Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Linux-User - bitte melden


mr_claus
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

#31 RE: Linux-User - bitte melden

Beitragvon mr_claus » Di 3. Jan 2012, 09:22

Bin ebenfalls für Linux, mit etwas Geschick könnte man ein kleines Embedded System an den Bus hängen um zu protokollieren, zu steuern, auszuwerten usw usw. Das ist recht einfach mit einem Alixboard, kostet ca. 120,00 Euro inkl. Gehäuse und Netzteil, braucht ca. 5Watt. Läuft von CF Karte und hat Schnittstellen zu LAN,Seriell,USB und dazu noch zwei Mini-PCI Slots, z.B. für Wireless falls kein LAN in der Nähe ist.

http://pcengines.ch/alix3d2.htm

Auf dem Board kann man Voyage Linux installieren, aktuell basiert es auf Debian SID, dann braucht es nur noch einen Bus/IP Koppler als SW-Lösung für Linux.


rayb
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Di 9. Apr 2013, 21:15
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

#32 RE: Linux-User - bitte melden

Beitragvon rayb » Mo 12. Aug 2013, 20:17

Hallo,
ich würde mich auch über eine Portierung/Lösung auf Linxu Basis freuen.
Mein Gedanke ist da weniger das Sparen an Software Lizenzen. Ich sehe da zwei Gründe, neben der Security auch den Ansatz auf kleinen betriebsgünstigen embedded Systemen.
Viele Grüße
LCN Bus sowie LinHK@PI, OpenHab@PI usw....


Zurück zu „Eigenproduktionen SW“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast