen mal das Wort noch, Thomas.
Daran arbeiten alle - irgendwann sagen wir dann: mit der LinHK konnten wir das auch schon vor 5-10 Jahren. Der Massstab ist gesetzt.
Auch das Base eröffnet dem "normalen Elektotechniker" weitere Möglichkeiten für die er sich in Anleitungen und Tutorials einlesen muss.

Wir bieten für beide Systeme auch Schulungen in unserem Haus an. Wir finden die Nachfrage dazu im Vergleich zu den verkauften Stückzahlen recht gering ... :huh:
Entweder ist die Doku oder das Forum (oder auch beides) zu gut ;)

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Wowbagger
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 302
Registriert: Do 1. Mär 2007, 18:09
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#9 RE: Welche Visu?

Beitragvon Wowbagger » Mo 24. Feb 2014, 11:17

Die Hardware ist wirklich der Schwachpunkt von LinHK. Gut, meine Installation ist wohl grösser als die meisten hier, total ca. 100 Module in 3 Segmenten. Ich habe LinHK auf den 3 Fritzen auch als IP-Segmentkoppler verwendet. Funktionier alles, ist aber eher träge. Die Möglichkeiten auf der anderen Seite sind fast grenzenlos.

Heute arbeite ich mit 3 x BASE, jeweils 1 pro Segment. Auch diese agieren als Segmentkoppler. Alles geht deutlich zügiger. Da nehme ich auch gerne die zugegebenermassen vorhandenen Einschränkungen gegenüber LinHK in Kauf. Ebenfalls enorm wichtig für mich: det Support aus Polen ist erstklassig!

Grüsse,

Ueli


Zurück zu „Visualisierungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast