Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Einrichtung von Lichtszenen - Verzweifelung


Themenersteller
philip_don
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 20:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Einrichtung von Lichtszenen - Verzweifelung

Beitragvon philip_don » So 29. Okt 2017, 13:26

Servus zusammen!

Ich hänge gerade wieder über meiner Programmierung meiner LCN-Anlage und bin schier am verzweifeln zum Thema Lichtszenen. Die technische Anleitung von LCN sowie die Hilfe habe ich schon gefühlt 100 mal durchgelesen in der Hoffnung, den entscheidenen Punkt überlesen zu haben.
Ich folgenden habe ich vor:

Taste A2 meines GT12 im Wohnzimmer. Hier soll die abendliche Ambientebeleuchtung gesteuert werden. Betroffen sind unterschiedliche Module im Wohnbereich sowie Flur (Ausgänge und Relais). Zudem sollen die BMI´s im Flur gesperrt werden, damit nicht beim Toilettengang die volle Beleuchtung eingeschalten wird. Nachdem es sich um nichts anderes als eine Lichtszene handelt, wollte ich es mit dieser Funktion auch so lösen. Folgendermaßen sieht es soweit aus:

Unbenannt.jpg


Unbenannt1.jpg


Unbenannt3.png


Den Griff in Taste C7 (Ambientebeleuchtung Erweiterung) habe ich deswegen gemacht, das mich meine Pro in A2 keine Taste mehr hinterlegen lässt. Leider kann ich nun auch auf C7 und D3 keine mehr hinterlegen, mir fehlt aber noch eine Lichtquelle.
Ansonsten funktioniert die Beleuchtung soweit und die Sperren arbeiten auch. Ich wollte die Anlage durch die Lichtszenen nur "schmäler" machen. Leider steig ich hier null durch. Kann mir jemand bitte helfen? Wie deaktiviere ich eigentliche eine Lichtszene?

Gruß

Philip

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5330
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Einrichtung von Lichtszenen - Verzweifelung

Beitragvon Beleuchtfix » So 29. Okt 2017, 13:44

Hast du schon einmal versucht die Szene an eine Gruppe zu schicken, dann macht es erst richtig Sinn. Und sonst mit sende Taste (eventuell auch mehrere Tasten gleichzeitig oder in eine Gruppe) dein Möglichkeiten erweitern.

Viel Erfolg
Florian

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#3 Re: Einrichtung von Lichtszenen - Verzweifelung

Beitragvon Uwe » So 29. Okt 2017, 14:15

Moin Philip,
bei den (noch recht neuen) "Mehrfachkommandos" kannst du pro Modul ingesamt max. 10 zusätzliche Tastenziele angeben. Die kann man schnell verbrauchen ...

Eine einmal gespeicherte Lichtszene ist quasi immer aktiv, man muss sie nur aufrufen.
Aufrufen und sofort danach wieder speichern ist also z.B. mal "Blödsinn" (macht dir aber wieder 1 Kommando frei).

Ich versuche mal meine Vorgehensweise für solche "Nachtlichter" zu beschreiben:
ich sperre den BMI nur bei einer Handbedienung (vom Taster) und entsperre ihn dann (ggf. auch mit Verzögerung[STV]) über Statuskommandos (oder ggf. eine Summe derer).
Beim schalten des BMI verwende ich Lichtszenen und die Registerumschaltung. Register 0 ist Tagbetrieb (da ist der Eintrag der Lichtszene leer und es tut sich nichts), Register 1 ist 'abends' (da stehen dann z.B. 90% in der Lichtszene), Register 2 ist 'nachts' (da sind es dann 20 oder 40%).
Die Registerumschaltung erfolgt durch Lichtwerte und/oder Schaltuhren, könnte aber auch manuell betätigt werden wenn man dafür virtuelle Relais und deren Statuskommandos nutzt.

Natürlich macht eine sinnvolle Anordnung der Ausgänge in Gruppen Sinn B)

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
philip_don
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 20:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 Re: Einrichtung von Lichtszenen - Verzweifelung

Beitragvon philip_don » So 29. Okt 2017, 14:40

Danke euch für die raschen Antworten! Das mit den Gruppen hatte ich auch schon im Sinn. Ich bilde eine Gruppe z.B. G50 Ambientebeleuchtung. In allen z.B. Register 0 Szene 1 bilde ich meine entsprechenden Werte und Rampen für die Ambientebeleuchtung und rufe dann mit meiner "Lichtszenentaste" am GT die Register 0 Szene 1 der G50 auf. Aber wie steuere ich die einzelnen Relais´ der verschiedenen Module in dieser Lichtszene?
Und das Speichern-Kommando kann ich mir sparen?

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: Einrichtung von Lichtszenen - Verzweifelung

Beitragvon Uwe » So 29. Okt 2017, 14:50

Relais in Lichtszenen sind etwas "doof" - zumal bei jedem speichern auch immer alle 8 Relais gespeichert werden und die gespeicherten Werte nirgends nachvollziehbar/lesbar sind.
Ich nutze bei solchen Geschichten dann immer gerne virtuelle Ausgänge (z.B. von UPS Modulen) und hänge dann die Relais nur in die Statuskommandos. Damit ist ein Relais dann wie ein Ausgang zu programmieren (mit allen Vorteilen, die ein Ausgang so bietet).
Man sollte dann aber auch vom Schalter den Ausgang schalten, damit auch meine beschriebene Sperre des BMI immer und überall funktioniert.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Thomas.Einzel
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1125
Registriert: Do 30. Mai 2002, 07:59
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#6 Re: Einrichtung von Lichtszenen - Verzweifelung

Beitragvon Thomas.Einzel » Mo 30. Okt 2017, 11:33

Zumindest wenn man keine Lichtszenen im Betrieb speichert (sondern nur mit der Pro) und somit im Betrieb nur Lichtszenen abruft, geht das auch mit Relais einfach und zuverlässig.

Wenn man Lichtszenen auch im Betrieb speichern will, wo reale Relais mit gespeichert werden, muss man in die Planung mehr Aufwand setzen und alle tatsächlich möglichen Varianten mit berücksichtigen.
Man kann sich praktisch entscheiden ob man Relais der Module wo man Ausgänge in Lichtszenen speichert, entweder nur oder nie für Lichtszenen verwenden will. Bei "nie" darf man keine Relais in Lichtszenen abrufen und muss muss dementsprechende Gruppenbefehle genau prüfen. Die ersten Erfahrungen damit waren lustig, weil plötzlich auch Rollladen mit Lichtszenen angesprochen wurden, obwohl das scheinbar nirgendwo parametriert wurde ;)

Ich hätte mir gewünscht für die Lichtszenenspeicherung und den Lichtszenenaufruf Ausgänge/Relaus/beide auswählen zu können, was für "beide" natürlich 1 byte mehr für die Relaismaske bedeutet hätte.

Thomas


Zurück zu „Programmierfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste