Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Allgemeine Fragen zur LCN-Kopplung mit der FRITZ!Box. Supportanfragen von LinHK-Nutzern bitte nur im LinHK-Supportbereich.

Moderator: Niko


Themenersteller
maja
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 68
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 13:55
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon maja » Mo 30. Jan 2017, 16:04

Hallo zusammen,

ich hoffe der Beitrag ist hier richtig platziert.

mein Traum der Sprachsteuerung ist endlich in Erfüllung gegangen! :thumbup:

Ich hab vor zwei Wochen meinen Amazon Echo Dot erhalten und steuere nun mein Haus damit.
Der Aufbau ist denkbar einfach:
LinHK, Amazon Echo Dot, Raspberry mit HA-Bridge

Ich hab die HA-Bridge in der Version 3.5.1 einen Raspberry PI 3 installiert. Mit der neuen HA-Bridge Version 4.0.1 kam ich leider nicht klar.
Über die Adminseite kann man dann schön wie folgt die einzelnen Verbraucher anlegen:
z.B.:
Name: Flur
An-URL: PCK-URL die auf LinHK verweist (Bei Ausgängen hab ich für EIN einfach 80% fix bestimmt)
Dim-URL: PCK-URL die auf LinHK verweist
Aus-URL: PCK-URL die auf LinHK verweist
fertig!
Man kann sogar mehrere URLs im Json Format hinterlegen

Anschließend über die Amazon Alexa-App nach neuen Geräten suchen und schon ist "Flur" drin! Über die App kann man auch Gruppen festlegen.

Der Aufruf sieht dann wie folgt aus:
Alexa, schalte Flur ein/an
Alexa, schalte Flur auf 65%
Alexa, schalte Flur aus
Alexa antwortet dann nach Ausführung mit einem sanften OK

Jedes System hat natürlich seine Tücken.
Dimmer, Relais, alles kein Problem. Aber mit welchen Begriffen soll man Jalousien steuern? "Alexa, schalte Esszimmer Jalousie hoch an?" Hört sich nicht so toll an, aber da bin ich noch dran...

Dann kommt noch das Problem dazu wenn man ähnlich Namen verwendet, wie z.B. "Galerie" und "Galerie Süd". Alexa nimmt, wenn sie (oha, achtung, sie wird menschlich :blink: )... na ja, sie nimmt auf jeden Fall nur "Galerie", auch wenn man "Galerie Süd" sagt. Hier muss man sich auf eindeutige Begrifflichkeiten festlegen. Obwohl man es auch umgehen kann, wenn man "Galeriesüd" zusammenschreibt. Hört sich aber doof an.

Dann gab es anfangs noch ein Problem mit dem Namen "WC". Alexa könnte es nicht erkennen. Hab dann ein wenig rumgespielt und probiert, Namen ausprobiert wie "Wezeh" oder "Wece"... wie auch immer. Ich musste 2 Tage später feststellen, dass Alexa in ihrer Cloud tatsächlich lernt, denn plötzlich hat "WC" funktioniert :)

Wo macht Alexa jetzt eigentlich Sinn? Gute Frage...
Wir haben ein sehr offenes Haus, so dass wir mit nur zwei Echo Dots klar kommen. Einer steht im zentralen Esszimmer (akustisch von überall erreichbar) versteckt auf einem Schank, der andere im Bad.

Der zentrale Dot dient uns mit verbundenen Aktivboxen zur sprachgesteuerten Musikwiedergabe. Unsere Yamaha Anlage können wir nun verkaufen...

Alles im allem eine saubere und gut funktionierende Lösung, die wir nicht mehr missen wollen, zumal Alexa noch andere Funktionen übernimmt.
Ich möchte hier auch keines Wegs in Datenschutz-Themen rutschen!

Vielleicht hat jemand anderes auch schon kontakt mit Alexa aufgenommen und evtl schon eine Lösung für mein Jalousien-Problem.

Gruß
Arthur


hocky
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 694
Registriert: So 14. Okt 2012, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#2 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon hocky » Mo 30. Jan 2017, 16:43

Moin,
ich hab mir vor kurzem auch ein Dot und ein Echo bestellt.
Da mein Primär-System IP-Symcon ist warte ich noch auf den entsprechenden Skill (gerade in der Zertifizierung) - die Verarbeitung macht dann IPS und steuert dann die nachgelagerten Systeme an, z.B. LCN.
Wenn ich das richtig verstanden habe liegen die Unterschiede in der Bedienung wohl darin ob dem ganzen ein "Smarthome" oder ein "Custom"-Skill zu Grunde liegt.
Smarthome-Skill ist eleganter in der Ansprache, kommt aber schnell an seine Grenzen (wie ja von Dir beschrieben).
Custom-Skill kann viel mehr, ist dann aber eben auch in der Ansprache komplizierter/uneleganter.

Das Datenschutz-Thema sehe ich kritisch, blende es aber aktuell aber aus und schaue mir erstmal nur die technische Seite zum Testen an.
Ob ich es je produktiv setzen werden weiß ich noch nicht...
--
Grüße, Hocky

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#3 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon Uwe » Mo 30. Jan 2017, 17:09

Moin Moin,
ich beobachte die "Szene" auch durchaus mit Interresse und freue mich hier natürlich über eine solche Aussage
maja hat geschrieben:Alles im allem eine saubere und gut funktionierende Lösung

Mein bevorzugter 'Ansprechpartner' wäre auch (wie bei hocky) das IPS. Wenn da auch noch mal eine ähnlich positive Meldung kommt, erwacht auch bei mir das Kind im Manne (und wird seine Datenschutzbedenken auch vergessen).

Eigentlich warte ich aber auf einen "Alexa-Nachbau" - wir hatten da schon vor Jahren mal im Ansatz eine Lösung mit einem Siri-Proxy auf einem Raspberry. Da wurden die Daten gleich direkt 'im Haus' verarbeitet (und nicht an die Apple-Siri übertragen).
Da sollte sich doch eines Tages auch sicherlich mal ein pfiffiger Programmierer finden - die Hardware verkaufen sie ja trotzdem.

Danke für die ausführliche Beschreibung, Arthur :thumbup:
Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


bonbod
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 168
Registriert: So 2. Jul 2006, 10:32

#4 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon bonbod » Mo 30. Jan 2017, 19:19

hocky hat geschrieben:Moin,
Wenn ich das richtig verstanden habe liegen die Unterschiede in der Bedienung wohl darin ob dem ganzen ein "Smarthome" oder ein "Custom"-Skill zu Grunde liegt.
Smarthome-Skill ist eleganter in der Ansprache, kommt aber schnell an seine Grenzen (wie ja von Dir beschrieben).
Custom-Skill kann viel mehr, ist dann aber eben auch in der Ansprache komplizierter/uneleganter.


Ich habe am WE damit angefangen, mich damit etwas näher zu befassen.
Amazon unterscheidet drei Skilltypen:
- Custom Skill
- Smart Home Skill
- Flash Briefing Skill

Beim SmartHome Skill verwendet man eine API, die definierte 'device directives' hat. Do kann man zwar Licht ein oder ausschalten, oder die Temperatur erhöhen, oder verringern, man kann aber z.B. nicht die Farbe des Lichtes ändern, oder nach der aktuellen Temperatur fragen.

Ein Custom Skill kann jede Art von Anfrage beantworten, solange man die Bearbeitung selber programmieren kann. Dafür muss man aber auch die möglichen, eingehenden Sprachbefehle definieren und im Skill hinterlegen.

Nähere Infos: https://developer.amazon.com/public/solutions/alexa/alexa-skills-kit/docs/understanding-the-different-types-of-skills

Der Custom Skill kann, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, mit einem externen Webserver, z.B. dem von LinHK (hoffe ich zumindest) zusammenarbeiten.

Dabei wird die Anfrage an Alexa als POST im JSON-Format an den Webserver geliefert, der dann ein Ergebnis ebenfalls im JSON-Format zurückliefert, welches dann z.B. vom Echo als Sprache ausgegeben wird.

Ich würde daher vermuten, dass die Custom Skill Lösung die 'elegantere' ist, allerdings ist diese mit mehr Eigenaufwand verbunden, da man alles selber programmieren muss und nicht schon auf fertige API's zurückgreifen kann.

Gruß
Dirk


hocky
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 694
Registriert: So 14. Okt 2012, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#5 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon hocky » Mi 8. Feb 2017, 11:57

Moin,
hab jetzt mal nach dieser Anleitung (https://www.symcon.de/forum/threads/33897-Amazon-Echo-zum-Schalten-von-IP-Symcon-Variablen-per-ESP8266-oder-Wemos-D1-mini?p=316002#post316002) auch eine HA Bridge eingerichtet und diese spricht nun per Webhook mit meinem IPS. Sehr nette Sache :lol:
--
Grüße, Hocky

Benutzeravatar

Crashcourse07
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Di 21. Mai 2013, 17:18
Hat sich bedankt: 1 Mal

#6 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon Crashcourse07 » Sa 11. Feb 2017, 12:03

Hallo Arthur,

Ich habe mir auch gerade die HA-Bridge eingerichtet.
Leider stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch wie eine "PCK-URL" auszusehen hat.
maja hat geschrieben:An-URL: PCK-URL die auf LinHK verweist (Bei Ausgängen hab ich für EIN einfach 80% fix bestimmt)
Dim-URL: PCK-URL die auf LinHK verweist
Aus-URL: PCK-URL die auf LinHK verweist

Hättest du da ein Beispiel?

Ich gehe davon aus, dass LinHK dafür nicht auf dem Raspi laufen muss auf dem die HA-Bridge läuft?

Gruß,
Ben

Benutzeravatar

Crashcourse07
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Di 21. Mai 2013, 17:18
Hat sich bedankt: 1 Mal

#7 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon Crashcourse07 » Mo 13. Feb 2017, 21:24

Ok, ich habe es herausgefunden.
Falls jemand das gleiche Problem hat:

Die Url muss in etwa so aussehen:
http://192.168.178.10:8000/pck?c=PCK-KOMMANDO
So weit so klar.
Wichtig sind aber noch folgende Punkte:
- Die Spitze Klammer am Anfang des PCK Kommandos muss durch %3E ersetzt werden.
- Http-Verb: "Post" einstellen
- Content Type: www form urlencoded

Dann hat es bei mir auch funktioniert.

Gruß,
Ben


Sefina
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:36

#8 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon Sefina » Mi 22. Feb 2017, 20:10

Hi zusammen,

Ich hoffe mir kann wer helfen.
Die HA Bridge läuft und ist auch erreichbar.

Nun habe ich mir ein einfachen PCK Befehl gebaut der im Modul 21 Relai 6 schalten soll.

http://192.168.100.2:8000/pck?c=%3EM000021.R8-----1--<LF>

und alles eingetragen und es kommen immer wieder Fehlermeldungen.

Die Version ist 4.1.4, ich hoffe mir kann wer helfen.

MfG
Dateianhänge
5.png
4.png
4.png (8.16 KiB) 1010 mal betrachtet
3.png
2.png
1.png


hocky
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 694
Registriert: So 14. Okt 2012, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#9 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon hocky » Mi 22. Feb 2017, 20:18

Moin,
probier doch die URLs mal unter "Target Item" einzutragen, ohne weitere Einstellungen. So funktioniert bei mir die Kommunikation mit meinem IPS-Server. Das Prinzip sollte das gleiche sein.
--
Grüße, Hocky


Sefina
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:36

#10 Re: Amazon Echo - Sprachsteuerung - Erfahrungen

Beitragvon Sefina » Mi 22. Feb 2017, 20:34

Habe ich nun Gemacht,

nur das eingetragen was verlangt ist.

Nun bekomme ich neue Fehlermeldungen :(

Seltsam :

Trage ich den Link in den Browser ein kommt : { "error": "invalid" }
Dateianhänge
7.png
6.png


Zurück zu „LinHK“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste