Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

i2c richtig verkabeln

... alles was es nicht bei Issendorff gibt
Benutzeravatar

Themenersteller
stt66
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 593
Registriert: Di 21. Okt 2008, 13:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 i2c richtig verkabeln

Beitragvon stt66 » Mo 20. Apr 2015, 18:42

Hallo Schwachstromprofis.

Ich habe zu einem i2c Lichtfühler ein Kat5 Kabel.
Wie schließe ich das richtig an?
Welche Anschlüsse sollen verdrillt sein? Zwischen den Adernpaaren gibt es ja keine Schirmung.
Anschlüsse sind:
SCL
SDA
5V
GND

Was ist da technisch richtig?

Danke vom Starkstrommonteur :P

Thomas "stt66"
Bild

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14124
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#2 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon Uwe » Mo 20. Apr 2015, 19:09

Moin Thomas,
ich bin ja (gelernt) auch nur Starkströmer ...

Aber schau dir doch mal die Anschlüsse des IV an ...
Da steht:
[zitat]Die Datenleitungen im CAT-Kabel dürfen nicht in einem Pärchen verlegt werden!
Hintergrund: Durch kapazitives überkoppeln kann es zu Problemen in der Datenübertragung kommen.[/zitat]
In einem Paar 5V und TXD, im anderen GND und RXD.
Vom Prinzip würde ich das auch beim I²C so anwenden ;)

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Lutz
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1667
Registriert: Di 15. Jul 2008, 21:06
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon Lutz » Mo 20. Apr 2015, 20:01

Let there be sound, and there was sound
Let there be light, and there was light

Benutzeravatar

Themenersteller
stt66
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 593
Registriert: Di 21. Okt 2008, 13:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon stt66 » Mo 20. Apr 2015, 20:08

Danke.

Kabel ist angebracht.
GND (-) = blau
SCL = weiß/blau
VIN (+) = orange
SDA = weiß/orange

Länge bis zum Mini-IX ca. 12m

mal sehen wie der TSL funktioniert.

lg. Thomas "stt66"
Bild


Lutz
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1667
Registriert: Di 15. Jul 2008, 21:06
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#5 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon Lutz » Mo 20. Apr 2015, 21:06

Da bin ich auch gespannt.
Konnte nur den HYT auf weitere Strecke bringen.....
Let there be sound, and there was sound
Let there be light, and there was light

Benutzeravatar

tolot27
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 14:31
Kontaktdaten:

#6 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon tolot27 » Mo 20. Apr 2015, 22:16

Wie Thomas schon verlinkt hat, ist da ggf. ein Treiberbaustein, z. B. der P82B96 auf beiden Seiten nötig. Das haben wir bei uns auch schon diskutiert und werden das vielleicht in einer weiteren Version auch berücksichtigen.

--
Viele Grüße,
Mathias
--
Viele Grüße,
Mathias

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5692
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#7 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon Thomas » Di 21. Apr 2015, 09:26

stt66 hat geschrieben:Kabel ist angebracht.
GND (-) = blau
SCL = weiß/blau
VIN (+) = orange
SDA = weiß/orange
Länge bis zum Mini-IX ca. 12m
mal sehen wie der TSL funktioniert.

Glaube es wird nicht gehen mit dem TSL, meine Versuche max 1mtr dann war Schluss.
Habe da den I2C Takt aber nicht runtergesetzt.
HYT geht da viel weiter, frag mal Karl.
http://www.mikrocontroller.net/articles/I2C_als_Hausbus

lg Thomas
lg Thomas


hagi01
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Do 11. Jun 2009, 15:40
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#8 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon hagi01 » Mi 22. Apr 2015, 08:20

Mein HYT schaftt 30m :rolleyes:

Hab da den Bustakt im Code angepasst und funtkioniert problemlos seit 2 Jahren.

lg
hagi, der gerne auf einen Anruf wartet

Benutzeravatar

tolot27
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 14:31
Kontaktdaten:

#9 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon tolot27 » Mi 22. Apr 2015, 08:26

Hi!
hagi01 hat geschrieben:Mein HYT schaftt 30m :rolleyes:
Hab da den Bustakt im Code angepasst und funtkioniert problemlos seit 2 Jahren.

Auf welche Frequenz hast Du den Takt abgesenkt?

Der HYT ist da ja etwas genügsamer als der TLS. Man müsste mal schauen wie viel der TLS bei einer herabgesetzten Frequenz schafft.

--
Viele Grüße,
Mathias
--
Viele Grüße,
Mathias


hagi01
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Do 11. Jun 2009, 15:40
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#10 RE: i2c richtig verkabeln

Beitragvon hagi01 » Mi 22. Apr 2015, 09:41

tolot27 hat geschrieben:Hi!
[zitat=hagi01]Mein HYT schaftt 30m :rolleyes:
Hab da den Bustakt im Code angepasst und funtkioniert problemlos seit 2 Jahren.

Auf welche Frequenz hast Du den Takt abgesenkt?

Der HYT ist da ja etwas genügsamer als der TLS. Man müsste mal schauen wie viel der TLS bei einer herabgesetzten Frequenz schafft.

--
Viele Grüße,
Mathias[/zitat]

Sry, hab schnell nachgesehen. Ich habe am Dealy gedreht. Mit Delay 255 klappt es wie gesagt zumindest beim HYT problemlos.:thumbup:


lg
hagi


Zurück zu „Hardware Eigenproduktionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast