Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Id-Änderungs-Programm

Benutzeravatar

Themenersteller
Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5281
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

#1 Id-Änderungs-Programm

Beitragvon Beleuchtfix » Di 6. Mär 2007, 10:14

An anderer Stelle wurde gefragt, (Forumsneuling & Fragen) wie man die ID-eines Moduls am besten ändern kann.

Frage an die Software Freaks, kennt jemand den Aufbau einer *.lp3 Datei? Ich habe mir einen Hex Dump angeschaut, und nach meiner Meinung besteht die Datei zum allergrößten Teil aus einer String / Variablen -Ansammlung in irgend einer Programmsprache.

Irgendwo muss dann auch Befehl und Adresse stehen (an Modul xx).
Man müsste doch in einem Mini Programm (also ohne Eingriff in die Pro) dieses Adresse suchen und ersetzen können.

Ich wäre auch bereit, für so eine Utility etwas zu bezahlen für den "Heimanwender" kann ich mir einen Betrag von 20-50 Euro vorstellen (wobei mein Gefühl sagt, dass ich ab 30 Euro anfange nachzurechnen, ob sich das lohnt), die Profi-Version (da kann man auch noch das Segment ändern) darf dann sicherlich noch etwas mehr kosten.

Fühlt sich jemand herausgefordert, und glauben andere auch, dass sie so ein Programm erwerben würden.
- Editiert von Beleuchtfix am 06.03.2007, 11:12 -

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1159
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#2 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon Thomas.Einzel » Di 6. Mär 2007, 19:38

[zitat]kennt jemand den Aufbau einer *.lp3 Datei[/zitat]

->Hilfe -> Über -> da stehen die beiden

Ach ja, die Modul ID steht übrigens 10 Byte vor dem Modulnamen (zumindet in der lp3 die ich mir gerade mal angesehen habe). Die Modulnummer aus jedem Befehl heraus zu flöhen (parser) würde auch u.a. bedingen, die gesamte Befehlsstruktur zu kennen, das geht IMO nur mit Herstellerunterstützung - und dann könnte man das ganze AFAIK auch gleich mit LCL machen.

closed source hat auch Nachteile

Thomas


Philipp
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1987
Registriert: Mi 29. Mär 2006, 12:06

#3 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon Philipp » Di 6. Mär 2007, 19:44

Hallo Florian,

bin mir nicht sicher ob sich das wirklich lohnt.
Den Fehler einen "wilden" ID-Vergabe macht man IMO nur einmal, danach überlegt man sich schon genauer wie man das Thema angeht. Und wenn man nur mal ein Modul ändern muss, ist das denke ich auch "zu Fuß" kein Problem.

Gruß Philipp, der seine IDs schon geändert hat :-O

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14246
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

#4 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon Uwe » Di 6. Mär 2007, 20:46

Ich sehe das Problem etwas tiefer ...

... geänderte Scripte (Macros) kann man nur mit LCL in die Anlage programmieren.
Und das geht nur mit LCN-P (es lebe das DOS).

Gruß, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Themenersteller
Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5281
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

#5 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon Beleuchtfix » Di 6. Mär 2007, 22:15

Ich meinte schon, die Änderung direkt in der LP3 Datei durchzuführen, und anschließend wieder über die Pro einzuspielen.

So nach dem Motto, lp3 Datei in dem Changer aufrufen, Modul Id ändern aufrufen, dann wird alte und neu ID abgefragt. Dann geht das Programm jede Zeile durch testet die Modulnummer und passt sie entsprechend an. Jetzt noch einmal abspeichern, das war es. Jetzt könnte die neue Datei in der Pro aufgerufen werden und der Bus neu geschrieben werden.

Wenn sich jemand damit auskennt, ist es wahrscheinlich relativ einfach, wenn man aber nachforschen muss, wo alles steht, dann lohnt sich der Aufwand bestimmt nicht.

Wahrscheinlich hat Philipp recht, man macht den Fehler nur einmal. Ich will auch nur 4 Module umschreiben, und wahrscheinlich bin ich damit fertig, bis das jemand rausgeknobelt hat ;-)

Gruß
Florian


jroe2001
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 20:18

#6 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon jroe2001 » Di 6. Mär 2007, 23:00

Sehe ich auch so: Man braucht das nur einmal. Bei mir, im Einfamilienhaus, geht es um eine Installation. Und die Professionellen werden sicher auch anders vorgehen, nachdem sie einmal in die Falle liefen.

Zum anderen ist m.E. das Thema aus einem anderen Grund nicht ganz so trivial: Wenn ich irgendwo recht viele Module habe, muß ich u.U. mehrmals ändern.
Bsp.:
Modulnummern von 5...30 wild belegt, neu sollen die 20...50 systematisch belegt werden. In dem Fall muß ich erstmal die 20..30 freischaufeln, um sie dann gezielt belegen zu können. Das programmtechnisch abzubilden wäre schon wieder ein größerer Akt...


Gruß Jens

Benutzeravatar

Themenersteller
Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5281
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

#7 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon Beleuchtfix » Mi 7. Mär 2007, 00:09

ne, eigentlich nicht, one at a time :-)
Ein Modul abfrage auf neue Nummer, Durchlauf, nächstes Modul abfrage ....
Gruß
Florian


jroe2001
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 20:18

#8 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon jroe2001 » Mi 7. Mär 2007, 07:49

[zitat]Ein Modul abfrage auf neue Nummer, Durchlauf, nächstes Modul abfrage ....[/zitat]
Hatte ja das Problem und habe es von Hand durchexerziert.

Okay, Beispiel:

ID 30 belegt, Modul soll von 20 auf 30 "umgeschossen" werden. Wenn das Programm dies ohne Rücksicht auf Verluste durchführen würde, wären dann a) die ID doppelt vergeben und b) würden Verknüpfungen existieren, wo nicht mehr klar wäre, ob diese zu ID-alt oder ID-neu gehören.
Also müsste das Programm die alte ID erstmal auf einen Platzhalter verschieben, dann die Neuzuordnung für das Modul vornehmen, danach evtl. das alte Modul von Platzhalter auf einen neuen Platz verschieben. Je größer die Anlage, desto komplexer wird das u.U.

Gruß Jens

Benutzeravatar

Themenersteller
Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5281
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

#9 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon Beleuchtfix » Mi 7. Mär 2007, 10:46

Dein Problem verstehe ich. Dafür wäre dann die PRO-Version. Die könnte die Daten weiter analysieren und Konflikte erkennen / lösen. Wer 100 Module im Bus hat, und die umorganisieren will, der würde wahrscheinlich einiges an Zeit sparen und eine teurere Software akzeptieren. Der "Heimanwender", der nach 5 oder 10 Modulen es richtig machen will, ist wahrscheinlich sparsamer ;-)

Meine Idee ist die primitiv-Variante für den Einsteiger, die dann eben günstig sein muss. Ein Modul hat maximal 64 Ziel-Einstellungen bei den Tasten und noch die Abfrage der Lämpchen.

Wer sich mit dem Aufbau der lp3-Dateien auskennt, hat vielleicht eine Idee, ob und wie man das machen kann, aber bis jetzt hat anscheinend noch keiner den "Wunsch" das zu machen.
Florian


gadal
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 587
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 15:22

#10 RE: Id-Änderungs-Programm

Beitragvon gadal » Mi 7. Mär 2007, 15:33

Wie ich in meiner Vorstellung unter "Dies und das" schon erwähnt habe, knabbere ich derzeit an dem binären Protokoll auf der seriellen Schnittstelle. Ich könnte mir vorstellen, dass ich demnächst darüber alle Module identifizieren kann und die Programmierung der Ausgänge auslesen kann. Damit könnte ich dann wenigstes eine kompakte Liste aller Stellen im System ausgeben, von denen ein bestimmtes Modul angesteuert wird.
Könnte Euch das erstmal helfen?

;-) Bis Weihnachten könnt Ihr Euch dann auch noch wünschen, dass die Id per Programm überall zu ändern sein soll. ;-)

Alex


Zurück zu „Eigenproduktionen SW“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast