Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN


Themenersteller
gesorthy
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 21. Aug 2011, 00:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN

Beitragvon gesorthy » Mo 20. Mär 2017, 16:27

Hallo zusammen,

vor einigen Wochen bin ich auf die Open Source Heimautomatisierungssoftware "Home-Assistant" gestossen (https://home-assistant.io/). Da die Software zum grossen Teil in Python geschrieben ist und ich hier entsprechend gute Kenntnisse habe, habe ich mir die Software bzgl. Erweiterbarkeit angeschaut und war doch sehr positiv ueberrascht. Zudem erfreut sich die Software einer immer groesseren Community und macht extrem rasche Fortschritte. :)

Vor Jahren habe ich mich dann privat schon einmal damit beschaeftigt eine Python Bibliothek fuer LCN Kommandos zu schreiben, die direkt ueber den seriellen Port Telegramme an einen LCN-PK(U) schicken und empfangen kann (portiert von einer Java Bibliothek, die ich im Internet gefunden und stark erweitert habe).
Diese Bibliothek habe ich nun wieder reaktiviert, um mir privat ein Binding an Home-Assistant zu schreiben. Tatsaechlich war das gar nicht mal sooo aufwaendig. Einfache Dinge wie Licht schalten, Rollaeden fahren, Statusmeldungen anfordern, empfangen und interpretieren funktioniert damit z.B. schon wunderbar. Sogar meinen Echo Dot kann ich benutzen, um Aktionen ueber den LCN-Bus auszuloesen.

Da ich den Open Source Gedanke voll und ganz unterstuetze, wuerde ich die Bibliothek und das Binding gerne an die Community zurueckgeben. ABER: Leider stehen die Bus-Telegramme natuerlich im Code mehr oder weniger im Klartext mit drin.

Weiss hier jemand, wie die Firma Issendorff zu solchen Selbstproduktionen steht? Immerhin ist, soweit ich weiss, das Busprotokoll nicht offiziell veroeffentlicht. (Wie gesagt, durch entsprechendes Googeln findet man jedoch Anhaltspunkte.)

Viele Gruesse
Andre


BBL
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 86
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:59
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2 Re: Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN

Beitragvon BBL » Mo 20. Mär 2017, 16:48

Das Projekt klingt interessant, werde ich mir in Zukunft auch mal anschauen. Ich nutze derzeit openHAB, aber mit Python tue ich mich auch leichter als mit Java.

I'dorff selber hat das openHAB-Plugin zu LCN erstellt und der openHAB-Community unter der Eclipse Public License zur Verfügung gestellt. Diese erlaubt theoretisch sogar die kommerzielle Nutzung.

Solange man immer noch zum Verbinden die LCN-PKU/PCK - Kombi braucht und zum Parametrisieren die LCN-PRO - Software, ist dem Anspruch des Herstellers Genüge getan, würde ich sagen.
Zuletzt geändert von BBL am Mo 20. Mär 2017, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
openHAB Nutzer


hocky
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 678
Registriert: So 14. Okt 2012, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3 Re: Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN

Beitragvon hocky » Mo 20. Mär 2017, 18:14

Wenn Du wissen möchtest wie Issendorff dazu steht würde ich am besten Issendorff fragen. :)
--
Grüße, Hocky

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 13953
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

#4 Re: Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN

Beitragvon Uwe » Mo 20. Mär 2017, 19:00

hocky hat geschrieben:Wenn Du wissen möchtest wie Issendorff dazu steht würde ich am besten Issendorff fragen. :)

So würde ich das auch sehen :lol:
Wobei man aus alter Erfahrung dort auch mal mit 3 Anrufen 3 Meinungen bekommen kann :w00t:
Aber ich glaube auch, dass sie mit den Jahren da um einiges "schmerzfreier" geworden sind.
Lesen können das i.d.R. ohnehin nur entsprechend (aus)gebildete Fachleute ...
Grüße, Uwe


Themenersteller
gesorthy
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 21. Aug 2011, 00:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 Re: Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN

Beitragvon gesorthy » Mo 20. Mär 2017, 21:48

Wobei die OpenHAB-Anbindung die LCN-PCHK Software benötigt. Die entfällt bei meinem Projekt, weil dort die Telegramme direkt so, wie sie in den Bus geschickt werden, Byte für Byte zusammengebastelt werden. Über diverse Kommando-Objekte geschieht das zwar sehr highlevel, aber Uwe hat schon recht... Ohne den Drang, tiefer in die Materie einsteigen zu wollen, kann man nicht viel aus dem Code raus lesen. Und die Hardware braucht man ja trotzdem noch. :thumbup:

Viele Grüße
Andre


BBL
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 86
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:59
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6 Re: Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN

Beitragvon BBL » Mo 20. Mär 2017, 22:01

Okay, dann habe ich das oben falsch verstanden. Insofern sehe ich das aus Sicht von Issendorff mit kritischen Augen, da durchaus einige Servicefälle damit generiert werden könnten, wenn sich durch fehlerhafte Telegramme Busmodule aufhängen. Ich halte es für besser, in einer für die Allgemeinheit freigegebenen Software primär auf die PCHK-Kommandos zu bauen.
openHAB Nutzer

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5611
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#7 Re: Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN

Beitragvon Thomas » Mo 20. Mär 2017, 22:35

gesorthy hat geschrieben:Wobei die OpenHAB-Anbindung die LCN-PCHK Software benötigt. Die entfällt bei meinem Projekt, weil dort die Telegramme direkt so, wie sie in den Bus geschickt werden, Byte für Byte zusammengebastelt werden. Über diverse Kommando-Objekte geschieht das zwar sehr highlevel, aber Uwe hat schon recht... Ohne den Drang, tiefer in die Materie einsteigen zu wollen, kann man nicht viel aus dem Code raus lesen. Und die Hardware braucht man ja trotzdem noch. :thumbup:

Viele Grüße
Andre

Hallo Andre,
guter Ansatz, mach da bitte weiter, könnte mal helfen...
Ich bleibe erst mal bei der LCN-PCHK, aber auch da könnte ich mir eine neue Alternative vorstellen.
Wird aber schwierig.
lg Thomas


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1728
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#8 Re: Home-Assistant und Python Bibliothek fuer LCN

Beitragvon obeis » Sa 25. Mär 2017, 23:44

Moin Andre.
Hallo zusammen.
Ich muss hier mal eben frech dazwischen rufen :blush: . Andre du hast dich selber als jemand mit guten Kentnissen in Pyhton geoutet. :w00t:
Könntest du mal auf meinen Thread http://forum.bus-profi.com/viewtopic.php?f=34&p=71984#p71984 schauen?
Vielen Dank im voraus und entschuldige die Ablenkung.

Siebo


Zurück zu „Eigenproduktionen SW“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast