Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren


Themenersteller
BerndR
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: Mo 14. Feb 2005, 07:46
Kontaktdaten:

#1 Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon BerndR » Sa 30. Jan 2016, 21:54

Hiho! Habe ein großes Problem mit zwei neuen Somfy Rolladen-Motoren :-/ . Ich wohne jetzt seit 10 Jahren in unserem Eigenheim und so nach und nach verlassen uns die Rolladen-Motoren. D.h. sie funktionieren teilweise noch, haben aber nicht mehr genug Kraft, um komplett hochzufahren :thumbdown: .

Daher haben wir bereits zwei "alte" Motoren gegen zwei neue Somfy-Motoren mit elektronischem Endschalter ausgetauscht. Hätte ich besser nicht machen sollen. Bei beiden Motoren habe ich das Problem, dass sich die Endschalter ständig verstellen. Der Motor läuft dann zu weit oder hält früher an. Einmal ist bereits ein Rolladen abgerissen. Zwei oder dreimal war bereits ein Monteur da, um die Endschalterpositionen wieder neu einzustellen. Das passiert - wie gesagt - nur bei den neuen Motoren!

Ich habe mir im LCN schon 'n Wolf programmiert, um zu verhindern, dass die Relais zu schnell umschalten. Vielleicht bekommt der Motor dadurch einen Impuls zum Endschalter verstellen. Hat bisher aber alles nichts geholfen.

Ich habe mir sagen lassen, dass sich die Endschalter programmieren lassen, indem man die Spulen kurzschliesst !?!? Das kann durch LCN eigentlich nie passieren. Ein Relais sorgt für die Spannung und das andere Relais schaltet die Richtung um. Daher kann eigentlich nie an beiden Spulen gleichzeitig Saft anliegen ....

Kennt jemand zufällig das Problem?


weinhold
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 77
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 22:26
Kontaktdaten:

#2 RE: Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon weinhold » Sa 30. Jan 2016, 22:35

Hallo Bernd,

habe die gleich probleme bei mir zuhaus mit den alten Rolladenmotoren. Habe sie auch ausgetauscht gegen neue Somfy mit Elektronischem Endschalter. Diese stellen sich immer automatisch nach wenn die Hinternisserkennung aktivert ist. Schaue doch mal nach in der Bediehnungsanleitung dort ist alles beschrieben. Bei dem ersten was ich verbaut habe hatte ich gleiche probleme wie du. Habe dann den Motor resetet. Danach war alles ok.
Fals du die Anleitung brauchst einfach melden habe diese als PDF.
Gruß
Christian
L-Vis Team


Themenersteller
BerndR
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: Mo 14. Feb 2005, 07:46
Kontaktdaten:

#3 RE: Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon BerndR » Sa 30. Jan 2016, 23:40

Danke für's Feedback! Habe leider keine Anleitung von den Monteuren erhalten :mad: . Und so'n Gerät zum Endschalter einstellen habe ich auch nicht.

Ich hake da nochmal nach. Da es verschiedene Typen gibt, bin ich mir nicht sicher, ob mir dein PDF helfen könnte.

Ist aber schon merkwürdig. Warum sollen sich die Endschalter ständig verstellen? Sind diese Motore so empfindlich, dass sie das Prellen der Relais nicht abkönnen !?!?!?


weinhold
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 77
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 22:26
Kontaktdaten:

#4 RE: Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon weinhold » So 31. Jan 2016, 12:51

Hallo Bernd,

zum Einstellen wird normalerweiße ein Gerät benötigt das auf die Motor-Anschlussleitung angeschlossen wird. Von Somfy gibt es ein Programiergerät ist teuer, andere Möglichkeit ist ein Serien Taster ohne verriegelung mit dem geht es auch.
Mit dem Endschalterverstellen kann ich dir nicht genau sagen wie das zustande kommt.
Muste mal dein Rolladernbauer des vertrauens fragen, die machen das öfters ( tägliches Brot) . Bin auch noch Elektriker und tausche ab und zu Rolladenmotoren aus.

Gruß
Christian
L-Vis Team

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14008
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

#5 RE: Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon Uwe » Mo 1. Feb 2016, 11:17

Moin Bernd,
auf welchem Wert hast du die Umschaltzeit für die Motoren?
Mit 1,1 Sek. dürfte das eigentlich nicht mehr passieren. Mit kürzeren Werten hatte ich solche Probleme auch schon mal.

[img]1[/img]

Grüße, Uwe
Dateianhänge
682401rollo_um.jpg
682401rollo_um.jpg (30.88 KiB) 408 mal betrachtet
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Heino
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 119
Registriert: Sa 6. Jun 2009, 20:36

#6 RE: Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon Heino » Mi 3. Feb 2016, 16:04

Werden die Motoren jeweils über ein eigenes Kabel angesteuert oder zusammen über eins?


Themenersteller
BerndR
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: Mo 14. Feb 2005, 07:46
Kontaktdaten:

#7 RE: Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon BerndR » Sa 6. Feb 2016, 12:10

@Uwe: Ich habe zuerst versucht es über "Sende Taste verzögert" zu lösen. Hat nicht geklappt, da die Tasten (innerhalb) eines Moduls ab- und zu nicht ausgelöst haben :mad: . Da hatte ich die Relais aber nicht als "Motor" konfiguriert.

Jetzt habe ich es als "Rolladenmotor" konfiguriert mit natürlich 1,1s Umschaltzeit. Funktioniert auch nicht. Die 10 Jahre alten Motore haben überhaupt kein Problem! Selbst, wenn ich ohne Wartezeit einen hochfahrenden Rolladen runter fahre ... das war aber nur ausversehen und sollte man nicht machen. Ich vermute mittlerweile, dass die Relais zu stark prellen und die elektronischen Endschalter dadurch durcheinander gebracht werden. Hätte nur ein Motor von zwei neuen ein Problem, dann würde ich es auf ein defektes Relais oder einen defekten Motor schieben. Aber zwei neue haben das gleich Problem :cry: !?!?

@Heino: Ich habe ein 5-adriges Kabel verlegt. Übersprechen sollte keine Problem darstellen, hoffe ich :-/ .

Vielleicht muss ich mir mal'n RC-Glied "basteln" ...

Benutzeravatar

Heino
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 119
Registriert: Sa 6. Jun 2009, 20:36

#8 RE: Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon Heino » Mo 8. Feb 2016, 12:21

Also ein Kabel für beide Motoren?
Wenn ja da hast du dein Problem das funktioniert nicht bei elektronischen Endschaltern.
Da brauchst du ein Relais was beide trennt ist aber bei einen 5x nicht so schlimm.


Themenersteller
BerndR
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: Mo 14. Feb 2005, 07:46
Kontaktdaten:

#9 RE: Endschalter verstellen sich bei Somfy Rolladen-Motoren

Beitragvon BerndR » Sa 13. Feb 2016, 10:27

Nein, ich hatte mich falsch ausgedrückt. Sorry. Es geht zu jedem Rolladen separat ein 5-adriges Kabel! Durch EIN 5-adriges Kabel kann ich ja nicht 2 Rolläden steuern, da ich nur 3 Schalt-Adern hätte. Ich bräuchte aber mind. 4 B) .


Zurück zu „Hardware Ungereimtheiten - systembedingt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast