Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Programmierbeispiel LCN-Uhr


Johannes
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 707
Registriert: Sa 3. Dez 2005, 17:24

#21 RE: Programmierbeispiel LCN-Uhr

Beitragvon Johannes » Mi 10. Apr 2013, 18:41

bezi hat geschrieben:Muss ich den weiteren Modulen noch irgendetwas anderes außer der Gruppenzugehörigkeit mitgeben. Den Wert (TVar - Module vor 2012) frage ich über F7 bei den Mitgliedsmodulen ab.

Nein. Und die TVar musst du gar nicht abfragen, sondern einfach in allen Mitliedern der Gruppe entsprechende Schwellwerte als Uhrzeit setzen. Wenn du also z. B. drei Module in der Gruppe hast, kannst du 3x 5 = 15 verschiedene Schaltzeiten definieren. Die TVar wird dabei nicht angefasst, sondern dient alleine zum Hochzählen des Uhrzeit-Zählers in allen Modulen der Gruppe.

Grüße, Johannes


bezi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Fr 9. Mär 2007, 17:32
Hat sich bedankt: 1 Mal

#22 RE: Programmierbeispiel LCN-Uhr

Beitragvon bezi » Do 11. Apr 2013, 19:08

Danke für die schnelle Antwort. Leider geht es dennoch nicht. Die Abfrage über F7 mache ich natürlich nur zur Kontrolle des aktuellen Schwellwertes für mich. Hier wird in dem Modul mit dem Zeitgeber auch der entsprechende Wert angezeigt, obwohl der Wert ja nur in der Gruppe sein sollte. Im zweiten Modul aus der Gruppe wird hier kein wert angezeigt. In der Gruppenansicht kann ich mir den Wert nicht anzeigen lassen. Sobald der Schwellwert erreicht ist, werden die Befehle im ersten Modul auch ausgeführt - im zweiten mit gleichen Einstellungen (Aktiv, Hysterese 1; und Schwellwert 1850) passiert nix :confused:
Ich sende bei mir über das Modul 1 den period. Zeitgeber mit 36 Sek.Takt die Taste D1 kurz.
D1 von Modul 1 hat das Ziel Gruppe 111, mit dem Kommando Zählen/Rechnen Addiere 1 an TVar (vor 2012).
Für Modul 1 in der Gruppe 111 kann ich alle Schwellwerte nutzen.
Modul 2 aus Gruppe 111 reagiert nicht :thumbdown:

Wo ist der Fehler?
Gruß
Jens

Benutzeravatar

LuckyLPA
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2450
Registriert: Di 13. Apr 2010, 16:17
Danksagung erhalten: 6 Mal

#23 RE: Programmierbeispiel LCN-Uhr

Beitragvon LuckyLPA » Do 11. Apr 2013, 21:04

Moin.

Was "hängt" am Modul? Es gibt Hardware, welche die TVar überschreibt und somit ein Zählen verhindert. Sende mal ein Leerkommando (per F5) an die Gruppe 111, dann müssen alle Module eine Rückantwort geben. Vieleicht akzeptiert das Modul die Befehle aus irgendeinem Grund nicht.
Im Zweifel einfach mal die betroffenen Module als LP3-Datei anhängen.

mfg Carsten
Wenn du Hufgetrappel hörst, denk an Pferde und nicht an Zebras.


Johannes
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 707
Registriert: Sa 3. Dez 2005, 17:24

#24 RE: Programmierbeispiel LCN-Uhr

Beitragvon Johannes » Do 11. Apr 2013, 21:31

Machst du bitte einen neuen Thread auf? Hier soll ja nur das eigentliche Programmierbeispiel vorgestellt werden.


Zurück zu „Beispielprogrammierungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast