Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Home Assistant - LCN Komponente


Themenersteller
gesorthy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: So 21. Aug 2011, 00:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

#11 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon gesorthy » Mo 10. Jun 2019, 21:01

Klasse, das sieht doch schon sehr gut aus! :thumbup:
Die Vorgehensweise ist eigentlich immer, alle Geräte hinzuzufügen/zu konfigurieren und später in der Visualisierung anzuordnen.

Du hast du jetzt (wie meistens) mehrere Möglichkeiten deine Visualisierung anzupassen:

  1. Du drückst auf die drei Punkte rechts oben und konfigurierst alles per Klickibunti in der Web-Oberfläche.
  2. Du fügst in der configuration.yaml die Lovelace-Komponente ein und kannst danach alles nach deinen Wünschen per Konfigurationsdateien verändern (siehe hier: https://www.home-assistant.io/lovelace/yaml-mode/).

Hier noch ein Screenshot zu Punkt 1:
webui.jpg


Du kannst übrigens später auch die per Web-Oberfläche konfigurierte Visualisierung in eine Config-Datei exportieren. Zum Lernen und Ausprobieren ist das recht sinnvoll.

Viele Grüße
Andre


htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 63
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14
Hat sich bedankt: 2 Mal

#12 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon htefs » Di 11. Jun 2019, 11:08

Ich lese auch sehr interessiert mit. Ich hab allerdings schon ein Probem mit den fertigen, vorkonfigurierten Raspberry Pi-Images. Ich bin bei solchen Sachen lieber der "Fussgänger" und will das selbst installieren. Da weiß ich dann wenigstens, was alles auf der Kiste drauf ist.
Ich vermute das hier ist der Weg, den ich gehen müsste?
Gruß, Helge


Themenersteller
gesorthy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: So 21. Aug 2011, 00:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

#13 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon gesorthy » Di 11. Jun 2019, 12:27

Hallo Helge,

genau! :thumbup:
Das ist der Weg für gängigen Linux Installationen, inkl. Raspberry Pi, wenn du keine fertigen Images einsetzen möchtest.
Ich persönlich bevorzuge diesen Weg auch und hab‘ ihn daher schon mehrfach durchlaufen.
Man sollte hierbei aber schon ein wenig Linux-Kenntnisse haben.

Viele Grüße
Andre


htefs
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 63
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:14
Hat sich bedankt: 2 Mal

#14 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon htefs » Di 11. Jun 2019, 13:27

Moin Andre!
Danke für die Bestätigung! Dann werd ich das mal bei der nächstbesten Gelegenheit aufsetzen.
Gruß, Helge

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1143
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#15 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon Thomas.Einzel » Mo 17. Jun 2019, 19:47

Thomas.Einzel hat geschrieben:[nach "Open Web UI" erscheint nur: 401: Unauthorized

Die Ursache war übrigens etwas in der Kommunikation mit hassio, was die Firefox Erweiterung Ghostery als Tracker interpretiert und geblockt hatte. Mit dns Eintrag der hassio VM und setzen dieser Adresse aus die Positivliste von Ghostery geht es auch mit Firefox.

VG Thomas
Zuletzt geändert von Thomas.Einzel am Mo 17. Jun 2019, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1143
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#16 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon Thomas.Einzel » Mo 17. Jun 2019, 20:17

gesorthy hat geschrieben:Viel Spaß beim Ausprobieren! Es lohnt sich! ;-)Andre


Hallo Andre,
was sich beim ausprobieren für mich als wirklich nervig heraus gestellt hat, ist dass sich nach (offenbar meinen falschen) Änderungen in der Konfiguration und hassio Neustart, das Webinterface nicht mehr mit dem hassio Server verbindet. Da habe ich einige unnötige Stunden verbracht, da ich den ursprünglichen Zustand erst einmal wieder zusammen suchen musste. Ein Reboot der VM hilft nichts. Testweise erhöhen des RAM von 2 auf 2,5...4GB änderte prinzipiell nichts an dem Verhalten. E ist nicht 1:1 reproduzuerbar, manchemal geht, manchmal nicht.

Jetzt exportiere ich vor Änderungen die VM und wenn es nicht klappt, importiere ich sie wieder. Das ist bestimmt nicht der Weisheit letzter Schluss, auf einem Raspi o.ä. hätte ich sicher schon aufgegeben.

Noch eine zweite Frage: die Beispiele auf https://www.home-assistant.io/components/lcn/ sind nur auf einige Funktionen bezogen. Z.B. "Services" ist ohne Beispiele. Wie man z.B. syntaktisch richtig aus

{"address": "myhome.0.7", "state": "t---001-"}

etwas in die Konfiguration schreibt. weiß ich nicht. Falsch war offenbar:

relays:
- name: Test Relais
address: PKE.s0.m199
state: t---001-

Aber es wurde von der Syntaxtprüfung angenommen. Macht nur wenig Spaß hassio vorher zu exportieren und wie zu importieren. Ich versuche damit Rollladen (an UPx) anzusteuern, die nicht an Relaisblöcken sind. Diese hat man bei hassio offenbar vergessen.

Weiterhin wichtig wären mir send_keys

{"address": "myhome.0.7", "keys": "a1a5d8", "state": "hit"}

Geht das an die drei Tasten a1, a5 und d8 an das Beispielmodul 7? Wie ist die Syntax für die Konfiguration? Kann kurz/lang/los adressiert werden? Wenn nicht, ist jeweils die Kurztaste gemeint?

Wäre schön etwas Starthilfe über die knappe Doku hinaus zu bekommen.

Danke, VG Thomas


Themenersteller
gesorthy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: So 21. Aug 2011, 00:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

#17 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon gesorthy » Mo 17. Jun 2019, 21:49

Hallo Thomas,

Hass.io verwende ich bei mir i.d.R. nicht, daher habe ich da nicht so viel Erfahrung mit. Ich mag's lieber, wenn ich weiß, was auf meiner Kiste läuft. Ich kann dein Neustart-Problem bei mir aber nicht reproduzieren. Klingt sehr suspekt... :confused:

Was die Services und deine Wünsche anbetrifft (Rolladen über UPx) bewegst du dich langsam in die Region, wo die Konfiguration etwas anspruchsvoller wird. Dazu solltest du dich mal mit Skripten und Automationen beschäftigen (aller Anfang ist schwer...).
Ich schau mir die Tage mal eine „native“ Rolladensteuerung über ein UPx und die Cover-Komponente an. Evtl. kann man das ja relativ leicht nachimplementieren.

Um den Start zu erleichtern:
Die Services decken die Funktionen ab, die in Home Assistant nicht direkt durch Platforms (z.B. Lights, Switches, Covers, ...) abgebildet werden können. Normalerweise werden die in Automationen, Skripts oder durch die Template-Komponente benutzt. Durch die Template-Komponenten kannst du dir Lights, Switches, Covers, etc. mit praktisch beliebigen Aktionen definieren.
Um einen Rolladen über eine bestimmte Relaiskonfiguration zu schalten, die nicht dem LCN-Doku-Standard entspricht, könntest du z.B. ein Template-Cover wie folgt definieren:

Code: Alles auswählen

cover:
  - platform: template
    covers:
      test_cover:
        friendly_name: Test Cover
        open_cover:
          service: lcn.relays
          data:
            address: pchk.s0.m7
            state: 11------
        close_cover:
          service: lcn.relays
          data:
            address: pchk.s0.m7
            state: 10------
        stop_cover:
          service: lcn.relays
          data:
            address: pchk.s0.m7
            state: 0-------


Im Prinzip ist damit alles machbar. Anstatt des lcn.relays Service, könntest du auch irgendwelche anderen Services nutzen (Tasten senden, Variablen setzen, etc.) oder Skripte auslösen (z.B. wenn du mehrere Services nacheinander auslösen möchtest).

Ähnlich ist es mit dem send_keys Kommando. Hier mal als Beispiel in einem Skript (dass sich z.B. auch über Switches oder auch direkt aus der UI heraus starten ließe):

Code: Alles auswählen

script:
  test_send_keys:
    sequence:
      - service: lcn.send_keys
        data:
          address: pchk.s0.m7
          keys: A1A5D8
          state: hit


Hier gibt's noch einen bekannten Bug, der in einer der nächsten Versionen gefixt sein wird. Die Tabellen-Namen müssen nämlich entgegen der Anleitung noch in Großbuchstaben geschrieben werden (also A1A5D8 und nicht a1a5d8).
Die möglichen "States" sind hit, make und break (für kurz, lang und los). Das steht nicht in der Doku, füge ich aber noch ein.

Viele Grüße
Andre

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1143
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#18 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon Thomas.Einzel » Do 20. Jun 2019, 18:58

Hallo Andre, mit

cover:
- platform: template
covers:

konnte ich weder etwas sinnvolles anfangen, noch von lcn.relays auf einen anderen Service übertragen.

Nach vielen langen Versuchen klappt es aber mit

script:
test_send_keys:
sequence:

Code: Alles auswählen

script:
  rollladen_abend:
    sequence:
      - service: lcn.send_keys
        data:
          address: PKE.s0.m16
          keys: D8
          state: make
      - service: lcn.send_keys
        data:
          address: PKE.s0.m12
          keys: B7
          state: make
         


Es wäre übereich hilfreich gewesen zu wissen, dass man für den Scriptnamen (wie hier rollladen_abend: weder Bindestriche noch Großbuchstaben verwenden darf. Diese werden von der Syntaxtprüfung in hassio korrekt akzeptiert, aber danach funktioniert die gesamte Konfiguration nicht mehr. Zur Fehlereingrenzung musste ich Zeichenweise etwas ändern, dann jedes Mal hassio oder die VM neu starten. Nein, dafür ist meine Lebenszeit zu schade. Wenn eine Dokumentation da ist, die man bezüglich Syntax auch als jemand lesen kann, der sich mit Elektronik, Elektrotechnik und LCN inklusive Parametrierung auskennt, aber keine Informatikausbildung hat - gern wieder. Bitte nicht falsch verstehen.

Beispiel: für mich ist verständlich:

Code: Alles auswählen

  switches:
    - name: Sprinkler switch
      address: myhome.s0.m7
      output: relay1


Beispiel: für mich ist unverständlich

{"address": "myhome.0.7", "output": "output1", "brightness": 100, "transition": 0}


Aber das liegt vermutlich nur an mir.

VG Thomas


Themenersteller
gesorthy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: So 21. Aug 2011, 00:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

#19 Re: Home Assistant - LCN Komponente

Beitragvon gesorthy » Do 20. Jun 2019, 20:55

Hallo Thomas,


Thomas.Einzel hat geschrieben:mit
cover:
- platform: template
covers:

konnte ich weder etwas sinnvolles anfangen, noch von lcn.relays auf einen anderen Service übertragen.

Mit der Template-Integration kannst du das Verhalten einer Komponente (Light, Switch, Cover ,...) nahezu nach Belieben anpassen und beliebige Aktionen oder Skripte auslösen. Siehe z.B. hier: https://www.home-assistant.io/components/cover.template/

Thomas.Einzel hat geschrieben:Es wäre übereich hilfreich gewesen zu wissen, dass man für den Scriptnamen (wie hier rollladen_abend: weder Bindestriche noch Großbuchstaben verwenden darf.

Das steht aber in der Dokumentation:
entity_names.jpg


Thomas.Einzel hat geschrieben:Diese werden von der Syntaxtprüfung in hassio korrekt akzeptiert, aber danach funktioniert die gesamte Konfiguration nicht mehr.

Das ist immer noch ein Verhalten, dass ich bei mir nicht nachgestellt bekomme. Fehlerhafte Konfigurationen werden im Log in der UI angezeigt und die zugehörige Komponente wird einfach nicht weiter geladen. Auf das Frontend hat das bei mir überhaupt keinen Einfluss... Gleiches Verhalten bei einem Neustart des Systems über die UI und einem "Kaltstart" der VM. Wie gesagt: Ich teste das mit VirtualBox unter Windows.

Thomas.Einzel hat geschrieben:Wenn eine Dokumentation da ist, die man bezüglich Syntax auch als jemand lesen kann, der sich mit Elektronik, Elektrotechnik und LCN inklusive Parametrierung auskennt, aber keine Informatikausbildung hat - gern wieder. Bitte nicht falsch verstehen.

Keine Sorge, das verstehe ich nicht falsch.
Konstruktives Feedback (und dazu gehört ja deines) ist richtig und wichtig! Dafür bin ich mehr als dankbar! Nur so kann man etwas verbessern. :thumbup:
Ich kenne derzeit mehreren Leute persönlich, die Home Assistant bei sich zu Hause einsetzen. Einige davon setzen auch teilweise auf LCN (und waren dankenswerterweise Tester!). Die Einstiegshürde mit der Konfiguration hatten sicherlich alle am Anfang, aber die meisten davon haben irgendwo auch eine "Bastler"-Mentalität. Gerade im Bereich Heimautomatisierung haben das anscheinend sehr, sehr viele Leute. Und für die ist Home Assistant sicherlich ein richtig gut geeignetes System. Alle anderen bleiben dann vielleicht eher bei Kauf-Lösungen und sind u.U. eingeschränkter in der Funktionalität.
Zum Glück gibt's bisher sehr wenig Bug-Meldungen für die LCN Integration.

Aber dein Feedback mit der Dokumentation der Services hatte ich schon auf der Liste. Da werde ich demnächst mal etwas ausführlichere Beispiele auflisten. :)

Viele Grüße
Andre


Zurück zu „Eigenproduktionen SW“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast