Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

LinHK Webserver und Amazon Echo

Allgemeine Fragen zur LCN-Kopplung mit der FRITZ!Box. Supportanfragen von LinHK-Nutzern bitte nur im LinHK-Supportbereich.

Moderator: Niko


Themenersteller
bonbod
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 168
Registriert: So 2. Jul 2006, 10:32

#1 LinHK Webserver und Amazon Echo

Beitragvon bonbod » So 9. Okt 2016, 07:37

Hallo alle miteinander.

Hat sich hier schon jemand mit dem Amazon Echo, dem zugehörigen Developer-Kit und der Kommandoübermittlung zum LinHK-WebServer beschäftigt?

http://www.makermusings.com/2015/07/19/ ... ps-part-1/

Gruß
Dirk

Benutzeravatar

Niko
Moderator
Moderator
Beiträge: 2143
Registriert: Di 7. Aug 2007, 17:37
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2 Re: LinHK Webserver und Amazon Echo

Beitragvon Niko » Mi 12. Okt 2016, 08:05

Hallo Dirk,

beschäftigt habe ich mich bisher damit nicht und mangels eigenem Bedarf die dankenswerterweise verlinkte Dokumentation daher nur kurz überflogen.

Ich sehe zwei Herausforderungen:
1. Ansprechen des LinHK-Webservers durch den Amazon-Webserver

Der LinHK-Webserver lässt Zugriffe aus dem Internet nur bei Eingabe von Nutzerdaten zu. Das lässt sich auch nicht abschalten (Sicherheit und Zuverlässigkeit steht bei LinHK nunmal im Vordergrund).

Das sollte aber kein großes Problem sein, wenn der Amazon-Webserver eine URL mit integrierten Zugangsdaten unterstützt, also etwa https://user:password@meine.dyndns.domain/alexa/alexa.sh. Dann kannst Du in LinHK einen speziellen Zugang nur für den Alexa-Dienst einrichten, der halt nur auf das Unterverzeichnis alexa zugreifen darf und ansonsten auch keinerlei Kommandos absetzen darf.

2. Schreiben eines Webskriptes, das unter webscrips/alexa/alexa.sh abgelegt wird und die eingehenden Requests bearbeitet.

Das ist letztlich nur Fleißarbeit. Hier kann Dir vielleicht mein Webskript für eine Sprachsteuerung über LinHK (im LinHK-Supportbereich) helfen, das von einer Smartphone-App aus aufgerufen werden kann, um per Sprachsteuerung Licht u.ä. zu steuern.


Schöne Grüße
Niko


Themenersteller
bonbod
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 168
Registriert: So 2. Jul 2006, 10:32

#3 Re: LinHK Webserver und Amazon Echo

Beitragvon bonbod » Mo 17. Okt 2016, 21:29

Hi Niko,

danke für die Infos und Tipps.
Wenn ich mir ein Echo zulegen sollte, melde ich mich mit meinen Erfahrungen.

Gruß
Dirk


Themenersteller
bonbod
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 168
Registriert: So 2. Jul 2006, 10:32

#4 Re: LinHK Webserver und Amazon Echo

Beitragvon bonbod » Mo 30. Jan 2017, 19:01

Hallo zusammen,

ich versuche aktuell über den Amazon 'Alexa-Dienst' auf den Linhk Webserver zuzugreifen.
Immer wenn ich einen Testaufruf aus der Amazonentwicklungsumgebung starte erhalte ich im Linhk-LOG
Meldungen von folgender Art:
[20170130 18:58:00.752737] [notice] error ratio 60 [34561/640968]
[20170130 18:58:00.754751] [notice] error ratio 62 [34568/640970]

Hat jemand einen Tipp, was sich dahinter verbirgt?

Gruß
Dirk


Zurück zu „LinHK“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast