Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

... alles was es nicht bei Issendorff gibt
Benutzeravatar

Themenersteller
Niko
Moderator
Moderator
Beiträge: 2143
Registriert: Di 7. Aug 2007, 17:37
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon Niko » Mi 1. Apr 2015, 07:07

Darauf haben wir schon lange gewartet: Endlich ein Display, das problemlos in einem 55er-Rahmen nutzbar ist, also zu vielen gängigen Schalterprogrammen passt.

Das ganze basiert auf einer handelsüblichen Smartwatch, auf der die LinHK-Visualisierung in einem Web-Browser läuft.

Ein bisschen Selbstbau ist natürlich erforderlich, wir sind hier ja unter "Eigenproduktionen":
  • Der Rahmen muss rückseitig ein paar zusätzliche Aussparungen erhalten, damit die Uhr bündig mit der Front abschließen kann.
  • Ein Blinddeckel muss mit einer passenden Aussparung versehen werden.
  • Ein Ladenetzteil muss auseinandergebaut und direkt an 230V angeschlossen werden. Klein genug sind die Dinger inzwischen ja, so dass sie locker in der Tasche einer Elektronikdose Platz finden können.
  • Da man vermutlich kein 10cm-USB-Ladekabel finden wird, wird man wohl auch hier basteln und es netzteilseitig direkt anlöten müssen. Ein gewinkelter Micro-USB-Stecker ist von Vorteil.

Hier mal die "Zutaten" für den Selbstbau:
[c][img]1[/img][/c]

Und noch ein paar Screenshots der Visu auf dem Smartwatch-Display:
[c][img]2[/img][/c]

Dahinter steckt letztlich die normale LinHK-Visu in der Panel-Darstellung. Hier und da muss man sicher noch ein paar Optimierungen vornehmen und insbesondere kürzere Raumbezeichnungen verwenden, da der Platz halt doch recht begrenzt ist. Aber abgesehen davon, ist die Visu ganz normal nutzbar -- was halt für so ein kleines Touchdisplay und dicke Finger eben normal ist. Aber selbst die Übersicht und ein Regenradar sind noch brauchbar gut zu erkennen.


Schöne Grüße
Niko, der damit endlich ein passendes Display für den 55er-Blinddeckel innen neben der Haustür hätte :P
Dateianhänge
645122disp-visu.jpg
645122disp-visu.jpg (27 KiB) 880 mal betrachtet
645121disp-einbau.jpg
645121disp-einbau.jpg (20.99 KiB) 880 mal betrachtet


hocky
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 694
Registriert: So 14. Okt 2012, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#2 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon hocky » Mi 1. Apr 2015, 10:45

Sehr schön :)
Ich hatte mal mit einem alten iPod experimentiert. Ging auch, aber so passend im Rahmen ist natürlich noch besser.
Was ist das denn für eine Uhr und was kostet die?
--
Grüße, Hocky

Benutzeravatar

Themenersteller
Niko
Moderator
Moderator
Beiträge: 2143
Registriert: Di 7. Aug 2007, 17:37
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon Niko » Mi 1. Apr 2015, 11:58

hocky hat geschrieben:Was ist das denn für eine Uhr und was kostet die?
Das war eine Leihgabe für ein paar Tage, einen Preis kenne ich daher leider nicht. Aber die Dinger werden wohl immer günstiger. Und für Android Wear gibt es auch einen kleinen Web-Browser, der zumindest bei meinen Versuchen erstaunlich zuverlässig funktioniert hat, und die LinHK-Visualisierung ist da prinzipbedingt schon recht anspruchsvoll.


Schöne Grüße
Niko, dessen Armbanduhr längst nicht so häufig aufgeladen werden muss -- und sich mit etwas Licht zufrieden gibt

Benutzeravatar

LuckyLPA
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2450
Registriert: Di 13. Apr 2010, 16:17
Danksagung erhalten: 6 Mal

#4 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon LuckyLPA » Mi 1. Apr 2015, 14:18

Moin.

Muss ich das jetzt ernst nehmen... Alles bedienen mittels Mikroskop???

mfg Carsten, der am 1.April immer etwas vorsichtiger mit dem "glauben" ist...
Wenn du Hufgetrappel hörst, denk an Pferde und nicht an Zebras.


hocky
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 694
Registriert: So 14. Okt 2012, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#5 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon hocky » Mi 1. Apr 2015, 15:38

LuckyLPA hat geschrieben:Muss ich das jetzt ernst nehmen... Alles bedienen mittels Mikroskop???


Naja, man sollte natürlich nicht seine komplette Visu die für einen 23-Zöller konzipiert ist 1:1 darauf abbilden - ich denke das Beispiel von Niko war ja nur ein quick´n-dirty Aufbau.
Aber wenn man das entsprechend anpasst dann kann man da schon was mit anfangen. Halt letztlich ein Mini-Touchscreen.
Ich hab zu Hause auch 2,8" Touchfelder von Crestron - das geht wunderbar. Die Buttons sind dann im iPhone-Format, lässt sich wunderbar bedienen.
--
Grüße, Hocky

Benutzeravatar

Themenersteller
Niko
Moderator
Moderator
Beiträge: 2143
Registriert: Di 7. Aug 2007, 17:37
Danksagung erhalten: 2 Mal

#6 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon Niko » Mi 1. Apr 2015, 15:38

Warum so misstrauisch, Carsten :D

Die Bedienung geht erstaunlich gut. Es wird ja schließlich nicht allzuviel gleichzeitig auf dem Display angezeigt, so dass man sich großartig vertippen könnte. Nur das viele Scrollen ist auf Dauer doch recht mühsam. :P


Schöne Grüße
Niko, dem quaternäre Anzeigen für viele Dinge schon ausreichen -- und die gibt es standardmäßig bei LCN


Dinmor
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 244
Registriert: So 5. Okt 2014, 18:14
Danksagung erhalten: 2 Mal

#7 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon Dinmor » Mi 1. Apr 2015, 15:54

Funktionell mag es bestimmt sein, aber sowas würde ich mir nie irgendwo hin hängen :scared:

Es gibt doch bestimmt billig Smartphones mit kleinen Displays, die dort passen würden.

Benutzeravatar

Themenersteller
Niko
Moderator
Moderator
Beiträge: 2143
Registriert: Di 7. Aug 2007, 17:37
Danksagung erhalten: 2 Mal

#8 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon Niko » Mi 1. Apr 2015, 15:57

hocky hat geschrieben:Naja, man sollte natürlich nicht seine komplette Visu die für einen 23-Zöller konzipiert ist 1:1 darauf abbilden
Warum nicht? Ich bevorzuge hier "one visu fits all", oder wie das genau heißt. Das bedeutet: Ein und dieselbe Visualisierung ist auf verschiedenen Endgeräten prinzipiell nutzbar, ohne dass man sich bei der Erstellung sonderlich viel Gedanken machen muss.

Klar ist natürlich, dass die Bedienung auf so einem kleinen Display mühsam ist und man daher schon überlegen sollte, das eine oder andere auszublenden, wenn man das tatsächlich nutzen möchte. Aber auch das kann man dann innerhalb der gleichen Visualisierung machen, die bei LinHK ja letztlich eine komplett im Web-Browser laufende Anwendung ist.

LinHK-Nutzer haben die gezeigte Visualisierung vielleicht sogar wiedererkannt: Es handelt sich in drei der vier Bildern um die mitgelieferte Demo-Visualisierung. Ich habe mir lediglich erlaubt, das "(Demo)" aus der Überschrift zu entfernen, da das wirklich nicht mehr aufs Display gepasst hätte. Ansonsten funktioniert die Visu genau wie z.B. beim Betrachten auf dem Smartphone.


Schöne Grüße
Niko, der das Armband inzwischen natürlich wieder brav am Uhrengehäuse angebracht hat :blush:


hocky
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 694
Registriert: So 14. Okt 2012, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#9 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon hocky » Mi 1. Apr 2015, 17:20

Niko hat geschrieben:[zitat=hocky]Naja, man sollte natürlich nicht seine komplette Visu die für einen 23-Zöller konzipiert ist 1:1 darauf abbilden
Warum nicht? Ich bevorzuge hier "one visu fits all", oder wie das genau heißt. Das bedeutet: Ein und dieselbe Visualisierung ist auf verschiedenen Endgeräten prinzipiell nutzbar, ohne dass man sich bei der Erstellung sonderlich viel Gedanken machen muss.[/zitat]

Ach so - na davon halte ich dann eher wenig, bzw. ist aus meiner Sicht das Ergebnis dann eher suboptimal.
Wenn man schnell von unterwegs sich was zus.klickert dann wäre das für mich tolerierbar, aber wenn bei mir fest installierte Touchscreens hängen, dann soll die GUI darauf auch perfekt auf die verschiedenen Ausprägungen abgestimmt sein.
--
Grüße, Hocky

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5330
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#10 RE: Display im 55er-Rahmen: sinnvoller Einsatz einer Smartwatch

Beitragvon Beleuchtfix » Mi 1. Apr 2015, 18:34

Niko, könnte man nicht vielleicht auch die LinHK direkt auf der Smartwatch integrieren? Das wäre dann endlich eine echt kompakte Lösung mit extrem geringem Stromverbrauch. Vielleicht als Ziel in genau einem Jahr?

Gruß
Florian


Zurück zu „Hardware Eigenproduktionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste