Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Lüftungsanlage steuern

... alles was es nicht bei Issendorff gibt

Themenersteller
csilver
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: So 11. Jan 2009, 06:40
Hat sich bedankt: 2 Mal

#1 Lüftungsanlage steuern

Beitragvon csilver » So 12. Apr 2009, 15:00

Ich mal wieder :-)

hi @ll,

wer kann mir wohl sagen, ob ich für meine Lüftungsanlage Vallox ValloPlus SE 500 eher eine EIB-Einheit oder eine LON-Einheit in meinen LCN-BUS integrieren kann? Leider habe ich zu beiden Steuereinheiten keine technischen Unterlagen gefunden.
Habe mal wieder keine Ahnung...

Danke und...

österliche Grüße... 8-)
Grüße, Stefan

Meine LCN Umgebung
- IP-Symcon (noch die "kleine" Version)
Module: - 4 x SH, - 1 x HU. - 14 x UPP, - 1 x UPS, - 5 x BMI, - 2 x R8H, - 1 x BS4, - 4 x TU4H, - 2 x R2H, - 1 x PK

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14124
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#2 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon Uwe » So 12. Apr 2009, 15:20

Ach du dickes Ei ... :-O

Hallo Stefan,
weder ein LON- noch ein EIB-Interface kannst du direkt in LCN integrieren.

Da fällt mir aus dem Stand nur die Möglichkeit ein, das IPS auch mit EIB/KNX kommunizieren kann (LON wäre mir da nicht bekannt).
Über ein "Stückchen Software" kann man also schon koppeln (wenn die entsprechenden Kommandos unterstützt werden).
Du solltest dir da noch mal mehr Informationen zusammensuchen ;-)

Grüße, Uwe - der Ostern etwas "Sand im Getriebe" hat :-O
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
csilver
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: So 11. Jan 2009, 06:40
Hat sich bedankt: 2 Mal

#3 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon csilver » Fr 27. Nov 2009, 13:04

Hallo,

ich habe die Lösung jetzt schon selbst gefunden.
Mit einem LCN-HU Modul kann ich 0-10 V Signale zur Lüftungsanlage senden. Dadurch kann ich laut elektrischem Schaltplan der Anlage die Lüfterstufen regeln:
1 V = Stufe 0
2 V = Stufe 1
...
9 V = Stufe 8

zu dumm, dass ich aktuell nur LH-Module habe und ich kürzlich beim Erweitern verpasst habe stattdessen ein HU-Modul zu bestellen :-(

Danke für die Hilfe,

Stefan
Grüße, Stefan

Meine LCN Umgebung
- IP-Symcon (noch die "kleine" Version)
Module: - 4 x SH, - 1 x HU. - 14 x UPP, - 1 x UPS, - 5 x BMI, - 2 x R8H, - 1 x BS4, - 4 x TU4H, - 2 x R2H, - 1 x PK

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14124
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#4 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon Uwe » Fr 27. Nov 2009, 14:10

Hallo Stefan,
eine preiswerte Lösung zum nachrüsten einer 0-10V Schnittstelle wäre auch ein AO1R. Leider lt. "Waschzettel" nur am UPP ...

Installationsanleitung hat geschrieben:[list]
[*]Die 0-10V GND Klemme liegt auf N-Potential: das angeschlossene EVG (oder der Stellantrieb) muss einen potenzialfreien Eingang haben.
[*]Das LCN-AO1R funktioniert nur in Verbindung mit einem LCN-UPP. Am LCN-SH kann es nicht eingesetzt werden (wegen dessen Störfilter). Auf der Hutschiene bitte das LCN-HU verwenden.
[*]Die beiden Leitungen vom LCN-UPP (braun & violett) zum -AO1R dürfen nicht verlängert werden!


Das N-Potential gibt es auch am HU. Hier sollte man unbedingt im Vorfeld prüfen - sonst kann damit ggf. auch die Steuerung der Lüftungsanlage zerstört werden. Im Zweifel müsste noch eine galvanische Trennung dazwischengeschaltet werden.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

stt66
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 593
Registriert: Di 21. Okt 2008, 13:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon stt66 » Do 3. Mai 2012, 20:57

Hallo.

Ich möchte das AO1R mit einen SH Modul betreiben, aber
im Waschzettel vom AO1R steht ja
[zitat]Das LCN-AO1R funktioniert nur in Verbindung mit einem LCN-UPP. Am LCN-SH kann
es nicht eingesetzt werden (wegen dessen Störfilter). Auf der Hutschiene bitte das
LCN-HU verwenden.[/zitat]
Wenn man den Störfilter abschaltet müsste es ja funktionieren, oder?

Und kann ich die 0-10 V Leitung mittels Kat5 bis zum Drehzahlregler der Pumpe auf ca. 25m verlängern?

Hat das schon wer versucht, und hat Erfahrung damit?

lg. Thomas "stt66"
Bild

Benutzeravatar

stt66
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 593
Registriert: Di 21. Okt 2008, 13:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon stt66 » Mo 7. Mai 2012, 22:33

Hat da wer eine Erfahrung? :confused:

Danke,

Thomas "stt66"
Bild

Benutzeravatar

LuckyLPA
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2450
Registriert: Di 13. Apr 2010, 16:17
Danksagung erhalten: 6 Mal

#7 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon LuckyLPA » Mi 9. Mai 2012, 16:31

Moin.

Kurz : Nein, geht nicht!

Der DIP-Schalter am SH unterbricht nur eine Querverbindung, aber ein Teil des Filters ist noch aktiv und somit hast du am AO1R immer ca 1,2V am Ausgang.

mfg Carsten, der sowas auch schon versucht hat...
Wenn du Hufgetrappel hörst, denk an Pferde und nicht an Zebras.


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1802
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#8 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon obeis » Mi 9. Mai 2012, 23:01

Moin Moin

Über die nicht vorhandene galvanische Trennung habe ich mal wieder nicht nachgedacht. Ich betreibe meine Lüftungsanlage an einem HU im Kreis "BUS HVT". Die Lüftung läuft am FI "Haustechnik", also über 2 FI´s hinweg. Bisher hatte ich noch kein Problem oder Ausfall. Alles läuft stabil.
Eigentlich wollte ich meiner Wärmepumpe ebenfalls per HU einen Sollwert vorgeben. Allerdings habe ich gerade etwas respekt davor nicht nur 2 FI´s zu umrunden sondern auch noch zwei Zähler. Eine Anfrage an Buderus, nach einem potentialfreien Eingang, ist auf dem Weg.
Meine Lüftung ist eine VALLOX KWL090
Welche Lösungswege gibt es?
- ein extra HU im Wärmepumpenkreis mit einer Anbindung per IS
- eine oder besser zwei Trennerverstärker für 0-10V
- Sie Sollwertverstellung der Wärmepumpe fallen lassen
- Eine Bastellösung
Gibt es Erfahrungswerte bei euch?
Vielen Dank im voraus.

Siebo

Benutzeravatar

Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5692
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#9 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon Thomas » Do 10. Mai 2012, 00:04

[zitat]Eine Anfrage an Buderus, nach einem potentialfreien Eingang, ist auf dem Weg.[/zitat]

Da berichte mal.

gruss thomas - wir sollten mal wieder sprechen...;)
lg Thomas


obeis
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1802
Registriert: Do 11. Jun 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#10 RE: Lüftungsanlage steuern

Beitragvon obeis » Do 10. Mai 2012, 12:49

[zitat]Sehr geehrter Herr Möring,

hiermit nehme ich Bezug auf Ihre Email vom 9. Mai 2012. Sie schreiben
uns, dass Sie Ihre Wärmepumpe WPS 9 über ein 0-10 V Signal führen
wollen. Hierzu muss dass Signal an der PEL-Platine an die Klemmen 15 u.
C. (E12.S11) Externer Sollwert angeschlossen werden. Es ist jedoch nur
ein autark arbeitendes Kleinspannungssignal ohne Netzbezug zulässig.

Bezüglich einer Lösung zur Anbindung setzen Sie sich bitte mit dem
Hersteller in Verbindung, der die Führungsgröße zur Verfügung stellt.

- Bitte geben Sie bei jeglicher Korrespondenz die oben genannte
Vorgangsnummer an. -

Mit freundlichen Grüßen

Denis Klatte[/zitat]

Und nun????? Gebt mir doch bitte mal einen Tip für eine günstige Lösung

Siebo


Zurück zu „Hardware Eigenproduktionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste