Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Benutzeravatar

Themenersteller
MatthiasUlrich
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 143
Registriert: Do 2. Jan 2014, 19:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#1 Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon MatthiasUlrich » Do 29. Mär 2018, 09:36

Hallo Ihr Lieben,

Ich hab bei einem Kunden eine Saunasteuerung realisiert.

Ich steuere ein Schütz per Relais an, welches ich per Regler über eine Temperaturmessung schalten lasse.
Das funktioniert wie erwartet ganz prima.

Ich wollte jetzt den Sollwert als Schwellwertquelle nehmen und da fällt mir auf: geht nicht.

Wenn der Sollwert über 5 °C steigt soll das Relais/Regler entsperrt werden und natürlich unter 5°C wieder gesperrt werden.

Hat jemand von euch eine Idee dazu?

Danke Gruß Matthias
Ich plane mit dir dein Smart Home im Raum Halle / Leipzig.
http://www.my-smart-home-support.de

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5301
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon Beleuchtfix » Do 29. Mär 2018, 12:58

Irgendwie verstehe ich deine Vorhaben nicht. Ein Sollwert verändert sich doch nicht, sondern er wird geändert. Das geht über die Sollwertverschiebung. Was willst du genau erreichen?

Gruß Florian

Benutzeravatar

Themenersteller
MatthiasUlrich
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 143
Registriert: Do 2. Jan 2014, 19:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#3 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon MatthiasUlrich » Do 29. Mär 2018, 13:02

Hey Florian,

Ich will erreichen, dass wenn man den Sollwert auf 0°C setzt, das Relais automatisch gesperrt wird, dass es nicht versehentlich eingeschaltet werden kann.

Es soll sozusagen im ausgeschalteten Zustand gesperrt werden.
Ich plane mit dir dein Smart Home im Raum Halle / Leipzig.
http://www.my-smart-home-support.de

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14075
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#4 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon Uwe » Do 29. Mär 2018, 13:37

Moin Matthias,
ich sehe das wie Florian - wobei du an eine 'Bearbeitung' des Sollwerts nur über eine Software ran kommst (das wäre mir in dem Fall aber etwas zu unsicher).
Ich würde dann auch überlegen, die "Freischaltung" der Sauna über einen 'Event' (z.B. aus einem virtuellen Relais) im LCN zu parametrieren.
Über solche Statuskommandos kannst du ja auch problemlos Sollwerte setzen - so viele wird eine 'normale' Sauna da ja nicht brauchen (1k spielt dabei ja nicht wirklich eine Rolle).

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5301
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#5 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon Beleuchtfix » Do 29. Mär 2018, 14:15

Normalerweise darfst du eine Sauna nicht per Fernbedienung einschalten. Es muss gewährleistet sein, dass der Raum vorher kontrolliert wurde. Zusätzlich kannst du z.B. einen langen Tastendruck (auch über ein paar sekunden) als Sicherheit programmieren. Sicherheitsfunktionen laufen ganz ohne LCN!.
Gruß Florian

Benutzeravatar

Themenersteller
MatthiasUlrich
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 143
Registriert: Do 2. Jan 2014, 19:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#6 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon MatthiasUlrich » Do 29. Mär 2018, 14:16

Ich glaub das eigentliche Problem ist euch noch nicht klar.

Der Kunde möchte nur den Sollwert einstellen und die Sauna soll hochheizen.

Ich möchte nur sicher gehen, dass das Relais den Ofen nicht versehentlich ansteuert.
Darum wollte ich das Relais sperren wenn der Kunde den Sollwert wieder auf 0°C setzt.
Eine kombinierte Sollwert und EIN/AUS Taste sozusagen.
Ich hab natürlich gesagt klar kriegen wir hin.


Gruß Matthias
Ich plane mit dir dein Smart Home im Raum Halle / Leipzig.
http://www.my-smart-home-support.de

Benutzeravatar

Themenersteller
MatthiasUlrich
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 143
Registriert: Do 2. Jan 2014, 19:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#7 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon MatthiasUlrich » Do 29. Mär 2018, 14:19

Es gibt Sicherheitsfunktionen wie ein Bimetall welches in der Zuleitung zum Relais sitzt.

Das ist alles getestet und funktioniert.
Ich will nur sicherstellen, dass die Sauna nicht durch irgend einen Umstand eingeschaltet wird.
Ich plane mit dir dein Smart Home im Raum Halle / Leipzig.
http://www.my-smart-home-support.de

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14075
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#8 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon Uwe » Fr 30. Mär 2018, 01:14

MatthiasUlrich hat geschrieben:Ich will nur sicherstellen, dass die Sauna nicht durch irgend einen Umstand eingeschaltet wird.

Das kannst du definitiv nicht mit einem Sollwert von 0° auslösen, Matthias.

In jeder guten Bedienungsanleitung einer Sauna ist die optische Prüfung vor dem Einschalten "vorgeschrieben". Ein Handtuch auf dem Ofen ist da brandgefährlich. Manche lassen sich sogar nur bei geschlossener Tür aktivieren, damit nicht der ganze Raum, in dem die 'Holzhütte' steht, auf Temperatur gebracht werden kann. Meine Empfehlung ist immer ein Rauchmelder mit Kontakt vor der Sauna, wenn eine "Ferneinschaltung" gewünscht wird.
Bilde eine Summe aus möglichst vielen Gegebenheiten und gib erst bei Erfüllung der kompletten Summe den Regler frei - da kann dann auch Raum- und Saunabeleuchtung 'wichtig' sein.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Themenersteller
MatthiasUlrich
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 143
Registriert: Do 2. Jan 2014, 19:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#9 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon MatthiasUlrich » Fr 30. Mär 2018, 09:17

Danke für eure Hinweise!

Ich werd mir was anderes überlegen.
Rauchmelder ist sowieso in dem Raum verbaut. Der schaltet auch schon das Relais ab und sperrt es.

Werd auf jeden Fall eine Freigabe einbauen die man vor Ort betätigen muss. Ihr habt natürlich recht Sicherheit geht über Komfort.

Danke euch fürs mitdenken.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich plane mit dir dein Smart Home im Raum Halle / Leipzig.
http://www.my-smart-home-support.de

Benutzeravatar

Bert
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 139
Registriert: Do 11. Aug 2005, 14:11
Danksagung erhalten: 3 Mal

#10 Re: Sollwert als Schwellwertquelle für Sauna Steuerung

Beitragvon Bert » Fr 30. Mär 2018, 11:40

Uwe hat geschrieben: Meine Empfehlung ist immer ein Rauchmelder mit Kontakt vor der Sauna, ...


Mein Rauchmelder war an der Kellerdecke ca. 1 m von der Saunatür.
Nach einem großzügen Aufguss und dem dann fluchartigen Verlassen der Sauna von meiner Frau, stieg die Schwade zur Decke und löste den optischen Melder aus. Nur zum Bedenken - kann also auch passieren.

Ferneinschalten ja. Aber nur wenn der Nutzer sich vor Ort vom ordnungsgemäßen Zustand der Sauna vergewissert hat.
Vor Ort könnte ein Taster betätigt werden, der die Ansteuerung des Reglers für 12 Stunden freigibt.

Also früh nachschauen - alles ok - bestätigen - am Nachmittag von der Ferne einschalten.

Die Steuerspannung könnte man noch über den ständig angezogenen Schließer eines R8H laufen lassen. Bei einem Zentral AUS, Spannungsausfall oder Reset der Module ist nach Spannungswiederkehr zur Sicherheit erst einmal gesperrt.
Mit dem Bestätigungstaster (alles iO) kann das R8H-Relais wieder anziehen.

Bert


Zurück zu „Programmierfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast