Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

LinHK auf Raspberry Pi

Allgemeine Fragen zur LCN-Kopplung mit der FRITZ!Box. Supportanfragen von LinHK-Nutzern bitte nur im LinHK-Supportbereich.

Moderator: Niko

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5649
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#31 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon Thomas » Do 2. Okt 2014, 18:54

Hier mal ein Bild von IPS...
[img]1[/img]
Dateianhänge
607321IPSView.png
607321IPSView.png (35.53 KiB) 174 mal betrachtet
lg Thomas


hagi01
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: Do 11. Jun 2009, 15:40
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#32 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon hagi01 » Do 2. Okt 2014, 19:24

Thomas hat geschrieben:Support,

habt Ihr reichlich von mir bekommen


Da kann ich nur voll zustimmen :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Aber dort wo der Entwickler gefragt war, war Schluss mit ordentlichen Support. Daher sehe ich auch jetzt mit deinem Umstieg und Uwe's Abgang bei den Bus-Profis schwarz für zumindest meine LinHK-Installation.

Wobei man darf in der Entwicklung ja nicht stehen bleiben und immer offen für neues sein.

Wer wagt der gewinnt, oder so :P

lg
hagi

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5649
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#33 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon Thomas » Do 2. Okt 2014, 19:40

[zitat]Daher sehe ich auch jetzt mit deinem Umstieg und Uwe's Abgang bei den Bus-Profis schwarz für zumindest meine LinHK-Installation.[/zitat]
Ich nicht, Karl.;)
Ich aktiviere die LinHk wieder, wenn sie wieder auf dem neuen Fritz OS läuft, aber machen wird sie bei mir nicht mehr viel...
Ich bin jetzt richtig froh, mich in IPS etwas einzuarbeiten, und konnte daher erst seit kurzem Erkennen, was machbar ist.:blush:
Heute noch IPSView oben drauf(kostet auch..), und habe alles was ich brauche und ein paar Dinge mehr.(ich brauche keine vM's mehr, dass macht alles PHP im IPS...)

lg Thomas - der sich auch geärgert hat, aber jetzt die beste Lösung, für mich gefunden hat

ps wir könnten mal wieder sprechen, aber erst ab SO
So jetzt aber ab, zum Spanferkel-Essen...:D
lg Thomas

Benutzeravatar

stt66
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 591
Registriert: Di 21. Okt 2008, 13:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

#34 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon stt66 » Do 2. Okt 2014, 20:12

Thomas, dein Support, einfach Top. War Top und ist Top.:thumbup: :thumbup: :thumbup:
Ich meinte natürlich auch den Support , wo das Geld für die Software hingeflossen ist.:-/

Danke, für deine Hilfe.

lg. Thomas "stt66"
Bild


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1772
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#35 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon obeis » Do 2. Okt 2014, 21:46

Moin zusammen.

Ich für meinen Teil habe die LinHK auf einer zweiten Box, die als Access Point sowieso nötig ist, mit der alten Firmware am laufen.
@ Thomas: Wie steht es mit Konfiguration und Kosten?
Wenn du jetzt wieder auf dem "alten" Stand bist. Wie gross/speziell ist der IPS Konfigurationsaufwand?
Wie viel Geld muss man für einen "Umstieg" in die Hand nehmen um ein "durchschnittliches" Haus mit Astroclock und CalcVM zu ersetzen?
@ all: IPS ist doch so flexibel. Besteht die Möglichkeit das Pi mit dem Telefonnetz zu verbinden? Um Anrufe abzusetzten oder entgegen zu nehmen.

Siebo
Der immer noch auf die LinHK baut


spp
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 15:22
Kontaktdaten:

#36 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon spp » Do 2. Okt 2014, 22:14

Find ich schon befremdlich, dass hier in einem Forum von LinHK frank und frei über den Umstieg auf ein ganz anderes System dikutiert wird, ohne dass sich mal irgendwer offiziell meldet.
Newletter für jeden Mist, aber wenn man Software für 189 EUR verkauft, die man auf einem hoffnungslos unsicheren System installieren soll, Schweigen im Walde???
Nils, Niko, wer auch immer, ist das jetzt die Bankrott-Erklärung? Hier liest man von mehreren Leuten, die auch bereit sind, Geld in die Hand zu nehmen,
Aufwand und Preise der anderen Systeme sind bekannt.
Visu und LinHK sind gut, dafür könnt Ihr auch entspr. Geld nehmen.
Wollt Ihr das oder nicht?

Wenn hier in den nächsten Tagen nicht mal ein Statement kommt, muss ich mich zwangsläufig anders orientieren.
Besser noch eine PI IPS Bastellösung, als eine LinHK, wo sich nichts mehr rührt.

Stefan

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14024
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

#37 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon Uwe » Do 2. Okt 2014, 23:15

Also ... angefangen mit dem Verkauf habe ich ja mal. Dank an Niko ...
Aus finanziell/kaufmännischen Gründen haben wir den Verkauf dann mal an eine 'andere Stelle' übertragen.
Mittlerweile gehöre ich dort nicht mehr dem "offiziellen" Team an.

Soll ich euch mal sagen, wo ich gerade dran sitze? Das wollt ihr doch gar nicht wissen ... :lol:
Meine 7270 (als ZweitBox) scheint sich aufgrund stetig mehr werdender Ausstiege auch irgendwann verabschieden zu wollen. Ein FW-Downgrade auf der 7390 am DSL kommt für mich nicht in Frage ...
Solange sie läuft, wird sie laufen. Ich bin nach wie vor überzeugt von den gelieferten Ergebnissen.

Grüße, Uwe - der hier eigentlich kein Umsteiger-Ticket gebucht hatte ... :-/
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


LCNJürgen
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 19:14

#38 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon LCNJürgen » Fr 3. Okt 2014, 00:59

Hallo Uwe du wirst doch nich KNX programmieren nun!? :lol:
Grüße aus Baden an den rest der Welt.

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5649
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#39 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon Thomas » Fr 3. Okt 2014, 01:44

Hallo Leute,

Uwe und ich sind raus,
Wir können nur mit unseren Mitteln weitermachen.
Ich bekomme keine Info's zum Stand der LinHk, und da muss ich leider umstellen.
Für mich PRIVAT ist der Weg klar, ich versuche ein anderes System, und da ist IPS die erste Wahl !

lg Thomas
lg Thomas

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5273
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

#40 RE: LinHK auf Raspberry Pi

Beitragvon Beleuchtfix » Fr 3. Okt 2014, 03:00

Stefan, ich stimme dir zu, es ist schon schade, dass es keine offizielle Antwort gibt. Für mich kommen aktuell mehrere Probleme gleichzeitig zum Tragen.
  • LinHK war ursprünglich eine reine Koppelsoftware für Niko, dann kam noch etwas Visualisierung dazu, das alles auf Hardware, die in vielen Haushalten vorhanden war. Irgendwann ging dann der Verkauf über Uwe los und später wechselte das auf den Busprofi. Jetzt ist beim Busprofi ein gravierender Umbruch, was weitere Anpassungen erfordert
  • Die Fritz!Box 7170 uns 7270 war jahrelang die unterstützte Plattform. Nach langer Pause wird seit kurzem die 7370 unterstützt und damit halbwegs aktuelle Hardware. Jahrelang unterstütze AVM weitere Software auf den Boxen, nachdem man jetzt entdeckt hat, dass das ein großes Einfallstor für Schadsoftware war, das nicht gestopft werden konnte, hat man diese Unterstützung aus Sicherheitsgründen unterbunden. Damit ist erst einmal die "Geschäftsgrundlage" für LinHK weggefallen
  • Die Portierung auf die Himbeere ist sicherlich eine Möglichkeit, welcher Programmieraufwand dahinter steckt und ob Niko dafür Zeit und die nötige Lust findet, kann ich nicht beurteilen.
Für mich hat LinHK aufgrund der aktuellen Änderungen (leider) sein End of Life erreicht. Für mich war es ein tolles Programm, virtuelle Module, Astro Clock und VM Calc irgendwie genial, besonders durch die Programmierung über die Pro. Für Besitzer einer Zweitbox ist LinHK weiterhin funktionstüchtig, so wie es ursprünglich gedacht war, ist die Software leider nicht mehr zu verwenden.

Ich glaube nicht, dass man Niko für den Wechsel in der AVM Politk verantwortbar machen sollte (geschweige denn kann) und ich hoffe, dass Nils aktuell keine LinHK verkauft, das wäre sicherlich ein großes Problem.

Ich würde mich freuen, wenn LinHK bald auf neuer Hardware wieder auferstehen würde, vielleicht deutlich schneller als auf meiner alten 7170.

Gruß
Florian, der wohl auch seine alte PS Lizenz wieder aktivieren muss.


Zurück zu „LinHK“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast