Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

i-port Lichtsensor eigenbau

... alles was es nicht bei Issendorff gibt
Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#41 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Uwe » Do 1. Mai 2008, 13:21

Die LED ist zum testen absolut super ... :-O
Eigentlich könnte man mitzählen ;-)

Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Themenersteller
Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5699
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#42 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Thomas » Fr 2. Mai 2008, 19:01

hallo,

habe noch mal mit verschiedenen werten rumprobiert,
die vorgestellte lösung funktioniert bei mir gut.

da der ldr bei lichteinfall sehr schnell niederohmig wird, hilft abkleben des ldr.

so habe ich jetzt auch eine erkennung "sonne - wolken" hinbekommen (von den schwellwerten her)

ich habe mir das ding eingenlich nur als dämmerungsschalter gebaut.
so, jetzt habe ich genung an der elektronik gefummelt, und es wird zeit die dämmerungsschalterfunktion zu programieren.
mit dem treppenhauslicht klappt es, aber kann mach die treppenhauslichtfunktion auch ohne den ausgang hinbekommen ?


gruss thomas

ps wenn jemand noch schaltpläne zb relais, taster usw hat, bitte zusenden.
lg Thomas


Nolte
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 211
Registriert: Do 22. Mär 2007, 22:24

#43 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Nolte » Fr 2. Mai 2008, 21:07

Hallöchen,

hätte mal den Schaltplan in "ordentlich" gezeichnet.

Am Platinen Layout bin ich noch dran.

Nur, Leider kann auch ich keine Bilder hochladen.

Gruß NOLTE

Benutzeravatar

Themenersteller
Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5699
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#44 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Thomas » Fr 2. Mai 2008, 23:29

hi nolte,
das ist schon mal gut, habe die zeit dafür noch nicht gefunden.

und bis jetzt auch noch mit den werten rumgespielt.
aber so wie es scheint, passt es so !

bei problemen mit der sonne-wolken-dämmerung erkennung, den ldr einwenig künstlich abdunkeln.

gruss thomas ( DER IMMER NOCH AUF KRIEGSFUSS MIT DER PROGRAMMIERUNG STEHT !)


[zitat]Original von Nolte
Hallöchen,

hätte mal den Schaltplan in "ordentlich" gezeichnet.

Am Platinen Layout bin ich noch dran.

Nur, Leider kann auch ich keine Bilder hochladen.

Gruß NOLTE[/zitat]
lg Thomas

Benutzeravatar

Themenersteller
Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5699
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#45 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Thomas » Fr 2. Mai 2008, 23:34

@ uwe und florian,

leider habt ihr 2 unterschiedliche sensoren vom gehäuse her bekommen (hatte leider keine anderen mehr)

daher sind eure schwellwerte etwas unterschiedlich zu betrachten.

gruss thomas
lg Thomas

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#46 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Uwe » Fr 2. Mai 2008, 23:46

Moin zusammen,
den Schaltplan zu mir, ich lade ihn hoch ... ;-)

Meine Programmierung regelt jetzt (mit einigen Anpassungen über den Tag) das Licht in meinem Büro. Schwellwerte und Zeiten kann man jederzeit und einfach anpassen.

Ich lese das mal aus - kommt gleich.

Hier ist wieder Platz für meinen Wahlspruch:
... es geht
:-O Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#47 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Uwe » Sa 3. Mai 2008, 00:14

Bei mir funzt dieses:
[hr]
Segment:0 ID: 23
Name: Büro Test
Kommentar: Schreibtisch Büro

Typ: LCN-UP+ Modul v2
Seriennr.: 11AB02-4B89 I
Software: 100B05
I-Anschluss: Impulszähler, Kein Temperatur Sensor angeschlossen
Impulszähler zählt alle Flanken

Statuskommandos:
Relais 1-8 / Tasten C1-C8
Schwellwerte: Hysterese: 1 B1: 10 B2: 80 B3: 100 B4: 200 B5: 500
Quelle: T-Port-Sensor
Tastenbelegung:

Tabelle B:
Taste B1
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Tabelle B Taste ----5--- in 35s
Los: TASTEN -2------ B=los
(2) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Relais 1--- ----
Los: Wiederhole Relais: 1234----
Taste B2
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Relais -1-- ----
Los: Tabelle C Taste -2------ in 20s
(2) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: TASTEN --3----- B=los
Los: Unprogrammiert
Taste B3
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Relais --1- ----
Los: Tabelle C Taste --3----- in 20s
(2) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: TASTEN ---4---- B=los
Los: Unprogrammiert
Taste B4
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Relais ---1 ----
Los: Tabelle C Taste ---4---- in 10s
(2) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Tabelle C: Sende-Tasten-Timer stoppen
Los: Unprogrammiert
Taste B5
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Nullstellen
Lang: Nullstellen
Los: Unprogrammiert
(2) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test"
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Unprogrammiert
Los: Unprogrammiert

Tabelle C:
Taste C1
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test" (Statuskommandos Rel. 1;)
Kurz: Relais 0000 ----
Lang: Unprogrammiert
Los: Unprogrammiert
(2) -> Segment 0, Modul 22 "Büro Schreibtisch" (Statuskommandos Rel. 1;)
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Ausg.2: EIN, Rampe: 5.00 Sek
Los: Unprogrammiert
Taste C2
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test" (Statuskommandos Rel. 2;)
Kurz: Relais -000 ----
Lang: Unprogrammiert
Los: Wiederhole Relais: 1-------
(2) -> Segment 0, Modul 22 "Büro Schreibtisch" (Statuskommandos Rel. 2;)
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Ausg.2: = 50%, Rampe: 240.00 Sek
Los: Unprogrammiert
Taste C3
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test" (Statuskommandos Rel. 3;)
Kurz: Relais --00 ----
Lang: Unprogrammiert
Los: Wiederhole Relais: -2------
(2) -> Segment 0, Modul 22 "Büro Schreibtisch" (Statuskommandos Rel. 3;)
Kurz: Unprogrammiert
Lang: Ausg.2: AUS, Rampe: 360.00 Sek
Los: Unprogrammiert
Taste C4
(1) -> Segment 0, Modul 23 "Büro Test" (Statuskommandos Rel. 4;)
Kurz: Relais ---0 ----
Lang: Unprogrammiert
Los: Unprogrammiert
[hr]
Ich lasse das mal einfach so unkommentiert stehen und wünsche viel Spaß beim probieren.
Alle "Werte" lassen sich ja anpassen ... (auch die Rampen)

Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Themenersteller
Thomas
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 5699
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:03
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#48 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Thomas » Sa 3. Mai 2008, 09:06

Hallo uwe,

danke für das programmbeispiel, aber leider ist mein upp zu alt.
kann nur tasten an tabelle a senden.

gruss thomas
lg Thomas

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5330
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#49 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Beleuchtfix » Sa 3. Mai 2008, 11:36

Hallo Thomas,
erst einmal herzlichen Dank für den Sensor :-)
Meine ersten Versuche im Zimmer waren sehr erfolgreich. Allerdings konnte ich die Werte nur über die Pro auslesen, und da ist ein genaues Ablesen der gezählten Werte schwierig. Ich sollte das noch ergänzend in IPS testen.

Meine Versuchsreihe habe ich jeweils über 30 Sekunden geführt und dabei dann den maximal erreichten Wert abgelesen. Ohne weitere Modifikation ist das Ding gigantisch gut im niedrigen Bereich. Ich konnte im Bereich zwischen 0 und 1 Lux noch deutliche Änderungen feststellen, während ein Unterschied von 120-180 Lux sehr gering war. Ob ich draußen zwischen 1000 und 100000 noch Unterschiede feststellen kann, konnte ich noch nicht testen.

Hier einmal eine kleine Wertetabelle:

Code: Alles auswählen

Lux    |     Impulse / 30 Sekunden
0      |     0
1      |     15-22
12     |     73-85
60     |     135-160
120    |     180-196
180    |     200-210


Gruß
Florian
- Editiert von Beleuchtfix am 03.05.2008, 11:57 -

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14135
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

#50 RE: i-port Lichtsensor eigenbau

Beitragvon Uwe » Sa 3. Mai 2008, 12:11

Moin Moin,
im Zweifelsfall muss man halt die STV auf mehrere Module verteilen ...
Mein Testmodul auf dem Schreibtisch hat noch einen EIB-Taster angeschlossen, deshalb fiel Tab.A aus.

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem frei zu machenden I-Port im Außenbereich und möchte auch probieren, was das Ding mit direktem Sonnenlicht zählt.
Da hat es dann bei mir auch alte Module ...

@Thomas: du hast aber gesehen, dass man mit virtuellen Relais auch gut mit mehreren Schwellwerten schalten kann?

"Mai, ist das schön" :-O
Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Zurück zu „Hardware Eigenproduktionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast